www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Schwaden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anfänger und ihre Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Firefly
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 07.11.2008, 18:25    Titel: Schwaden Antworten mit Zitat

In diversen Threads ist hier die Rede davon, daß man es per Wasser in einer kleinen Tasse oder ähnlichem Behältnis mit in den Ofen stellen nicht schafft den nötigen Dampf zu erzeugen.

Diese Art Anweisungen kenne ich auch von diversen Backmischungen, habe sie aber um wirklich saftiges leckeres Brot zu bekommen schon seit längerer zeit durch etwas anderes ersetzt.

Für meinen Umluftherd (asbach-uralt, Billigmarke) gibts drei backbleche, einen Rost und eine Fettpfanne. Zum Vorheizen kommt das Blech auf dem gebacken wird auf die mittlere Schiene und ganz unten stelle ich die Fettpfanne rein. Dann auf höchste Stufe stellen, ich schätze die erreicht irgendwas zwischen 220 und 250 Grad mit Umluft und ballern lassen bis die Temperatur erreicht ist, während das Brot an einem warmen Platz aufgeht.

Meist entscheide ich nach Lust, Laune und Teigkonsistenz ob ich den fertig gekneteten Teigling ohne Form auf das mit Backpapier ausgelegte Blech stürze oder ob ich doch in einer Kastenform backe, auch freistehend gelingen die Brote aus den backmischungen bisher ganz brauchbar und erinnern nicht zu sehr an Fladenbrote. Scheint also ich hab beim Zugucken bei Mama vor über 20 jahren doch ein bißchen was übers richtige Wirken gelernt.

Da das Dampf erzeugen mit einfach reingestellten Wasserschalen nicht erfolgbringend ist, nehme ich inzwischen zum einen nicht Wasser wie es aus der Leitung kommt, was im günstigsten Fall 50 oder 60° C hat, sondern ich erhitze etwa einen Liter im Wasserkocher bis es kocht, dann fehlt nicht mehr so viel Temperaturdifferenz zum Übergang in die Dampfphase. Nachdem das Brot an seinem Platz ist, ziehe ich nun die ganz unten eingeschobene Fettpfanne so weit vor, daß ich das Wasser hineingießen kann, tue dies, schiebe wieder rein und schließe schnellstens die Backofentür.

Es bildet sich sofort so viel Dampf, daß er trotz der geschlossenen Türe nach draußen dringt und die Brote werden so wie ich sie haben möchte.

Vielleicht hilft es denen weiter, die hier schon über schwimmende Schubladen unter dem Ofen geklagt haben, die Fettpfanne dürfte selbst bei meinem kleinen nur 50cm breiten Ofen sogar bis zu gut zwei Liter fassen - mit den 1,75 Liter die mein Wasserkocher maximal faßt läuft sie jedenfalls nicht über.

Diese Variante ist mir jedenfalls deutlich sympathischer als immer wieder zu kontrollieren und mit einer Sprühflasche zu hantieren, ich kann das Brot dann sobald es erst mal im Ofen ist recht locker sich selbst überlassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 07.11.2008, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Firefly!

Dein Bericht hört sich gut an, ich nehme immer eine Jenaglasschüssel und stelle das Wasser von Anfang an kalt hinein und sprühe zusätzlich noch. Werde mich mal um ein altes Backblech umschauen und ausprobieren. Mein Originales versaue ich mir sicher nicht mit dem Kalk, denn der ist häftig vorhanden. Vielleicht mache ich mir eines aus Niro, denn das kann ich dann in die Firma zum abbeizen mitnehmen Winken
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Firefly
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 08.11.2008, 03:28    Titel: Antworten mit Zitat

@Sauerbruch

Ich habe auch extrem kalkhaltiges Wasser hier, und es macht sich schon an der Fettpfanne bemerkbar. Es hilft etwas, daß mein Wasserkocher einen Feinfilter am Ausguß hat, der eventuell ausgefallenen kalk vom Erhitzen im Wasserkocher schon mal zurückhält. Und Wasserkocher entkalken ist ja nicht wirklich schwer. wenns mir gar zu heftig wurde mit dem Kalk habe ich schon mal Entkalkerflüssigkeit für Kaffeemaschinen/wasserkocher/...angemischt und im Kocher erhitzt, dann aber nicht zum Wasserkocherentkalken stehengelassen sondern sofort in die Fettpfanne gekippt, halbe Stunde stehenlassen und dann mal mit der Spülbürste drüber - dann ist der Kalk weg. Wie bei kaffemaschinen und Wasserfiltern auch ist natürlich hinterher reichlich Spülen mit klarem Wasser angesagt. Wobei ich zugeben muß, daß ich die Fettpfanne höchstens ein oder zwei mal im Jahr zu irgendeiner Essenszubereitung benutze, insofern läßt es sich für mich problemlos handhaben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
babsie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 141

BeitragVerfasst am: 08.11.2008, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

da wir über eine Osmoseanlage verfügen ist kalkhaltiges Wasser ein Thema der Vergangenheit. Sonst habe ich regelmäßig einmal im Monat den Backofen mit einem essiggetränktem Tuch auswischen müssen. Nicht so prickelnd ...

Nehme dieses Osmosewasser übrigens auch für den Sauerteigansatz bzw. für die Wassermenge beim Backen, hier ist dann auch kein Chlor oder andere Zusätze mehr drinnen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caspartroy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 12:08    Titel: auf den Ofenboden Antworten mit Zitat

ich schütte einfach einen Becher heissen Wassers auf den Ofenboden, das dampft prima. Hat das irgendwelche Nachteile? Vertragen das neuere Öfen, kann ich das also weiterempfehlen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 13:07    Titel: Re: auf den Ofenboden Antworten mit Zitat

caspartroy hat Folgendes geschrieben:
ich schütte einfach einen Becher heissen Wassers auf den Ofenboden, das dampft prima. Hat das irgendwelche Nachteile? Vertragen das neuere Öfen, kann ich das also weiterempfehlen?


ich habe das auch genau 1 x gemacht ( mit kochendem Wasser) und seither habe ich einen gewellten Backofenboden Geschockt
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
caspartroy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 13:44    Titel: Re: auf den Ofenboden Antworten mit Zitat

future01 hat Folgendes geschrieben:

...
ich habe das auch genau 1 x gemacht ( mit kochendem Wasser) und seither habe ich einen gewellten Backofenboden Geschockt

Beeinträchtigt das den Gebrauch des Backofens?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 14:16    Titel: Re: auf den Ofenboden Antworten mit Zitat

caspartroy hat Folgendes geschrieben:
future01 hat Folgendes geschrieben:

...
ich habe das auch genau 1 x gemacht ( mit kochendem Wasser) und seither habe ich einen gewellten Backofenboden Geschockt

Beeinträchtigt das den Gebrauch des Backofens?


konnte ich bisher nicht feststellen...
ist aber sehr ärgerlich wenn der Backofen erst mal vielleicht 1/2 Jahr alt ist Geschockt
also ich würde es nicht mehr tun da es auch andere Möglichkeiten dafür gibt..
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Osmosewasser, ist das so wie Destiliertes Wasser oder DI-Wasser, in der Firma sagen wir immer aus Spaß zum DI.W., demoliertes Wasser. Ich entkalke mit Zitronensäure und ist algemein kein Problem für mich!
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 17:32    Titel: Re: auf den Ofenboden Antworten mit Zitat

caspartroy hat Folgendes geschrieben:
ich schütte einfach einen Becher heissen Wassers auf den Ofenboden, das dampft prima. Hat das irgendwelche Nachteile? Vertragen das neuere Öfen, kann ich das also weiterempfehlen?


...davon würde ich abraten, das kann ein ganz schnelles AUS für den Ofen bedeuten oder der Ofeninnenraum (Boden) kann sich verziehen...
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Julischnecke
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.04.2008
Beiträge: 166
Wohnort: In einem kleinen schwäbischen Dorf in der Nähe von Kirchheim/Teck

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 22:50    Titel: Re: auf den Ofenboden Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
caspartroy hat Folgendes geschrieben:
ich schütte einfach einen Becher heissen Wassers auf den Ofenboden, das dampft prima. Hat das irgendwelche Nachteile? Vertragen das neuere Öfen, kann ich das also weiterempfehlen?


...davon würde ich abraten, das kann ein ganz schnelles AUS für den Ofen bedeuten oder der Ofeninnenraum (Boden) kann sich verziehen...


Hallo,

ja, kann ich auch nur bestätigen. Mein Ofen hat seither auch einen gewellten Boden und sieht wirklich unschön aus. Ich sprühe seither einfach kräftig mit der Sprühflasche.
LG
Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
birgit0105
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 28.04.2008
Beiträge: 408
Wohnort: Burkardroth

BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich gehöre auch zu den Wellenofenbodlern. Seitdem stell ich ein flaches Gefäß auf den Boden, in das ich das Wasser schütte.
Gruß
Birgit
_________________
Carpe Diem - Carpe Sauerteig!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

schön dass ich damit nicht alleine dastehe Sehr glücklich
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

und ich bin sehr froh darüber, dass ich immer ein Feigling war und mich nicht getraut habe, dies auszuprobieren
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caspartroy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, wenn ich mir einen neuen Ofen zulege, hätte ich gerne einen, der das aushält (das Wasser auf dem Boden), gibt's dazu Empfehlungen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.11.2008, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

.....ich würde es nicht machen, aber es gibt mittlerweile Haushaltsöfen mit Klimagarfunktion - eine Kombination von Heißluft plus Feuchte, verspricht perfekte Ergebnisse z. B. bei Brot, Fleisch und Kuchen.
Es kann als manuelle Betriebsart oder im Rahmen der Automatik-Programme angewendet werden.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 11.11.2008, 18:28, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1396

BeitragVerfasst am: 11.11.2008, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

....alles nur eine Frage des Preises.....
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
korsar
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beiträge: 85
Wohnort: Bodensee

BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Gehöre übrigens auch zu denen, die eine Delle im Backofenboden haben. Es hat einmal laut geknackt (dachte schon der Ofen explodiert) und später habe ich dann die Delle entdeckt. Daher ärgert es mich immer wieder, wenn ich irgendwo den "Tipp" lese, eine Tasse Wasser auf den Ofenboden zu kippen. Wenn ich dran denke, schreibe ich dann dem Seitenbetreiber, dass es bei einigen Öfen damit Probleme gibt.

Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn vor solchen Aktionen in den Backofenanleitungen gewarnt wird. Als studierter Depp hätte ich es eigentlich auch so wissen müssen. Also: Backofen ein-, aber Kopf nicht ausschalten Sehr glücklich . Ich hoffe damit keinem zu Nahe zu treten.

Viele Grüße und Spass beim Backen Smilie

Korsar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sauerbruch
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 08.06.2008
Beiträge: 569
Wohnort: Linz/A

BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Bei meinem AEG verzieht sich das flache Blech, das macht auch einen schnalzer, mache darauf nichts, sonst kann ich das Zeug von der Heizung kratzen!
_________________
Hallo, ist der Sauerteig bei euch schon sauer, ich hoffe nicht wegen mir!
Es grüßt, Horst das Brot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
caspartroy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 15.11.2008, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

korsar hat Folgendes geschrieben:
Gehöre übrigens auch zu denen, die eine Delle im Backofenboden haben. Also: Backofen ein-, aber Kopf nicht ausschalten Sehr glücklich . Ich hoffe damit keinem zu Nahe zu treten.

Korsar

Dann schalte doch mal Deinen Kopf ein und sage mir, warum sich alle wegen einer Delle, die anscheinend überhaupt keine negativen Auswirkungen hat, so anstellen? Mein Kopf sagt mir, dass ich gutes Brot backen will und dafür keinen dellenfreien Backofen mit Hochglanzboden brauche, insofern finde ich den Tipp nach wie vor sehr gut!

Diese Klimagar-Funktion werde ich mir mal anschauen, danke für den Tipp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.11.2008, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

caspartroy hat Folgendes geschrieben:
korsar hat Folgendes geschrieben:
Gehöre übrigens auch zu denen, die eine Delle im Backofenboden haben. Also: Backofen ein-, aber Kopf nicht ausschalten Sehr glücklich . Ich hoffe damit keinem zu Nahe zu treten.

Korsar

Dann schalte doch mal Deinen Kopf ein und sage mir, warum sich alle wegen einer Delle, die anscheinend überhaupt keine negativen Auswirkungen hat, so anstellen? Mein Kopf sagt mir, dass ich gutes Brot backen will und dafür keinen dellenfreien Backofen mit Hochglanzboden brauche, insofern finde ich den Tipp nach wie vor sehr gut!



...eine Delle wäre bei dieser Vorgehensweise noch das geringste Problem, wenn ich meinen Kopf einschalte, dann sage er mir, dass im ungünstigsten Fall mein Ofen hinüber ist.... Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
future01
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 1321
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 15.11.2008, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

caspartroy hat Folgendes geschrieben:
Mein Kopf sagt mir, dass ich gutes Brot backen will und dafür keinen dellenfreien Backofen mit Hochglanzboden brauche, insofern finde ich den Tipp nach wie vor sehr gut!

Diese Klimagar-Funktion werde ich mir mal anschauen, danke für den Tipp.


das steht Dir selbstverständlich auch zu und wir dürfen uns trotzdem Gedanken über unseren BO machen und auch, da es ganz einfach ist, den Ratschlag hier geben, eine Fettpfanne oder Ähnliches zu benutzen. Es soll Leute geben die keinen verdellten BO-Boden möchten und dankbar für den Hinweis sind, die Anderen schwaden auf Deine Art und Weise Auf den Arm nehmen
_________________
Gruß Renate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
caspartroy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.05.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 16.11.2008, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:

...eine Delle wäre bei dieser Vorgehensweise noch das geringste Problem, wenn ich meinen Kopf einschalte, dann sage er mir, dass im ungünstigsten Fall mein Ofen hinüber ist.... Winken

Ist das schon vorgekommen oder hat schonmal jemand davon gelesen? Dann könnte der Backofen auch hinüber sein, wenn die Auflaufform mal aus der Hand rutscht oder so, einen derart empfindlichen Backofen würde ich bei der Anschaffung natürlich gern vermeiden Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.11.2008, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

...ich weiß das von einer Hobbybäckerin die das Wasser auch öfters auf den Boden des Ofens schüttet. Sie hat schon einige Öfen zerlegt und kauft sich aus diesem Grund immer nur günstige Öfen ohne Schnickschnack...
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ankaoha
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 11.11.2007
Beiträge: 22
Wohnort: Oberharmersbach/Ortenaukreis

BeitragVerfasst am: 17.11.2008, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe im untersten Fach meines Ofens ein Backblech, darüber ein Gitter mit Backstein. Beim einschiessen des Brotes kippe ich die halbe Tasse Wasser in das Backbelch. Das Wasser verdunstet sofort und ich hab einen guten Dampf im Ofen.
Ich würde nie in meinen Ofen Wasser kippen. Ich denke, dass ein gewellter Boden dem Heizstab nicht guttut.

Gruß Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab eine 2cm dicke Granitplatte (aus dem Garten Winken ) auf das Gitter gelegt und heize den Ofen damit immer mind. 45 min. vor. Dann wird das Brot drauf gelegt und daneben etwas Wasser drauf geleert - das dampft dann schön Winken
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beiträge: 239
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Sag mal, klebt dein Brot dann nicht fest? Denn wenn es unten rum zu feucht wird wird es doch klebrig und haftet. So ist es mir schon einige Male passiert.

Ich habe jetzt ein rundes Pizzablech unter meinem Backstein und da kippe ich das Wasser rein. Es knackt und zischt aber dem Ofen schadet es nicht.
Bis jetzt! Winken Grade ist die Form aber auch nicht mehr!
_________________
Liebe Grüße
Euer


Olaf
Er ist wie Sauerteig, nicht kleinzukriegen, mein Blog: http://backstube.olaf-kaiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Firefly
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

@Regina

Die meisten Naturmaterialien mögen plötzliche Temperaturveränderungen gar nicht - wenn dein Stein richtig vorgeheizt ist hat er deutlich über 200 Grad, und wenn du da kaltes (selbst kochendheißes von knapp 100 Grad) draufkippst, ist das ein so krasser Temperatursprung, daß dein Stein springen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 25.01.2009, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ok. Werde das Backblech darunter einschieben und mit ca. 1-2 cm hohen Wasser füllen und mit aufheizen. Morgen backe ich wieder mal.
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beiträge: 239
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 25.01.2009, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ähhh, was hast du vor Regina?
Erstens mit einem mit Wasser gefüllten Backblech im kalten Ofen?
Zweitens mit soviel Wasser?

Ofen mit dem Blech ohne Wasser anheizen!
Wenn du dein Brot einschiesst, dann kippst du etwa 100ml Wasser auf das Blech und machst die Klappe des Ofens schnell wieder zu. Sehr viel mehr brauchst du nicht!
_________________
Liebe Grüße
Euer


Olaf
Er ist wie Sauerteig, nicht kleinzukriegen, mein Blog: http://backstube.olaf-kaiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, werde ich probieren!
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeateSch
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich habe das Schwaden überhaupt nicht im Griff.

[b]Nebenwirkung beim Sprühen[/b] : Das Abdeckglas der Beleuchtung ist
bei meinem schönen neuen Ofen gesprungen.
Da wollte auch keiner mehr riskieren den Inhalt zu essen.

Jetzt lasse ich das Sprühen und bastel weiter.

LG
Beate
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

BeateSch hat Folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich habe das Schwaden überhaupt nicht im Griff.

Nebenwirkung beim Sprühen : Das Abdeckglas der Beleuchtung ist
bei meinem schönen neuen Ofen gesprungen.
Da wollte auch keiner mehr riskieren den Inhalt zu essen.

Jetzt lasse ich das Sprühen und bastel weiter.

LG
Beate

Ja, vom Sprühen wurde mir auch schon abgeraten....
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nebenwirkung beim Sprühen : Das Abdeckglas der Beleuchtung ist bei meinem schönen neuen Ofen gesprungen.

..du sollst ja auch nicht auf die Lampe sprühen, sondern an die Ofenwände Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal von mir:

Backblech direkt auf den Boden stellen, mit aufheizen.
Brot einschießen (das steht dann auf einer der unteren Schienen.
Darunter schütte ich dann das Wasser in ein altes Blech, nur etwa ein halbes Glas voll, dass es bis nach 10-15 Minuten restlos verdampft. Danach Türe öffnen und den Dampf ablassen.
Danach fertig backen.

Das alles mit Verstand und Gefühl.
Sprühen und Güsse auf die Steinplatte empfehle ich absolut nicht.

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joschi,
gibt das keinen Hitzestau, wenn man das Blech direkt auf den Ofenboden stellt? ...ich trau mich nicht.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach es nächstes mal so ähnlich wie Joschi: auf vorletzer Schiene Naturstein, auf letzter Schiene Backblech. Stein vorheizen, Brot einschießen, 1/2 Glas Wasser auf das Blech gießen. Nach 10-15 Min. dampf raus lassen.......

Danke!
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
...auf vorletzer Schiene Naturstein, auf letzter Schiene Backblech.


...dann solltest du mit Umluft vorheizen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Joschi,
gibt das keinen Hitzestau, wenn man das Blech direkt auf den Ofenboden stellt? ...ich trau mich nicht.


Warum sol ein Blech mehr da für Hitzestau sorgen?
Es ist ja wirklich nur ein Belch, das die Hitze genau so abgibt wie der Ofenboden selbst auch. Die dünne Luftschicht dazwischen hat praktisch keinen Effekt.

So wie Regina sich das schon wieder zusammenbastelt, hat das Blech einen absolut hitzestauenden Effekt. Ich würde nie ein Blech dazwischenhängen.
Es ist schon wichtig, dass es auf dem Boden aufliegt.

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

...meinen Backstein soll ich keinesfalls dirket auf den Ofenboden legen, wegen Hitzestau und bei einem großen Blech hab ich halt auch Bedenken.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Backstein würde ich auch als etwas klobig empfinden.
Ich habe wirklich nur ein dünnes Blech da liegen, es liegt am Boden auf und macht echt keine Isolierung, die Brote werden vom Stein her schön dunkel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15331
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

....ok, ich werde es testen...es gibt eh bald einen neuen Ofen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olaf
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beiträge: 239
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Für Hausbackofennutzer handhabe ich es folgendermaßen:
Ich habe da ein altes rundes Pizzablech. Das stelle ich auf den Backofenboden und auf der unteren Schiene liegt der Backstein auf dem Rost. Platz zwischen den beiden sind etwa zwei bis drei Zentimeter. Dann wird angeheizt.
Was ich als Vorteilhaft bei einem runden Blech sehe ist, dass ich eine schön Schüttöffnung habe. Und dadurch, dass die Seitenwände ca. drei Zentimeter hoch sind kleckert da auch nichts drüber.
_________________
Liebe Grüße
Euer


Olaf
Er ist wie Sauerteig, nicht kleinzukriegen, mein Blog: http://backstube.olaf-kaiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
So wie Regina sich das schon wieder zusammenbastelt, hat das Blech einen absolut hitzestauenden Effekt. Ich würde nie ein Blech dazwischenhängen.
Es ist schon wichtig, dass es auf dem Boden aufliegt.


Hab ich auch noch nie gemacht. Gestern habe ich mein Pizzablech auf den Boden gestellt und ca. 1 cm hoch mit Wasser gefüllt.
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

1 cm ist eine irre Menge, das ist ja mehr als ein halber Liter...
1x30x30=900cm3, also fast ein ganzer ... da muss der Ofen schon mächtig dagegen anheizen, vor allem wird die Unterhitze nicht höher als 100°C solange das Wasser da steht. Bedenke das mal...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

also ein halbes Glas reicht?
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nontox
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beiträge: 1854
Wohnort: Landshut Niederbayern

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das liegt am Ofen, schafft der Ofen 900 ml innerhalb von 15 Minuten, dann sind 900ml richtig.
Dann ist dein Ofen aber alles andere als dicht...
ich gebe lieber keine exakten Zahlen an. Ein Manz braucht überhaupt keine Schwaden, der dampft so vor sich hin.
Mein Ofen jetzt braucht weniger als der davor.
Ich richt mich wirklich danach, welche Menge Wasser er Ofen bei der gegebenen Temperatur innerhalb der ersten Backphase verdampfen kann. Nicht mehr aber auch nicht weniger, bei mir ist das ein halbes Glas.

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
regina24455
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 191
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

nontox hat Folgendes geschrieben:
Das liegt am Ofen, schafft der Ofen 900 ml innerhalb von 15 Minuten, dann sind 900ml richtig.
Dann ist dein Ofen aber alles andere als dicht...
ich gebe lieber keine exakten Zahlen an. Ein Manz braucht überhaupt keine Schwaden, der dampft so vor sich hin.
Mein Ofen jetzt braucht weniger als der davor.
Ich richt mich wirklich danach, welche Menge Wasser er Ofen bei der gegebenen Temperatur innerhalb der ersten Backphase verdampfen kann. Nicht mehr aber auch nicht weniger, bei mir ist das ein halbes Glas.

Joschi

Ok, versuche ich herauszufinden.
danke
_________________
Smilie Winken Smilie Winken Smilie Winken Smilie

ganz liebe Grüße!

Regina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mehlwurm
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 01.01.2009
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 08.02.2009, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,
Sicherlich ist mein Schwaden auch noch verbesserungswürdig. Gestern abend habe ich eine Bratenplatte auf den Boden gestellt und mit heiß Wasser (ca. 1/4 l) gefüllt, als ich die Brote eingeschossen habe.
Die Brote hatten aber durch die große Fläche der Platte nur mäßig Unterhitze bekommen. Einen Wärmestau hat das sicher gegeben, ist mir nur zu spät eingefallen.

@ nontox
Ein Backblech auf den Boden stellen wird so auch nicht funktionieren, auf den Backofenboden sind große Sicken gepreßt.

Wenn ich so darüber nachdenke, braucht die Unterhitze nicht auch "freie Sicht" auf das Backblech mit dem Brot?


Bei meinen Broten ( Norddeutsches Mischbrot mit 100% VKM) ist die Kruste immer sehr kräftig. Kann das am falschen Schwaden liegen?


Viele Grüße vom Mehlwurm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 10.11.2008
Beiträge: 239
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 08.02.2009, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Mehlwurm hat Folgendes geschrieben:
Bei meinen Broten ( Norddeutsches Mischbrot mit 100% VKM) ist die Kruste immer sehr kräftig. Kann das am falschen Schwaden liegen?


Ich denke eher, dass du einmal die Temperatur in deinem Backofen mit einem entsprechendem Thermometer prüfen solltest.
Kann durchaus sein, dass dein Backofen mehr heizt als es anzeigt.

War bei mir genauso. Dadurch waren meine Brote auch immer etwas dunkler als geplant (aber nicht Schwarz!). Habe dann mal nachgemessen und festgestellt, dass mein Backofen 275 Grad produziert obwohl er nur 250 anzeigt! Beginne jetzt mit 230 Grad und gehe runter bis auf 180 Grad.
_________________
Liebe Grüße
Euer


Olaf
Er ist wie Sauerteig, nicht kleinzukriegen, mein Blog: http://backstube.olaf-kaiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Anfänger und ihre Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->