www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Schwarzbrot aus Litauen RST
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katzmann
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrńge: 29
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 03.06.2010, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Na schmeckt sie denn sauer?
Also irgendwelche aktiven Organismen sind sicher drin - sonst w├Ąr' sie ja nicht dick.

Also die Mikroorganismen sollen ja eigentlich aus der Buttermilch kommen - und haben sich in der Milch anscheinend pr├Ąchtig vermehrt. (Zur Butterherstellung wird der Rahm auch ges├Ąuert. Das D├╝nne was nicht mit in die Butter kommt, also die Buttermilch, enth├Ąlt aber trotzdem noch gen├╝gend MO's um die sterilste Milch zu infizieren...)

Um da nochmal explizit drauf hinzuweisen:
Man kann Sauermilch trinken! Die ist lecker und sogar gesund. (Das ist nat├╝rlich Geschmacks- und Ansichtssache...) Man kann sogar mit der sauren Milch auch wieder neue Milch impfen - das funktioniert einige Male!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Kl├Ąrchen
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 11.08.2009
Beitrńge: 26

BeitragVerfasst am: 03.06.2010, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katzmann,

ja, sie schmeckt sauer und ich werds mit ihr versuchen. Da bin ich jetzt wirklich gespannt - ich werde berichten!

Herzliche Gr├╝├če
Kl├Ąrchen[/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beitrńge: 185

BeitragVerfasst am: 11.11.2010, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mich heute mal an das interessante rezept getraut. Dank einer lieben Userin hier im Forum habe ich einen Kefirpilz, der leckeren Kefir produziert. Damit habe ich jetzt den Sauerteig angesetzt, bin sehr gespannt, was sich tut.

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zaubermaus558
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beitrńge: 59

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mein heutiges Ergebniss:

Das Litauer Schwarzbrot, ein Monsterbrot von 2600gr.
LG
Lizzy
_________________
Wie der Saarl├Ąnder zu sagen pflegt:
Haupsach gudd gess, geschafft hann mir schnell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katzmann
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrńge: 29
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 19:55    Titel: bzgl. der Kefir-Experimente... Antworten mit Zitat

Hallo Kirsten

Da bin ich aber auch sehr gespannt!
Bitte schreib dann mal, wie die Sache ausgegangen ist. Ich hatte ja weiter oben schon vermutet, da├č dies eigentlich ganz gut gehen sollte und ich mir vorstellen kann, dies sei vielleicht die litauischeste Methode den Teig zu bereiten...

Katzmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beitrńge: 185

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katzmann,

mein Kefir-/Sauerteigansatz steht seit gestern morgen im Backofen, mit eingeschalteter Lampe. Ich muss mich wirklich bremsen, nicht st├Ąndig nachzuschauen.

Alle 12 Stunden wird er umger├╝hrt. Er wirft langsam Blasen und scheint sich auch zu vergr├Â├čern, riecht auch recht angenehm.

Ich werde weiter berichten.

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beitrńge: 185

BeitragVerfasst am: 14.11.2010, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

mein Sauerteig mit Kefir, Quellst├╝ck und ASG ist jetzt fertig. Er ist wunderbar aufgegangen, knistert leise vor sich hin und riecht sehr angenehm.

Jetzt werde ich den Hauptteig ansetzen und sp├Ąter weiter berichten.

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beitrńge: 185

BeitragVerfasst am: 14.11.2010, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

So, das Brot ist fertig. Von au├čen sieht es sehr lecker aus, hab mich aber noch nicht getraut, es anzuschneiden und die Geschmacksprobe zu machen.

Wie kann ich denn Bilder hier reinstellen?

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 14.11.2010, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kirsten,

hier hat Marla eine ausf├╝hrliche Anleitung zum Einstellen von Bildern gepostet:

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=5464

Es freut mich sehr, dass Du Dich an das Rezept gewagt hast Sehr gl├╝cklich. Hast Du ein gro├čes Brot oder erstmal die kleine Version gebacken?

Mit dem Anschneiden solltest Du noch warten, Roggenbrote sollten fr├╝hestens am n├Ąchsten Tag angeschnitten werden, sie m├╝ssen noch etwas nachreifen. Das volle Aroma entfaltet sich vorallem im gro├čen Laib erst nach 2 Tagen und wird dann immer besser Winken
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beitrńge: 185

BeitragVerfasst am: 14.11.2010, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

http://img264.imageshack.us/i/norwegen012.jpg/

http://img688.imageshack.us/i/norwegen013.jpg/

So, ich hoffe, das hat jetzt mit den Fotos geklappt. Bin nicht der geborene Fotograph.

Hallo Lara,

ich habe die "normale" Variante gemacht, also das oberste Rezept, das du gepostet hattest. Ich versuche dem anschneiden zu widerstehen, auch wenn es schwer f├Ąllt.

LG, Kirsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lara,

nachdem der Sommer nun vorbei ist und ich gestern ein Litauisches Brot f├╝r meinen Vater (ist jetzt in der Post) und heute eins f├╝r G├ÂGa gebacken habe, wird es wieder Zeit, Dir meinen halbj├Ąhrlichen Dank f├╝r dieses Oberhammer-Super-Rezept auszusprechen Winken - nach einigen Monaten Abstinenz hatte ich fast vergessen, WIE viel Spa├č es macht, WIE toll es duftet und WIE gut es schmeckt Sehr gl├╝cklich

Ich nehme die Menge mal 1,3 - das passt so grade mal eben in meine gr├Â├čte Salatsch├╝ssel zum Gehen und auch so grade noch auf den Backstein.

@Katzmann: Ich habe das mit dem Joghurt und der Buttermilch erst jetzt so richtig verfolgt bzw. kapiert, was Du gemeint hattest. Klappt zwar bei mir immer noch mit Joghurt, aber ich werde es auf jeden Fall jetzt auch nochmal mit Deinem Buttermilch-Milch-Mix ausprobieren.


Eine Frage h├Ątte ich noch an die Fangemeinde dieses Brotes: Wird das Brot bei Euch auch so dunkel? Auf manchen Fotos sieht es sehr dunkel aus, auf anderen nicht. Ich bin jetzt dazu ├╝bergegangen, es nach einer ganzen Weile mit Backpapier abzudecken, es wird mir fast schwarz. Backe es mit 250 Grad an und schalte dann jede halbe Stunde so 10-20 Grad herunter, bis ich nach zweieinhalb Stunden bei 160 Grad angelangt bin.

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.

es freut mich immer wieder sehr Sehr gl├╝cklich, dass Euch das Brot genauso gut gef├Ąllt wie mir und meinen Mitessern, die kr├Ąftige, schwere Roggenbrote lieben.
Ich muss auch im Sommer mindest 1x im Monat einen Riesenlaib backen, der mir fast aus den H├Ąnden gerissen wird.

Ich muss auch aufpassen, dass die Kruste nicht zu dunkel wird. Mittlerweile heize ich den Ofen auf 270┬░ vor (bei einem 4kg Laib ist das n├Âtig), backe ich das Brot 15 Min. bei 250┬░ an und regle dann ziemlich schnell runter auf 180┬░. Nach ca. 60 Min. backe ich es bei 160┬░ fertig, die Gesamtbackzeit betr├Ągt ca. 3 Stunden.
Das kommt auch sehr auf den Ofen an, mein Manz h├Ąlt die Hitze sehr lang.

An den Kanten der Krustenrisse wird es trotzdem sehr, sehr dunkel.

Meine russische Freundin sagt immer, dass das Brot genau so sein muss. So kennt sie es aus ihrer Kindheit, die Kruste muss fast schwarz sein und das richtig Verbrannte wurde einfach abgeschnitten Winken
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

LarissaL hat Folgendes geschrieben:
backe ich das Brot 15 Min. bei 250┬░ an und regle dann ziemlich schnell runter auf 180┬░. Nach ca. 60 Min. backe ich es bei 160┬░ fertig, die Gesamtbackzeit betr├Ągt ca. 3 Stunden.


Danke Sehr gl├╝cklich - werde die "Temperaturverteilung" auch mal so probieren statt "gleichm├Ą├čig" herunterzuregeln. Ich backe es auch 3 Stunden lang.

Wie hast Du das im Sommer ausgehalten? Geschockt Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.,

die ├ľfen von Manz sind sehr gut isoliert, da steigt die Temperatur w├Ąhrend des Backens in der K├╝che nur minimal an Sehr gl├╝cklich.
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katzmann
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrńge: 29
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 12:32    Titel: Brotfarbe Antworten mit Zitat

Hallo

Also nach meiner Erfahrung sind die Brote in Litauen (und auch in Lettland) wirklich ├Ąu├čerst dunkel - ├╝brigens auch die, die innen hell sind. (Da kann man im Laden also schon mal was verwechseln, solange man die entsprechenden Bezeichnungen nicht kennt. Etwas, das man von au├čen f├╝r ein recht dunkles Roggenbrot h├Ąlt, kann auch schon mal ein eher helles Mischbrot sein.) Hier mal ein Link, auf dem man ein paar typische Roggenbrote sieht (die sind zwar lettisch, aber die sind fast eben so gut...):
http://www.rogasmaize.lv/de/sortiments/maize/plaucetas_rudzu_maizes/rupjmaizes

Also ruhig sch├Ân kr├Ąftig backen! Wahrscheinlich bekommt man die Brote deswegen auch mei├čtens in einer Plastikfolie, damit die Kruste nicht zu hart ist - was ich ja immer ein wenig schade fand.
Das Brot von Lizzy etwa sieht eigentlich viel zu deutsch aus. (Versteh das nicht falsch, es ist sehr sch├Ân und rustikal, aber so, vor allem mit der Bemehlung, w├╝rde es einen litauischen Touristen wahrscheinlich entt├Ąuschen, da es letzlich genau so schmeckt, wie bei ihm zu Hause Winken )

Zu der Milch-Frage:
Ich freue mich, da├č das mit dem Kefir anscheinend so gut funktioniert hat, das werde ich demn├Ąchst also auch mal probieren!

Katzmann


PS:
Sehr interessant ist ├╝brigens auch das lettische Saldskābmaize, was ├╝bersetzt S├╝├čsauerbrot hei├čt (steht im Link ├╝ber den Roggenbroten). Das ist ein Roggen- oder Roggenmischbrot aus hellem Roggenmehl, welches aber wesentlich s├╝├čer ist (also bestimmt immer mit Zuckerzusatz). Das hat mir diesen Sommer fast noch besser geschmeckt! Leider haben meine eigenen Experimente in dieser Richtung noch nicht zu ver├Âffentlichbaren Ergebnissen gef├╝hrt...


Zuletzt bearbeitet von Katzmann am 13.12.2010, 13:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morfie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.11.2009
Beitrńge: 185

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 14:39    Titel: Re: Brotfarbe Antworten mit Zitat

Katzmann hat Folgendes geschrieben:

Das Brot von Lizzy etwa sieht eigentlich viel zu deutsch aus. (Versteh das nicht falsch, es ist sehr sch├Ân und rustikal, aber so, vor allem mit der Bemehlung, w├╝rde ein es einen litauischen Touristen wahrscheinlich entt├Ąuschen, da es letzlich genau so schmeckt, wie bei ihm zu Hause Winken )

Zu der Milch-Frage:
Ich freue mich, da├č das mit dem Kefir anscheinend so gut funktioniert hat, das werde ich demn├Ąchst also auch mal probieren!

Katzmann




Hallo Katzmann,

meinst du meine Bilder? Denn eine Lizzy habe ich nicht gefunden. Ich muss zugeben, das ich das Brot nur eine Stunde im Ofen lie├č, weil ich Angst hatte, das es verbrennt.

Aber ich habe es bestimmt nicht das letzte Mal gebacken und dann werde ich es l├Ąnger drin lassen.

Mit dem Kefir hat es ├╝brigens super geklappt.

LG, Kirsten


Zuletzt bearbeitet von Morfie am 18.11.2010, 19:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katzmann
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrńge: 29
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, nein - die sind schon sch├Ân! Ich meinte die von zaubermaus558, die mit dem Namen Lizzy gr├╝├čte...
Und nat├╝rlich bin ich auch nicht die Instanz, die ├╝ber den Grad der Orginalit├Ąt entscheidet - was wei├č ich da schon...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senshin
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 27.09.2010
Beitrńge: 56

BeitragVerfasst am: 19.12.2010, 04:19    Titel: Brotw├╝rze Antworten mit Zitat

Hallo liebe Litauer!

Ich schleiche schon seit geraumer Zeit um die litauische Roggenbrot-Variante herum, aber da ich noch ein Anf├Ąnger bin und mich noch mit den Grundlagen herumschlage, habe ich mich noch nicht recht herangetraut.

Jetzt habe ich ├╝ber Weihnachten ein wenig Zeit und will mich mal trauen.

Zum Einen habe ich im Bio-Laden Champagner-Vollkorn-Roggenmehl von Demeter ergattert (was es wohl dort auch nicht immer gibt) und w├╝rde den Litauer gerne komplett damit backen. Was haltet ihr davon?

Zum Zweiten w├╝sste ich gerne etwas ├╝ber Eure Erfahrungen mit den Gew├╝rzen. Soll ich es nur mit einer Sorte machen (nur K├╝mmel oder nur Koriander) oder ist eine Mischung aus verschiedenen Sorten das Beste? Und wenn, dann welche? (Ist mein erstes "Gew├╝rzbrot" Verlegen )

@ Morfie:
Freut mich ├╝brigens, dass Dein Kefir so gut "angewachsen" ist! Ich will meinen Litauer auch mit Kefir backen, denn jetzt, in der kalten Jahreszeit, geht der Kefir-Konsum doch etwas zur├╝ck, und ich freue mich ├╝ber neue "Anwendungsbereiche"! Sehr gl├╝cklich
_________________
LG



"Wenn Dein Herz rein ist, dann sind alle Dinge Deiner Welt rein."
(Ryokan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.12.2010, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Senshin,

das Litauer Schwarzbrot war das erste Rezept aus reinem Roggen, das ich mit nur 5 Monaten Sauerteig-Erfahrung gebacken habe. Wenn Du Dich genau an das Rezept h├Ąltst, ist es auch f├╝r Anf├Ąnger nicht schwer nachzubacken. Der Teig ist zwar sehr klebrig, da er nur aus Roggen besteht, l├Ąsst sich aber ganz gut handhaben.
Du kannst ja erstmal mit der kleinen Variante starten, da ist die Teigmenge nicht so erschreckend gro├č Winken.

Ob Du K├╝mmel oder Koriander oder beides zum Teig gibst, musst Du selbst entscheiden: ich bin kein Liebhaber von Brotgew├╝rzen, aber das Litauer Brot wird im Original mit sehr viel K├╝mmel gebacken. Ich nehme immer K├╝mmel und Koriander, damit der K├╝mmelgschmack nicht so dominiert Winken

Gutes Gelingen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senshin
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 27.09.2010
Beitrńge: 56

BeitragVerfasst am: 19.12.2010, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Genau das wollte ich wissen. Danke, Lara! So werde ich's machen.

Eine andere Sache sind die langen Backzeiten. Es weicht doch etwas von dem ab, was P├Ât sonst bei den Teig-Mengen empfiehlt: P├Ât huldigen
Zitat:
Backzeiten (Kastenform):

500 g Brot = 45 Minuten
1000 g Brot = 60-65 Minuten
1500 g Brot = 70-75 Minuten
2000 g Brot = 80 Minuten

"Freigeschoben" jeweils 10-20 Minuten k├╝rzer
P├Ât huldigen

Ist die lange Backzeit beim Litauer dem besonderen Geschmack geschuldet? Und kann man diese Idee dann auf das Roggen-Grundrezept r├╝ck├╝bertragen? Ich backe gerade ein einfaches Roggenbrot nach Grundrezept mit ca. 3100 g. Rohteig-Gewicht. Meine Idee f├╝r diese "litauische" Backzeiten-Variante w├Ąre:
15 Min. bei 250 ┬░,
15 Min. bei 230 ┬░,
30 Min. bei 180 ┬░ und
90 Min. bei 160 ┬░.

Meinst Du das geht?

Den Br├╝hteig habe ich auch nach dem Aufgie├čen mit kochendem Wasser in eine G├Ąrbox gestellt, so dass er 2,5 Std. m├Âglichstwarm steht (ca. 65 ┬░), um den Teig s├╝├čer und aromatischer zu machen. Was h├Ąltst Du davon?

Wie sieht das mit dem Zuf├╝gen von R├╝bensirup aus? F├Ârdert der nur den Hefetrieb (ich backe ja alles mit RV-Mehl) oder wof├╝r ist der sonst noch?
Mit den Augen rollen
_________________
LG



"Wenn Dein Herz rein ist, dann sind alle Dinge Deiner Welt rein."
(Ryokan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.12.2010, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Senshin,

das erste Rezept ergibt 2.100g Teig und hat eine Backzeit von ca. 95 Min., das nur weicht nur wenig von P├Âts Durchschnittsbackzeiten ab. Schwerer Roggenteig mit hoher TA braucht schon eine Weile bis er durchgebacken ist.

Dein Roggenteig von 3.100g d├╝rfte schon nach 2,5 Std. durchgebacken sein, wenn Du 15 Min. fr├╝her auf 160┬░ runterschaltest kann es auch erst nach 3 Std. fertig sein. Am besten machst Du nach 2,5 Std. die Klopfprobe.

Durch die lange Backzeit entsteht die charakteristische fast schwarze dicke Kruste und das Brot bekommt einen leicht malzigen Geschmack, der durch die Zugabe von R├╝bensirup noch unterst├╝tzt wird. Der Zuckerr├╝bensirup ist hier haupts├Ąchlich Geschmacksgeber, in Litauen wird eher s├╝├čliches Brot bevorzugt.

Das Br├╝hst├╝ck l├Ąngere Zeit warm zu halten ist sicher keine schlechte Idee, das wird in russischen Brotfabriken auch so ├Ąhnlich gemacht. Du musst nur aufpassen, dass es vor der Zugabe zum Brotteig gen├╝gend abgek├╝hlt ist, die Sauerteig-MOs vertragen Temperaturen von ├╝ber 40┬░C nicht gut.
Katzmann hatte weiter oben schon einen sehr informativen Link eingestellt: Brotspezialit├Ąten aus Litauen, Wei├črussland und Russland.
Marla hat hier auch ein Brot mit Aromast├╝ck vorgestellt, das allerdings etwas anders angesetzt und gef├╝hrt wird.

Gutes Gelingen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senshin
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 27.09.2010
Beitrńge: 56

BeitragVerfasst am: 19.12.2010, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Danke f├╝r Deine M├╝he, Lara! Smilie

Ich werde alles ausprobieren und dann berichten.

Bis bald...
_________________
LG



"Wenn Dein Herz rein ist, dann sind alle Dinge Deiner Welt rein."
(Ryokan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 20.12.2010, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Senshin,

ich glaube, Du wirst keine Probleme damit haben - ich finde dieses Brot so gelingsicher wie fast kein anderes Roggenbrot Winken

Bin gespannt, was Du berichten wirst Sehr gl├╝cklich

Wegen der Gew├╝rze: Ich nehme auf die 1,3-fache Menge Teig fast eine ganze Tasse K├╝mmel (je zur H├Ąlfte gemahlen und ganz) und gebe den direkt mit ins Br├╝hst├╝ck. Und sogar mein Vater, der K├╝mmel im Brot eigentlich ├╝berhaupt nicht mag, sagt, dass man ihn in diesem Brot nicht so rausschmeckt bzw. er nicht st├Ârt. Weglassen w├╝rde ich die Brotgew├╝rze keinesfalls (Verdaulichkeit!).

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senshin
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 27.09.2010
Beitrńge: 56

BeitragVerfasst am: 29.12.2010, 20:05    Titel: Pseudo-Litauer Antworten mit Zitat

Hallo, liebe Freunde der Sauerteig-G├Ąrung,

nachdem nun die allj├Ąhrliche Weihnachtswelle ├╝ber mich hinweggerollt ist, und ich zu sehr im Stress war, um mit dem kompliziert wirkenden "Litauer Schwarzbrot" anzufangen, hatte ich ja zwischenzeitlich erstmal mein herk├Âmmliches "Einfaches Roggen-VK-Brot nach P├Ât" gebacken, allerdings mit Kochteig (der jedoch nicht vergoren sondern dem Brotteig vor dem Backen zugef├╝gt wurde), mit verl├Ąngerter Backzeit (insgesamt zweieinhalb Stunden bei zum Schluss 160 ┬░) und mit Bier als "Geschmacksintensivierer" (statt R├╝bensirup). Das Ergebnis war ein geschmacklich sensationelles Brot, wunderbar malzig-aromatisch. Das beste Brot, das ich nicht nur bisher gebacken sondern ├╝berhaupt jemals gegessen habe!!!!!
Es ist auch genau so schwarz geworden, wie das Original (mir etwas zu schwarz). Und zwar vor allem der Boden, weil mein Billig-Ofen leider nur Unterhitze hat und das Brot beim Einschiessen so hoch war, dass ich es nur auf die zweith├Âchste Stufe tun konnte. Hier sind die Bilder:

http://img209.imageshack.us/img209/1397/brotvonoben.jpg
http://img510.imageshack.us/img510/118/krume.jpg
http://img228.imageshack.us/img228/5668/unterseiter.jpg

Ermutigt von diesem Geschmackserlebnis habe ich mich am Sonntag Abend beigemacht und den ST-Ansatz f├╝r das "gro├če" 'Litauer Schwarzbrot' bereitet. Allerdings mit 75 g meines selbstgemachten Kefirs, der zu meiner ├ťberraschung, trotz wochenlanger Misshandlung wieder zum Leben erwacht ist.
Ich habe wiederum R├╝bensirup durch Schwarzbier ersetzt und keine Gew├╝rze verwendet, mich aber ansonsten genau an Laras Rezept gehalten, aber mit Augenma├č:
Also nach 48 Stunden war der Ansatz so gar, dass ich ihn weiterverarbeiten konnte, war allerdings auch 27 ┬░ C warm. Den Kochteig habe ich 6 - 7 Std. bei ca. 60 ┬░ malzen lassen, und den Brotteig habe ich bei 50 ┬░ in der G├Ąrbox nur 2,5 Std. gehen lassen, weil ich dann dachte: "Gleich platzta!"
Gebacken habe ich ihn:
Anheizen auf 270 ┬░ C,
10 Min. bei 250 ┬░, in runder Kuchenform, dann Zwischenblech einschieben gegen die Unterhitze,
10 Min. bei 230 ┬░,
10 Min. bei 210 ┬░ dann zweites Zwischenblech einschieben,
30 Min. bei 180 ┬░,
2 Std. bei 160 ┬░, dann nochmal ohne Form:
30 Min. bei 190 ┬░ C. (weil das Brot noch sehr hell war).
Backzeit insgesamt also 210 Min = 3 1/2 Std.

Hier die Fotos:

1. Nach drei Stunden.


Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us

2. Nach dreieinhalb Stunden



Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us

Die Krume kann ich Euch erst morgen oder ├╝bermorgen zeigen, wenn ich's anschneiden kann. Die Kruste ist sehr trocken und hart, wenn auch nicht mehr so dunkel wie beim ersten Mal.

Der anf├Ąngliche Eindruck von Kompliziertheit hat sich auch direkt in sein Gegenteil verkehrt: Der Ansatz dauert zwar l├Ąnger, aber au├čer Umr├╝hren hat man eigentlich nichts damit zu tun und Hefe-F├Ârderung und Kochteig sind ja auch nicht so schwierig.
Ich glaube, ich bin schon ans Ende meiner Brot-Wunschtr├Ąume angelangt!

Ich hab noch so viel ST-Ansatz von den dauernden F├╝tterungen ├╝brig, dass ich kein ASG ├╝brig behalten habe. Sollte das mit dem "aus der Sch├╝ssel kratzen, zu einer Kugel formen und einfach im K├╝hlschrank lagern" auch so einfach sein, wie der Rest, werde ich die "orthodoxe" Teigf├╝hrung aufgeben und ganz zum "Litauer" werden!

Ich setze heute abend gleich den n├Ąchsten Ansatz auf, dies Mal original mit R├╝bensirup und K├╝mmel, und den Kochteig lasse ich nicht sechs sondern 12 Stunden malzen.
_________________
LG



"Wenn Dein Herz rein ist, dann sind alle Dinge Deiner Welt rein."
(Ryokan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Senshin
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 27.09.2010
Beitrńge: 56

BeitragVerfasst am: 31.12.2010, 00:50    Titel: Lang lebe Litauen! Antworten mit Zitat

Hallo liebe Foris,

ich will Euch noch kurz den Anschnitt meines gestrigen "Litauers" zeigen:


Uploaded with ImageShack.us
Die Krume ist so feinporig, wie sie geschildert wurde und erst der Geschmack...!

@ Lara:
Vielen Dank f├╝r dieses wundervolle Rezept! Meine Suche nach einem bek├Âmmlichen und ├Ąu├čerst geschmackvollen Roggen-Vollkorn-Brot hat ein Ende gefunden.
_________________
LG



"Wenn Dein Herz rein ist, dann sind alle Dinge Deiner Welt rein."
(Ryokan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 05.01.2011, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Oh wie sch├Ân, einer neuer Fan Winken Toll, dass es so gut geklappt hat, Senshin. Aber sag mal, ist die Krume in echt auch so hell oder liegt es am Foto (ist bei mir VIEL dunkler)?

@Katzmann: Jetzt hat es endlich auch bei mir mal geklappt mit der Dickmilch Sehr gl├╝cklich ... und du hast v├Âllig Recht gehabt, Dickmilch-Ansatz ist anders als Joghurt-Ansatz, also ist fl├╝ssiger, blubbert anders, sch├Ąumt mehr und riecht komplett anders. Bin sehr gespannt, ob man den Unterschied auch im fertigen Brot bemerkt (backe morgen eins f├╝r meinen Vater und ├╝bermorgen eins f├╝r G├ÂGa).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 05.01.2011, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.,

da bin ich ja mal gespannt, wie Dir das Brot mit "Original"-Ansatz schmeckt.
Ich habe einmal eine Ansatz mit Joghurt gemacht, da ich keine Vorzugsmilch bekommen habe. Aber da fehlte mir schon der "Litauer"-Geruch, ich habe den Ansatz dann nicht verwendet sondern lieber gewartet bis ich wieder Vorzugsmilch ergattern konnte und wieder einen "richtigen" Sauerteig mit Sauermilch angesetzt Winken

Bei mir steht auch wieder ein Brot auf dem Programm, ich habe gerade das Br├╝hst├╝ck angesetzt Sehr gl├╝cklich, morgen wird gebacken...
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 06.01.2011, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lara,

ich bin wirklich platt, WIE anders das wird - und dabei sind es einfach nur 100 g Dickmilch statt Joghurt, was sich ver├Ąndert hat. Es riecht v├Âllig anders, und der Teig wird auch wesentlich weicher (die Dickmilch ist viel fl├╝ssiger als der Joghurt, entsprechend war der Ansatz viel fl├╝ssiger). Eigentlich gef├Ąllt mir das so viel besser, und meine Bioknetmaschine fand es auch angenehmer zu kneten - nur das Wirken von der Pampfe halt Auf den Arm nehmen Mit den Augen rollen

Das ganze Haus duftet nach "Litauen" Sehr gl├╝cklich Sehr gl├╝cklich Sehr gl├╝cklich (kein anderes Brot riecht so). Der Teigling ist jetzt in der gr├Â├čten Salatsch├╝ssel im Ofen und wird in ein paar Stunden gebacken. Papa ruft seit vorgestern dauernd an und fragt den Status ab, ich glaube er kann es gar nicht mehr erwarten Winken

Aber was ich nach wie vor nicht hinbekomme, auch nicht mit Bio-Vorzugsmilch: Stehen lassen und sie wird sauer. Katzmanns Buttermilchtrick hat funktioniert, aber ohne das - die Vorzugsmilch verweigert die Wandlung zur Dickmilch bei mir vollst├Ąndig.

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bordeaux
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beitrńge: 130
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 06.01.2011, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

dickmilch mag es auch eher w├Ąrmer, im sommer wird sie leichter anzusetzen sein als im winter Smilie
und wichtig, gie├č die milch in flache sch├Ąlchen.

http://www.hilfreich.de/wellness/vollwertkueche/dickmilch/
_________________
Viele Gr├╝├če von Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 06.01.2011, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Bordeaux Sehr gl├╝cklich

Ich habe es zu verschiedenen Jahreszeiten (im Winter halt auf der Heizung), mit verschiedenen Temperaturen, und immer in eher flachen Schalen versucht. Hatte anfangs normale Bio-Vollmilch, dann Vorzugsmilch. Aber das Ergebnis war nie eine Dickmilch, sondern entweder eine dicke "Bittermilch" (bei normaler Vollmilch) oder eine f├╝rchterlich nach altem K├Ąse stinkende "Brockenmilch" (bei Vorzugsmilch).

Wenn ich mal wieder Vorzugsmilch bekomme, werde ich es nochmal mit dem St├╝ckchen Brot aus deinem Link versuchen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 12.01.2011, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lara und die anderen Litauer-Fans Winken

Hier ein kleiner Vergleichsbericht: Ich habe jetzt Feedback von G├Âga und Papa bekommen - beiden schmeckt das Brot mit dem Buttermilch/Sauermilch-Ansatz sehr gut, aber beiden schmeckt es mit dem Joghurt-Ansatz besser. Das Sauermilch-Brot sei heller und "fluffiger", "weniger sauerteigm├Ą├čig" und "nicht so deftig" wie das mit dem Joghurt-Ansatz (Originalzitate der Tester Auf den Arm nehmen)

Ich esse es ja selber nicht, aber der Geruchsunterschied der Sauerteige war wirklich enorm; der Joghurt-Ansatz riecht wesentlich s├Ąuerlicher als der Buttermilch-Ansatz. Der Sauermilch-Teigling ging viel schneller und mehr auf. Der Joghurt-Teigling ist einfacher zu wirken und weniger "pampfig". Ich vermute, mir pers├Ânlich w├╝rde das Sauermilch-Brot besser schmecken Winken

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 12.01.2011, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.,

danke f├╝r Deinen Erfahrungsbericht, es ist schon verbl├╝ffend wie sich die kleine Menge Sauermilch oder Joghurt auf den Geschmack und die Konsistenz des Brotes auswirken. Die "schnelle" Variante Roggenbrot mit Sauerteig aus gebr├╝htem Roggen (nach Litauer Art) mit Buttermilch im zus├Ątzlichen Quellst├╝ck statt im Br├╝hst├╝ck-Sauerteig schmeckt wieder anders Winken. Dieses Brot habe ich aber bis jetzt nur in der "kleinen" Ausf├╝hrung mit knapp 2kg Rohteiggewicht gebacken.
├ťber Geschmack l├Ąsst sich nicht streiten Winken, da hat jeder andere Vorlieben.
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bordeaux
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beitrńge: 130
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 17.01.2011, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mist, ich habe vergessen, was vom fertigen Sauerteig abzunehmen Traurig

Heute morgen wurde ich in der K├╝che von einem hibbeligen Sauerteig empfangen, der hat sogar mit mir geredet ├ťberrascht Cool

Allein der Duft des Sauerteiges und des fertigen Brotteiges - hmmm Sehr gl├╝cklich
Von der Menge war ich ├╝berrascht, aber dank meiner W├Ąschesch├╝ssel, die ab und an auch mal f├╝r Salate oder Brotteige herhalten mu├č, ging es gut.

Und Dickmilch bekommt jetzt ja sogar im Supermarkt, da war ich letzte Woche doch ├╝berrascht bei Kaufland.

Bischen skeptisch war ich schon anfangs, weil der GG sagte, die schmeckt nicht so wie selbstgemachte oder die von fr├╝her - und was von aktiv stand auch nicht drauf, aber der Dickmilchsauerteig bildete eine Menge feiner Bl├Ąschen.
_________________
Viele Gr├╝├če von Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lehmofenb├Ącker
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beitrńge: 93

BeitragVerfasst am: 19.01.2011, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

LarissaL hat Folgendes geschrieben:
Aber da fehlte mir schon der "Litauer"-Geruch, ich habe den Ansatz dann nicht verwendet sondern lieber gewartet bis ich wieder Vorzugsmilch ergattern konnte und wieder einen "richtigen" Sauerteig mit Sauermilch angesetzt

Jetzt habt ihr mich auch schon ganz hei├č auf das Litauer gemacht. Ich werde am Wochenende ein gro├čes im Lehmofen backen. Etwas Angst davor habe ich schon. Ich glaube das kommt dem sehr nahe, was Michael Balint -der Erfinder der Balint Gruppen- einmal "Angstlust" genannt hat. Sowas tritt eigentlich eher beim Gl├╝cksspiel oder beim Pferderennen auf, eine ganz besondere Form k├Ârperlich erlebter Spannung. >Backsucht<??? oder Hobbyb├Ąckeradrenalin.
L-O-B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.01.2011, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lehmofenb├Ącker,

Sehr gl├╝cklich , wovor hast Du Angst? Dass Dich das Litauer Monster angreift und verschlingt? Oder Deinen Ofen zum Explodieren bringt?

Ich w├╝rde ja zu gerne dieses Brot auch mal im Holzbackofen backen, leider fehlt mir die Gelegenheit Weinen

Ich bin gespannt auf Deinen Bericht Winken

Gute Gelingen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2673
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe heute fr├╝h auch den Sauerteigansatz produziert- auch mit gekaufter Dickmilch- mal sehen, obs klappt. Das Brot hat mich schon lange gereizt- ich werde berichten
Sch├Ânes Wochenende
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2673
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

K├Ânnt ihr mir mal mit der Planung helfen- ich habe den Thread jetzt mehrfach durchgelesen und festgestellt, da├č ich mich urspr├╝nglich wohl um einen Tag verrechnet habe! Verlegen
Sauermilchansatz heute, Freitag 7:00 bei 25┬░ (Backofen, Lampe an)
Sauerteig ansetzten Sonntag Abedns, Brot backen Montag.
So stimmts, oder??
Ich Doofie habe die ganze Zeit gedacht, ich fange am Freitag an und habe Sonntag mein fertiges Brot Geschockt
wer lesen kann, ist klar im Vorteil
Viele Gr├╝├če, Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,

ja, wenn Du heute morgen den Sauermilchansatz gemacht hast kannst Du eigentlich erst Montag backen.

Wenn Du aber am Montag arbeiten musst oder keine Zeit zum Backen hast, bleibt Dir nix anderes ├╝brig als den Sauermilchansatz sehr warm zu stellen (30-35┬░) und ihn dann eben einen Tag k├╝rzer nur bis morgen abend g├Ąren zu lassen.
Du solltest bei der weiteren Zeitplanung auch bedenken, dass das Brot je nach Teigmenge eine ziemlich lange Gare braucht und auch die Backzeit ziemlich lang ist.
Mir ist es schon passiert, dass ich das Brot erst um Mitternacht aus dem Ofen holen konnte Winken

Gutes Gelingen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2673
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Mann!! Bist du immer online??? (Gut f├╝r mich Sehr gl├╝cklich ) Sehr gl├╝cklich Ich mu├č Montag bis mittag arbeiten, k├Ânnte also erst gegen 15:00 anfangen, meinst du, das geht, oder muss ich mir Urlaub nehmen Winken
Ich habe die erste "light"Version des rezeptes in der Machee, f├╝r mich eigentlich immer noch zu viel, aber man muss auch mal Opfer bringen...
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nee, ich bin nicht immer online, aber als Mod muss ich doch ein Auge auf das Forum haben und aufpassen, dass hier niemand Unsinn macht Sehr b├Âse Sehr gl├╝cklich

Angenommen Du setzt den endg├╝ltigen Sauerteig erst um 23:00 oder Mitternacht an, dann w├╝rde er 15-16 Std. stehen. Das m├╝sste eigentlich hinhauen Sehr gl├╝cklich, wenn er nicht zu warm bei ca. 24┬░ steht.
Dann wird es aber ziemlich sp├Ąt bis Dein Brot fertig ist. Welche Teigmenge m├Âchtest Du denn verarbeiten?

Nachtrag: Was meinst Du mit light Version? Die kleine Teigmenge aus insgesamt 1kg Mehl?
Das geht ja schneller, weil die "kleine" Teigmenge ja eine k├╝rzere Gar- und Backzeit hat.
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2673
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

genau das 1-Kilo-Mehl Brot!
Ich kann den ST nicht um Mitternacht ansetzten, denn ich muss um 5:20 aufstehen, das schaffe ich nicht (G├Ąhn)
Als mod h├Ąttest du mal lieber heute fr├╝h in meiner K├╝che verhindert, da├č einer Unsinn macht Sehr gl├╝cklich
Zur Not probiere ich jetzt einfach mal, ob das mit der gekauften Dikmelk ├╝berhaupt funktioniert, und versuche das komplette Brot mit besserem Timing Verlegen
Danke jedenfalls, Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bis jetzt ist ja noch kein gro├čer Schaden entstanden, das bi├čchen Mehl und Sauermilch wirst Du finanziell verkraften k├Ânnen Winken

Besser Du b├Ąckst das Brot, wenn Du richtig Zeit daf├╝r hast, sonst w├Ąre es schade um die Zutaten und die Arbeit, wenn es dann nichts wird.

Wie schreibt Ketex immer so sch├Ân:
Gut Ding will Weile haben........Gutes Brot braucht seine Zeit!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F├Ârmchenb├Ącker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beitrńge: 2673
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Das sehe ich auch so, ich werd┬┤s dann wohl erstmal vertagen.
Aber erstmal sehe ich, ob die gekaufte Dickmilch auch geht, das ist ja auch was!
Sch├Ânes Wochenende und vielen dank f├╝r deine M├╝he!
Sabine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Genau, der Testlauf mit der gekauften Dickmilch ist gar nicht schlecht.
Wenn es funktioniert ist es gut, wenn nicht, wei├čt Du, dass Du erstmal Vorzugsmilch besorgen solltest. Die kriegt man leider nicht so leicht, in meinem Laden gibt┬┤s die nur am Donnerstag und am Freitag ist sie oft schon ausverkauft.

Ein sch├Ânes erholsames Wochenende!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lehmofenb├Ącker
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beitrńge: 93

BeitragVerfasst am: 22.01.2011, 14:53    Titel: das Monster Antworten mit Zitat

mein erstes Litauer Schwarzbrot wird gerade gebacken. Ich musste noch einen extragro├čen Brotschieber zurechtbasteln als es im "G├Ąrkorb" lag, sonst h├Ątte ich es nie heil in den Ofen bekommen. Nach 20 Minuten habe ich eine Granitplatte untergeschoben, die Unterhitze w├Ąre sonst auf Dauer zu hoch. Der Ofentrieb ist offenbar sehr gut. Ich hatte noch nie ein so hohes Roggenbrot. In 80 Minuten seh ich wieder rein..., ich bin total gespannt.

Lehmofenb├Ącker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 22.01.2011, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lehmofenb├Ącker,

ich hoffe doch sehr, dass Du Fotos machst! Sehr gl├╝cklich

Sehr gespannte Gr├╝├če
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lehmofenb├Ącker
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beitrńge: 93

BeitragVerfasst am: 22.01.2011, 18:43    Titel: Gesellenst├╝ck fertig Antworten mit Zitat

so, jetzt ist das Brot fertig. Vor lauter Hektik mit dem zu kleinen Brotschie├čer habe ich glatt vergessen Anstellgut abzunehmen. Aber Bilder habe ich gemacht.
Das ist nun mein erstes selbstgebackenes Litauisches aus meinem selbstgebauten Ofen. Da fehlt jetzt nur noch selbstangenbauter Roggen.
Ich finde das Brot toll. Die Kinder musste ich schon bremsen, sie wollten es gleich anschneiden.
Lehmofenb├Ącker[img]
[/img]


Zuletzt bearbeitet von Lehmofenb├Ącker am 23.01.2011, 11:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 22.01.2011, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lehmofenb├Ącker,

das sieht richtig urig aus Sehr gl├╝cklich P├Ât huldigen

Wie gro├č und schwer ist Dein Brot?
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lehmofenb├Ącker
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beitrńge: 93

BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 11:31    Titel: Litauisches Brot Antworten mit Zitat

Hallo Lara,
das Brot hat 32cm Durchmesser und wiegt knapp 2700g. Ich h├Ątte es wohl noch eine halbe Stunde l├Ąnger backen m├╝ssen, so wandert es jetzt scheibchenweise durch den Toaster. Na ja, bei den Ausma├čen fehlt mir bisher jede Erfahrung. Der Geschmack und die Kruste sind toll.

LG Lehmofenb├Ącker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beitrńge: 3079
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wie lange hast Du es denn gebacken? Die Kruste darf auch noch etwas dunkler sein Winken.
Im Zweifelsfall hilft die Klopfprobe, erst wenn es hohl und nicht mehr dumpf-hohl klingt, ist es fertig. So hohl wie ein Weizenbrot klingt es nat├╝rlich nicht.
Durch die hohe TA braucht es schon eine Weile bis es durchgebacken ist.
Durch l├Ąngeres Reifen verteilt sich die Feuchtigkeit noch etwas: die Feuchtigkeit wandert von innen nach au├čen und die Kruste wird wieder etwas weicher. Am besten l├Ąsst man es min. 24 - 48 Std. reifen, bevor man es anschneidet.

Das n├Ąchste Brot wird besser Winken
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche ▄bersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->