www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Tipps und Anregungen f├╝r Mieleaner
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> K├╝chen- und Backzubeh├Âr
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beitrńge: 2341

BeitragVerfasst am: 05.01.2012, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Beim H├╝hnchen war das f├╝r die knusprige Kruste und das hat echt gut funkioniert - sch├Ân saftig war es trotzdem Winken...Das hatte ich in der Anleitung als Tipp gefunden und einfach mal ausprobiert - ansonsten halte ich mich ja eher nicht so an die Anleitung Winken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrńge: 872

BeitragVerfasst am: 05.01.2012, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dachte das passiert automatisch,sei integriert in diesem Automatikprogramm. Ok, danke, wei├č ich Bescheid.
FBG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.01.2012, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Naja kommt immer darauf an wie Frau/Mann die Br├Âtchen haben m├Âchte, soll ja tats├Ąchlich Leute geben die keine r├Âsche Kruste m├Âgen Winken
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1617

BeitragVerfasst am: 05.01.2012, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Maja, wie die Feuchtereduktion funktioniert, kannst du auf Seite 37 der Gebrauchsanweisung nachlesen.
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrńge: 872

BeitragVerfasst am: 23.01.2012, 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Gestern habe ich das erste Mal Niedriggaren genutzt.
Habe nicht das Automatikprogramm bet├Âtigt, sondern ├╝ber Niedriggaren- Ober/Unterhitze. Alles gemacht wie gefordert, allerdings wei├č ich nicht wie ich die Kerntemperatur vorgeben kann. Ich habe das Thermometer installiert und die Kerntemperatur wurde mir angeziegt. Wie kann ich sie denn bei Bedarf ├Ąndern?
FBG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beitrńge: 438

BeitragVerfasst am: 23.01.2012, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Maja,
beim Programm Oberhitze-Unterhitze (bei anderen habe ich es noch nicht probiert) steckts du das Thermometer ein. Dann, links neben der OK Taste das Pfeilfeld bet├Ątigen bis "Kerntemperatur" erscheint. Dann auf Ok dr├╝cken. Danach kannst du mit dem runden Schalter, mit dem du auch die Backofentemperatur einstellst, die gew├╝nschte Kerntemperatur einstellen.
Tschau Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beitrńge: 438

BeitragVerfasst am: 23.01.2012, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Noch vergessen! Zum Schlu├č wieder OK Taste bet├Ątigen!
Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Miele-Klimagaren eignet sich super auch f├╝r Windbeutel.

1 Min. vor Backbeginn 1. Dampfsto├č zum Vorschwaden ausl├Âsen - Blech mit Windbeuteln einschieben, wenn 1. -Dampfsto├čder beendet ist, gleich anschlie├čend 2. Dampfsto├č ausl├Âsen - nach ca. 25 Min. Feuchtereduktion auf "ein" stellen oder T├╝re ├Âffen und Dampf ablassen
Evtl. die letzten 3-5 Min. mit leicht ge├Âffneter T├╝r ausbacken f├╝r eine sch├Âne Krustenbildung
Backzeit ca. 30-35 Min. bei 220-230┬░

http://img826.imageshack.us/img826/1478/windbeutelvolleipulver2.jpg
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bentley1943
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 27.11.2010
Beitrńge: 1
Wohnort: Hard -Vorarlberg

BeitragVerfasst am: 30.03.2012, 09:26    Titel: zum Miele Culinart-Klimagaren Antworten mit Zitat

hallo erstmal
habe nun auch den Culinart-und meinen Neff-7 Jahre alt f├╝r 120.- euro verkauft...
Tja , verwende auch nur das Programm Klimagaren und 1 Dampfstoss von 8 Minuten beim einschiessen-temperatur 225 Grad und nach 10 Minuten auf 190 Grad- dann noch ca. 35 Minuten meine drei Goldst├╝cke (mit selbst hergestelltem Backmalz aus Vollkorndinkel) fertigbacken..
kann nur diesen Ofen empfehlen -alles andere sind nur schlechte Alternativen-
muss heute richtig lachen ├╝ber die fr├╝heren rezepte mit einem Sch├╝sselchen Wasser in den Backofen stellen--das ist nach heutiger Sicht der gr├Âsste Schwachsinn...

PS werder morgen ein neues Foto von meinen Goldbroten einstellen --pro Brot ca. 525 gramm mit dieser Super-Mischung:
100 Gramm Roggenvollkorn
200Gramm Dinkelvollkorn
700 Gramm Dinkel Typ 630
1 El eigenen sauerteig
32 Gramm Frischhefe
2,5 Tl Salz
2 EL Oliven├Âl
25 Gramm Backmalz(frischgemahlen)

Diese Brote muss ich strengster Geheimhaltung backen -sonst besteht die Gefahr einer Entwendung.....ha ha ha

servus aus Vorarlberg
bentley 1943
_________________
es ist einfach wunderbar eigenes Brot zu backen--damit noch anderen Menschen Freude bereiten und oft ├╝ber sich selber lachen-was will man mehr wenn man als Draufgabe noch ein Christ sein darf...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

bei mir ist es jetzt auch so weit - mein hei├čgeliebter alter Dessauer gibt endg├╝ltig den Geist auf, au├čerdem ziehen wir um ... deswegen wird es jetzt ein Miele Sehr gl├╝cklich (nicht zuletzt wegen euren vielen Tips und Erfahrungsberichten, dankesch├Ân!)

Eine Zweifelsfrage habe ich noch: Ich hatte mich eigentlich schon f├╝r ein Modell entschieden, das ├╝ber Klimagaren, Pyrolyse etc. verf├╝gt, aber nicht ├╝ber 50 Automatikprogramme (brauche ich definitiv nicht), H5241 EP. Dann stellte ich fest, dass es bei diesem Herd keine Feuchtigkeitsreduktion gibt, die gibt es erst ab Modell H5461 EP. Kosten liegen ca. 430 Euro h├Âher.

So und jetzt frage ich mich dauernd, ob ich mich bei Kauf des kleineren Modells die n├Ąchsten 20 Jahre ├╝ber die fehlende Feuchtigkeitsreduktion ├Ąrgern werde, oder ob ich andersrum die n├Ąchsten 20 Jahre die Feuchtigkeit eh durch kurzes ├ľffnen der Backofent├╝r herauslasse und mir das gr├Â├čere Modell mit dem ganzen Schnickschnack und Programmen h├Ątte sparen k├Ânnen.

Wie wichtig findet ihr die Funktion Feuchtigkeitsreduktion, und hat sie irgendwelche Vorteile gg├╝. dem einfachen "T├╝r aufmachen"?

F├╝r Entscheidungshilfen w├Ąre ich total dankbar

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beitrńge: 438

BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe einen solchen Herd mit Feuchtereduktion. Sie reduziert die Feuchtigkeit aber was sie genau leistet ist schwer zu beurteilen. Jedenfalls wenn ich beim Brotbacken gedampft habe ├Âffne ich irgendwann die Backofent├╝re um den gr├Â├čten Teil des Dampfes herauszulassen. Solch gro├če Mengen Dampf schafft die Feuchtereduktion nicht, zumindest nicht auf die Schnelle, zumal der Backofen wirklich sehr dicht ist und den Dampf sehr gut h├Ąlt. Beim Br├Âtchenbacken z. B. ├Âffne ich am Schlu├č auch immer die T├╝r damit das Geb├Ąck kross wird. Mein Fazit: Es geht sicher auch ohne!
Nur meine Meinung!
Tschau Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1617

BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Sehe ich auch so.
Ich habe die Funktion noch nie genutzt.
Auch diverse andere Funktionen nicht.
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17.04.2012, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Finde auch, dass man die Feuchtereduktion. nicht zwingend haben muss. Ofent├╝re mehrmals kurz ├Âffnen oder gegen Ende der Backzeit einen kleine Spalt offen lassen reicht aus damit die Kruste sch├Ân r├Âsch wird.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 20.04.2012, 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank f├╝r die Meinungen! Sehr gl├╝cklich

Ich dachte mir das in den letzten Wochen auch jedesmal, wenn ich kurz die Ofent├╝r aufgemacht und die Feuchtigkeit rausgelassen habe - Wie soll das technisch per Programm und Automatik besser/schneller gehen? Auf den Arm nehmen

Dann wird es wahrscheinlich das kleinere Modell werden - bin schon sehr gespannt, nach 13 Jahren Dessauer (der minimalistisch aber absolut genial von den Features her war Traurig) ...

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beitrńge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 21.04.2012, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.,

ich benutze zwar die Feuchtereduktion,
die auch super funktioniert,
aber wenn ich mehrere Backofenf├╝llungen
hintereinander backe,
kann ich diese nur beim letzten Backgang nutzen.
Da helfe ich mir zwischendurch durch das T├╝r ├Âffnen.

Also durchaus verzichtbar.

Aber auf das Klimagaren (Dampfstoss) m├Âchte ich nicht
mehr verzichten!

HBG
eibauer
_________________
eibauer - wir backen das schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

nach meiner letzten Nachfrage hatte ich mich f├╝r das kleinere Modell entschieden, aber G├Âga bestand darauf, dass ich die "Nummer gr├Â├čer" nehmen soll Winken

Ja und jetzt habe ich das gute St├╝ck (H5461 EP) seit ein paar Wochen, und so wirklich gl├╝cklich bin ich damit nicht Traurig

Vorneweg: Der Dampfsto├č f├╝r die Brote ist der Wahnsinn, noch nie sind mir die Bauernbrote so wunderbar aufgegangen. Also in der Hinsicht bin ich schon sehr zufrieden.

Aber es gibt so ein paar Dinge an dem Backofen, die mich total st├Âren, und ich wollte mal fragen, ob das bei euch nicht so ist:

1. Aufheizen: Die Temperaturanzeige zeigt tats├Ąchlich nach ein paar Minuten 250┬░ an. Aber wenn ich ein Backofenthermometer hineinstelle, dann sind diese 250 bei weitem noch nicht erreicht, das dauert erheblich l├Ąnger.

2. Temperaturanzeige und Temperaturschwankungen: Die Anzeige zeigt leider nicht die tats├Ąchliche Temperatur an, sondern nur die "Zieltemperatur". Wenn ich bei Ober-/Unterhitze 280 Grad einstelle, schwankt die Temp. laut BO-Thermometer zwischen 255 und ├╝ber 300 Grad, aber es wird die ganze Zeit 280 angezeigt Geschockt Das finde ich bei so einem HighTech-Ger├Ąt und v.a. dem stolzen Preis schon irgendwie arg poplig, dass die Temperatur nicht exakt angezeigt wird. Oder gibt es irgendwo eine Einstellung daf├╝r? Ich finde auch die Schwankung im Bereich von 50 Grad sehr hoch.

3. "Vorschlagstemperatur" Mit den Augen rollen - selten hat mich etwas so genervt wie diese Funktion. Jedesmal, wenn man die Betriebsart wechselt (also z.B. kurz auf Hei├čluft zum "Entfeuchten"), schaltet das Ding auf die entsprechende Vorschlagstemperatur um ... hat jemand von euch einen Weg gefunden, um dieses m.E. v├Âllig ├╝berfl├╝ssige Feature zu deaktivieren oder zu umgehen?

4. Ja und dann noch was ganz Bl├Âdes: Ich habe FlexiClip-Teleskopausz├╝ge, und leider verziehen sich die Bleche ganz f├╝rchterlich, wenn man sie z.B. in den zweiten Auszug von oben schiebt. Also so richtig schief, von "quer nach links" ... davor wird in der Anleitung gewarnt, wenn man TK-Pizza damit backt, aber ich hatte nur ganz normale ├╝berbackene Toasts gemacht. Ist euch das auch schon passiert?

Ich wei├č nicht, ob ich ein Montagsexemplar erwischt habe, oder ob ich von meinem letzten Herd sehr verw├Âhnt war und der Miele damit einfach nicht mithalten kann ... und bevor ich mich jetzt in die Auseinandersetzung mit Miele st├╝rze, dachte ich, ich frage einfach mal bei euch nach ...

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Evtl. funtioniert dein Backofenthermometer ja nicht richtig, bzw. misst nicht genau. Was hast du denn da f├╝r eine Teil zum Nachmessen?
Je nach Thermometer kommt es auch immer darauf an wo du das hinstellst, die W├Ąrme ist beim Aufheizen nicht ├╝berall gleich im Ofen verteilt.
Dein Backwerk gelingt aber? Wenn ja, dann einfach auf den Ofen vertrauen und das Nachmessen sein lassen. Winken


Was hast du f├╝r Bleche? Bei mir hat sich von den mitgeliefertern Blechen bisher noch keins verzogen.

Die Vorschlagtemperatur kannst du auf die Temperatur einstellen die du am h├Ąufigsten verwendest. Wenn du die Betriebsart innerhalb eines Backvorgang wechselst musst du sie entsprechend neu einstellen, das l├Ąsst sich nicht ├Ąndern, wobei ich bei einem Backvorgang h├Âchstens gegen Ende noch mal umstelle auf Hei├čluft, ansonsten verstelle ich da nichts. Zum Entfeuchten, Ofent├╝re kurz ├Âffnen oder die Feuchtreduktion einschalten.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla, ich hab das BO-Thermometer von St├Ądter (bei Teetr├Ąume gekauft). Es muss ja gar nicht supergenau sein, ich denke nur: Wenn das Thermometer, bei konstanter Ofenanzeige von 280 Grad, fr├Âhlich zwischen 255 und ├╝ber 300 Grad hin- und herwandert, dann schwankt die Temperatur im Ofen ziemlich, aber diese Schwankungen werden nicht im Display angezeigt. Wie ist es denn bei dir, hast du mal ein Thermometer in den Ofen gestellt?

Das mit "dem Ofen vertrauen" ist so eine Sache, wenn ich bei angezeigten 280 Grad mal 250 und mal 300 habe, ver├Ąndert sich die Backzeit und die Konsistenz. Bei den Broten ist das ziemlich egal, weil ich die eh jedesmal anders und "frei Schnauze" mache, aber ich nutze den Ofen ja nicht nur zum Brotbacken Winken

Bei den Blechen habe ich nur die mitgelieferten verwendet, meine anderen Bleche passen leider nicht in den Ofen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Die Themperatur kannst du mit so einem Thermometer nicht genau messen, die sind zu ungenau.
Zitat:
Wie ist es denn bei dir, hast du mal ein Thermometer in den Ofen gestellt?
Ja, aber mit einem digitalen Thermometer und die Themperatur hat gepasst, waren nur kleine Schwankungen, da es hier auch darauf ankommt wo der F├╝hler liegt.
Um das wirklich genau messen zu k├Ânne, braucht es ein Profimessger├Ąt.

Zitat:
Bei den Blechen habe ich nur die mitgelieferten verwendet, meine anderen Bleche passen leider nicht in den Ofen.
Die sind doch recht stabil, wie schon geschrieben, hat sich da bei mir noch nichts verzogen.
Wann verzieht sich denn dein Blech, immer oder nur wenn du gek├╝hlte Sachen backst?
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Verziehen des Blechs hat mich auch total gewundert, eben weil sie so stabil wirken. Ich hatte Toasts belegt und zum ├ťberbacken in die zweite Schiene von oben geschoben mit O/U-Hitze, die Toast und der Belag hatten Zimmertemperatur, und nach ein paar Minuten machte es einen Knall, und die vordere linke Ecke des Blechs stand 5 cm hoch Geschockt

Darf ich dich noch was fragen mit dem digitalen Thermometer? Mir geht es ja nicht um Genauigkeit im Sinne von ein paar Grad, sondern darum zu wissen, ob die eingestellte Temperatur wirklich erreicht ist, sobald das entsprechende Signal und die Display-Anzeige kommt, oder ob ich etwas l├Ąnger warten muss. Hast du das mal mit deinem Thermometer ├╝berpr├╝ft bzw. k├Ânntest du das vielleicht beim n├Ąchsten Mal f├╝r mich tun? Ich w├Ąre dir ewig dankbar Sehr gl├╝cklich

Viele Gr├╝├če

J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1617

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
das Verziehen kenne ich nur von meinem Lochblech. Das knallt auch so, geht aber dann wieder in die richtige Form.
Setzt du deine Bleche auf eine kalte Unterlage?
Evtl. w├╝rde ich Miele anschreiben.
LG Birgit
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, keine kalte Unterlage - einfach mit Toasts drauf in den Ofen geschoben, und dort knallte es dann Winken Ich war nur froh, dass nichts Fl├╝ssiges auf dem Blech war, das h├Ątte eine Riesensauerei gegeben Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moni-fr
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.02.2012
Beitrńge: 372
Wohnort: Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.,

das Problem mit der Vorschlagstemperatur habe ich auch bei meinem Siemens-Ofen...

LG
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich glaube, sobald man bestimmte Features m├Âchte, also Pyrolyse oder Klimagaren oder sonstwas, was ├╝ber die "Normalfunktionen" eines BO hinausgeht, muss man leider auch das ganze Overengineering in Kauf nehmen. Grmpfl.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Verziehen des Blechs hat mich auch total gewundert, eben
Zitat:
weil sie so stabil wirken. Ich hatte Toasts belegt und zum ├ťberbacken in die zweite Schiene von oben geschoben mit O/U-Hitze, die Toast und der Belag hatten Zimmertemperatur, und nach ein paar Minuten machte es einen Knall, und die vordere linke Ecke des Blechs stand 5 cm hoch

Welche Temperatur hattest du denn eingestelltund wie lange war das Blech im Ofen?
Wobei ich f├╝r Toast eher Grill-oder Umluftgrill nehmen w├╝rde.

Zitat:
Hast du das mal mit deinem Thermometer ├╝berpr├╝ft bzw. k├Ânntest du das vielleicht beim n├Ąchsten Mal f├╝r mich tun?

Nee bei Aufheizen hab ich das noch nicht ├╝berpr├╝ft, da gab es bisher keinen Anlass f├╝r, da Brot, Br├Âtchen und auch Sonstiges i. O. war.
Werde es bei Gelegenheit mal messen.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrńge: 164

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Welche Temperatur hattest du denn eingestelltund wie lange war das Blech im Ofen?


200 Grad, und nach ca. 5-10 Minuten gab es den Knall


Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Wobei ich f├╝r Toast eher Grill-oder Umluftgrill nehmen w├╝rde.


Werde ich mal ausprobieren - wird denn da auch die Unterseite knusprig?

Und vielen Dank, dass du das mit dem Aufheizen testen wirst Sehr gl├╝cklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.06.2012, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
200 Grad, und nach ca. 5-10 Minuten gab es den Knall

Versteh ich echt nicht, da muckt selbst mein d├╝nnes altes Lochblech nicht auf.

Zitat:
Werde ich mal ausprobieren - wird denn da auch die Unterseite knusprig?

Wenn du die Brote erst vortoastest schon und auch bei Umluftgrill, da kommt die Hitze ja auch nicht nur von oben.
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beitrńge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 14.06.2012, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.

ich besitze das gleiche Modell und habe
und werde sicherlich nicht alle Funktionen nutzen.
W├╝rde den Ofen aber wieder kaufen.

Nutze am meisten die Klimafunktion
und seit k├╝rzeren auch den Me├čf├╝hler
zur Bestimmung der Kerntemperatur.

Funktioniert klasse beim Fleischk├Ąsebacken.
F├╝hler reinstecken
Kerntemperatur auf 73 Grad stellen
15 min Hei├čluft bei 180 Grad
runterregeln auf 120 Grad
Ofen stellt aus bei Erreichung der Kerntemperatur
und anschlie├čend kann man mit der Gillstufe eine
Kruste erzeugen.

Blo├č als Beispiel...

Temperatur habe ich noch nicht ├╝berpr├╝ft,
da die Ergebnisse stimmen.

HBG
eibauer
_________________
eibauer - wir backen das schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.07.2012, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

J. hat Folgendes geschrieben:


Und vielen Dank, dass du das mit dem Aufheizen testen wirst Sehr gl├╝cklich


Hab das nun mal nachgemessen mit meinem Infrarot-Thermometer, misst die Oberfl├Ąchentemperatur ziemlich genau.

Nach 8 Min. Aufheizzeit mit Umluft bei 250┬░ - Temperatur R├╝ckwand mit Heizspriale 261┬░ - Seitenw├Ąnder rechts und link 194┬░ - Lochblech 195┬░
Nach 15 Min. Aufheizzeit - Backblech 251┬░ und auch die Seitenw├Ąnde hatten knapp 250┬░
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 15.10.2012, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nachdem ich nun seit Jahren stille Mitleserin bin, aber mich nie beteiligt habe, weil mein Ofen so schrottig war, dass ich mit keinen vern├╝nftigen Ergebnissen protzen konnte, ist letzte Woche ein Miele bei uns eingezogen Sehr gl├╝cklich. Leider konnte ich mich nicht durchsetzen mit meinem Wunsch nach null Automatik. Nun bin ich aber erst recht am verzweifeln, die Umstellung f├Ąllt mir schwer. Hilfe, mein Backofen spricht mit mir, aber wir sprechen nicht die gleiche Sprache Mit den Augen rollen.
Habe auch gleich den Fehler gemacht und das Automatikprogramm Hefeteig aufgehen genutzt. Da habe ich gleich schon einen Riesenkritikpunkt: In der Anzeige l├Ąuft die Uhr r├╝ckw├Ąrts, aber die Temperatur wird nicht angezeigt. Total bl├Âd, so habe ich viel zu sp├Ąt gemerkt, dass im Ofen keine 35, sondern 100┬░C waren... Wie das geschehen konnte - keine Ahnung.
Auflauf und H├Ąhnchen mit Klimagaren sind schon mal toll, aber die Brote... Gut, nix zerl├Ąuft mehr, das ist schon mal klasse. Aber verratet ihr mir mal b├╝ddde wie kriegt ihr Kruste ans Brot???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adriana
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 26.05.2007
Beitrńge: 333

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 07:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das Automatik-Programm zum Aufgehen des Hefeteigs habe ich erst am Sonntag wieder erfolgreich genutzt. Bei mit wird ebenfalls die Zeit r├╝ckw├Ąrts gez├Ąhlt und die Temperatur ist nicht manuell einstellbar. Bist Du sicher, dass es bei Dir 100 Grad waren? Ich kann bei meinem Ofen lediglich ausw├Ąhlen, ob das Programm 15, 30 oder 45 Minuten laufen soll.

Zur Kruste, da arbeite ich mit den Dampfst├Âssen kurz vor dem Einschiessen des Teiglings und je nach Brotgr├Âsse mit einem zweiten direkt im Anschluss. Nach etwa zehn Minuten ├Âffne ich die Ofent├╝re f├╝r einen kurzen Augenblick einen Spalt, damit die Feuchtigkeit wieder abziehen kann. Dann Backe ich das Brot normal fertig. Ach ja, ich verwende einen Brotbackstein, den ich ca. 30 Minuten vorheize, 2. Einschub von unten. Was die Temperaturen und Backzeiten angeht, halte ich mich weitgehend an die Rezepte aus meinen B├╝chern und dem Forum.

Au├čer dem Programm zum Hefeteig aufgehen lassen, nutze ich keines der Automatiprogramme, da sie in meinen Augen nicht viel taugen, schon gar nicht die f├╝r Brot und Pizza. Ich denke, die meisten User mit einem solchen Ofen machen es ebenso.

Nur Mut, das wird schon!
_________________
Viele Gr├╝├če
Adriana

Mein Blog: Chaosqueen's Kitchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1617

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zacharias hat Folgendes geschrieben:
Auflauf und H├Ąhnchen mit Klimagaren sind schon mal toll, aber die Brote... Gut, nix zerl├Ąuft mehr, das ist schon mal klasse. Aber verratet ihr mir mal b├╝ddde wie kriegt ihr Kruste ans Brot???

Hallo,
wenn du die Funktion Feuchtereduktion hast, kannst du sie am Ende zuschalten.
LG Birgit
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Danke f├╝r die Antworten. Ich dachte mir schon, dass es an der Feuchtigkeit liegt, die habe ich erst zum Ende hin raus gelassen. Au├čerdem hatte ich vergessen, den Backstein rein zu legen, das hat sicher auch was ausgemacht. Ok, heute neuer Versuch mit Dampfsto├č vor dem Einschie├čen und dann nach 10min raus damit.
Mit dem Automatikprogramm kann ich mir das nicht erkl├Ąren. Ich habe es am Brot gesehen, dass die Temperatur zu hoch war und als ich dann vorgeheizt habe, stand er gleich auf 100┬░C.

Gr├╝├če,
ebenfalls Birgit Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1617

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ebenfalls Birgit Auf den Arm nehmen ,
ich habe eben das Hefeprogramm benutzt und gemessen: 30 Grad.
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, sollte wohl auch so sein, ich habe sicherlich irgendwas falsch gemacht. Aber was wei├č ich nicht und dass die Temperatur nicht angezeigt wird, finde ich ein echtes Manko. Aber wenn ihr meint, dass das das einzige akzeptable Automatikprogramm ist, werde ich es noch mal testen.
Kann man eigentlich auch ohne dieses Programm Hefeteig gehen lassen? Ich meine bei Unter-/Oberhitze, 35┬░C und dann schwaden? Kriege das irgendwie nicht hin und mein LAG meint, das k├Ânne gar nicht gehen, da bei der niedrigen Temperatur kein Dampf m├Âglich ist. Aber das ist doch Quatsch, im Automatikprogramm geht es doch auch.

Gr├╝├če, Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beitrńge: 1617

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich w├╝├čte nicht, warum ich das machen sollte Neutral .
Dann Klimagaren, aber das geht erst ab 130 Grad, ist also zu hei├č.
Es ginge ohne Regenwaldklima bei 30 Grad Winken , dann aber mit einem Teller abdecken, damit die Oberfl├Ąche nicht austrocknet.
Sollte das Programm wirklich 100 Grad haben, w├╝rde ich es reklamieren.
_________________
Liebe Gr├╝├če Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben es danach noch mal gemessen, da waren es wirklich 35┬░C. Ist also kein Defekt, es lag an mir. Hab nur Panik, dass es noch mal passiert, weil ich ja nicht wei├č, was ich falsch gemacht habe.
Wie ist das denn bei den Herden ohne Automatik, geht das dann gar nicht? Und kann man den Dampfsto├č nur im Programm Klimagaren anwenden und bei den anderen Programmen nicht?
_________________
Gr├╝├če, Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adriana
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 26.05.2007
Beitrńge: 333

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zacharias hat Folgendes geschrieben:
Wir haben es danach noch mal gemessen, da waren es wirklich 35┬░C. Ist also kein Defekt, es lag an mir. Hab nur Panik, dass es noch mal passiert, weil ich ja nicht wei├č, was ich falsch gemacht habe.

Wenn Du das richtige Programm ausw├Ąhlst macht der Ofen dass alleine und Du KANNST gar nichts einstellen au├čer der Zeit. Was immer Du da gemacht hat, ich vermute, dass Du nicht das 'Geh-Programm' erwischt hast.

Zitat:

Wie ist das denn bei den Herden ohne Automatik, geht das dann gar nicht?

Ich benutze die Funktion Klimagaren, stelle aber alles manuell ein, also Temperatur, ggfs. Zeit und Anzahl der manuellen Dampfst├Â├če. Ein Automatikprogramm nutze ich nicht.

├ľfen v├Âllig ohne Automatik wie z.b. mein Manz haben nur eine Temperatureinstellung, mehr nicht.

Zitat:

Und kann man den Dampfsto├č nur im Programm Klimagaren anwenden und bei den anderen Programmen nicht?

Ja, genauso ist es.

Allerdings handelt es sich beim Klimagaren um eine Funktion und nicht um ein Programm. Ein Programm w├Ąre z.B. das zum Hefeteig aufgehen lassen.

Hast Du Dich denn schon einmal genauer mit der Bedienungsanleitung Deines Ofens auseinander gesetzt?
_________________
Viele Gr├╝├če
Adriana

Mein Blog: Chaosqueen's Kitchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zacharias,

viele Tipps und Infos gibt es auch hier in diesem Fred, auch bez. der Kruste, musst dir nur die M├╝he machen und ihn durchlesen Winken

Gibt auch ein spezielles Backbuch zurm Thema Klimagaren, sollte bei deinem Ofen dabei gewesen sein, kannst es aber auch hier laden:
http://www.miele.de/de/haushalt/service/24540.htm?highlight=klimagaren
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hasse Bedienungsanleitungen. Aber ich lasse meinen LAG lesen und der erz├Ąhlt es mir dann.
Das war auch mein Verdacht, dass ich das falsche Automatikprogramm erwischt habe. Aber es gibt keins mit 100┬░C. Naja egal, mir w├Ąre nur wohler, wenn auch da die Temperatur angezeigt werden w├╝rde. Was n├╝tzt mir eine r├╝ckw├Ąrts laufende Uhr?
Es gibt ja auch den selben Herd ganz ohne Automatikprogramme, den h├Ątte ich lieber gehabt, nachdem ich hier schon gelesen hatte, dass die ├╝berfl├╝ssig und untauglich sind. Daher meine Frage, ob man das Hefeteig-gehen gar nicht manuell mit Dampfsto├č bedienen kann. Denn meine Frage zielt auch dahin, dass ich eigentlich keine Hefebrote mache. Und mit Backferment oder Sauerteig sind die Gehzeiten ja doch ein wenig anders. Wie macht ihr das?

@Marla
Diesen Thread habe ich schon vor dem Kauf vorw├Ąrts bis r├╝ckw├Ąrts gelesen, aber sooo viel steht hier nicht zur Krustenbildung
_________________
Gr├╝├če, Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
aber sooo viel steht hier nicht zur Krustenbildung

Soo viel gibt es dr├╝ber auch nicht zu schreiben Winken
Der Dampf den du zugibst, den musst du einfach auch wieder rauslassen, dann gibt es auch eine r├Âsche Kruste. Winken
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, mir fehlte eben die Info, dass man das schon nach 10min tun sollte. Vielleicht habe ich es auch einfach nur ├╝berlesen.
_________________
Gr├╝├če, Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Tja, mir fehlte eben die Info, dass man das schon nach 10min tun sollte
Das kommt ganz auf den Teig drauf an, Weizenbrote kannst fast bis zum Schluss mit der Feuchtigkeit im Ofen backen, bei Roggenbroten sollten sie bald wieder raus.
Siehe auch Infos zum Thema Schwaden: http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=52244#52244
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beitrńge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zacharias,

vielleicht klingt es ein bi├čchen hochn├Ąsig...

Aber wenn man Deine Zeilen so liest...
...eigentlich ist der Mieleherd zu schade f├╝r Dich...

HBG
eibauer
_________________
eibauer - wir backen das schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eibauer,

findest du das nicht arg arrogant? Du kennst mich doch gar nicht. Wer ist denn bitte einen Miele wert???
_________________
Gr├╝├če, Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 16.10.2012, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Marla f├╝r den Link zum anderen Thread, den hatte ich noch nicht entdeckt.
_________________
Gr├╝├če, Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zacharias
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut
Anf├Ąnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.11.2010
Beitrńge: 9
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 10.11.2012, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

So, wollte noch mal R├╝ckmeldung geben.
Inzwischen haben einige Brote (anderes nat├╝rlich auch) den Ofen verlassen und ich war sehr zufrieden. Der Ofen mit mir sicherlich auch, der Ausspruch von Eibauer, dass der Miele zu schade f├╝r mich ist, hat hier zu einigen Lachern gef├╝hrt Winken.
Witzigerweise hatte die anf├Ąnglich fehlende Kruste einen ganz l├Ącherlichen Grund. Weil ich damit rechnete, dass nicht gleich die ersten Brote perfekt werden und mir auch Grundansatz fehlte, habe ich ausnahmsweise zu Backmischungen gegriffen, weil mir da das Misslingen nicht so weh tut. Das erste selbstgemachte Hefebrot war schon wirklich lecker, inzwischen ist aber auch wieder Grundansatz da (ich backe haupts├Ąchlich mit Backferment) und alle Brote haben eine perfekte Kruste.
Was ich unheimlich genie├če ist, dass ich nun auch Br├Âtchen backen kann. Das w├Ąre mit meinem alten Herd nie gelungen. Die von heute morgen waren einfach nur mmmmmh!
Auch Pizza habe ich schon probiert. Die 1. Pizza auf dem Lochblech gebacken war perfekt wie noch nie, da wir Besuch hatten musste ich jedoch noch eine 2. Pizza auf normalem Blech machen, die war nicht so dolle. Also in Zukunft nur noch Pizza f├╝r uns alleine.
Mit P1 habe ich mich inzwischen auch mehr als angefreundet. Mit Feuchtigkeit geht das Aufgehen echt super, egal ob Hefeteig oder Backferment; Sauerteig habe ich bisher noch nicht probiert, kommt aber als n├Ąchstes dran.
Nun aber auch noch etwas Kritik. Drei Dinge habe ich echt zu bem├Ąngeln und kann gar nicht nachvollziehen, dass so ein Hightec-Teil nicht besser durchdacht ist.
1. Der Backauszug arretiert bei Hitze nicht. Das k├Ânnte nat├╝rlich auch ein Fehler speziell an unserem Teil sein, wir werden das noch reklamieren.
2. Die Programmierung der Uhr ist eine Katastrophe. Beim Einstellen der Zeit l├Ąuft es viel zu schnell vor, sodass man kaum eine Chance hat, die richtige Zahl zu treffen. Das ging ja sogar an meinem grottenschlechten Vorg├Ąnger besser.
3. Wenn ich das erste Mal etwas mit Feuchtigkeit gemacht habe, reagieren danach die Bedientasten nicht mehr. Selbst wenn ich mit dem Handtuch trocken wische, brauche ich mehrere Anl├Ąufe - doof wenn es schnell gehen muss, z.B. um einen Dampfsto├č auszul├Âsen. Ist das bei euch auch so?
_________________
Gr├╝├če, Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.12.2012, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hier gibt es ein Rezeptheft nicht nur f├╝r die Weihnachtszeit:
http://www.miele.de/ex/prospects/de/Aktionen/9009262_Rezeptbuch_Weihnachten_2012/index2.html
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hefehexe
Sauerteigb├Ącker
Sauerteigb├Ącker


Anmeldungsdatum: 23.05.2013
Beitrńge: 32

BeitragVerfasst am: 31.05.2013, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
nun werde ich halt hier meine Frage nochmal loswerden - in der Hoffnung wieder so nette Hilfe zu bekommen Sehr gl├╝cklich

Mein Miele hat die Einstellung "Klimagaren" - also ohne weiteren Schnickschnack wie extra Hefeprogramm und so etwas.

Wenn ich nun Mein Roggen-Misch-Brot mit Klimagaren backen m├Âchte. Wie stelle ich das am geschicktesten an, da es doch eigentlich mit Ober-/ Unterhitze gebacken werden sollte.

Kann ich da das Klimagaren ├╝berhaupt anwenden? Wenn ja, mit welchen Temperaturen?

Ich Danke euch schon jetzt Cool
LG
Hefehexe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beitrńge: 14750
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.05.2013, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nat├╝rlich kannst du mit Klimagaren Brot backen und auch Br├Âtchen:
Antwort auf deine Frage sieher hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=67250#67250
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=67250#67250
_________________
Liebe Backgr├╝├če
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag st├Ąrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> K├╝chen- und Backzubeh├Âr Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite ZurŘck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche ▄bersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->