www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 12.07.09-18.07.09
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 10:30    Titel: Wochenthread 12.07.09-18.07.09 Antworten mit Zitat

Auf eine schöne Woche Auf den Arm nehmen

Das Frühstückskörbchen:
Sesambrötchen und Vanillestuten mit Rosinen (ohne Hefe)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3182
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hier sind meine Sonntagsbrötchen:




Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L-fee
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 330

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

was gibt es schöneres, als bei Hobby-Bäckers am Sonntags-Frühstücktisch zu sitzen??
Man kann eure Semmeln und Stuten fast riechen!! Sehr glücklich
Lecker sieht das aus!

Bei uns gab es heute Gefriergut! Winken
Muss auch ab und zu sein, damit es wieder Platz gibt!

Liebe Grüße und eine schöne Woche
Liv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,


bei mir gab es das zum Frühstück. Da ich Sonntags immer sehr spät frühstücke passt das mit der Laugenbrezel



Und dann habe ich wieder mal meine LM aufgefrischt und 2 Ciabattas gebacken, die ich allerdings beide verschenken möchte und deshalb fürs Foto nicht anschneiden kann. Sie sind aber richtig hoch geworden ich denke sie sehen innen auch schön aus.



Giudo, an deinem Frühstückstisch wäre ich auch gern gesssen Sehr glücklich Der Rosinenstuten sind siehr lecker aus.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Jaja und du mit deinen Brezeln hast es geschafft, dass ich mich demnächst damit beschäftigen werde Auf den Arm nehmen Die sehen superlecker aus.

Ich habe das Stutenrezept eingestellt:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=50371#50371
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael70
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Inge, Deine Brezeln sehen echt toll aus. Kann mich Guido nur anschließen, daß einen das motiviert, es selbst mal zu probieren.

Kam gestern endlich wieder zum Backen: Roggenvollkorn Lei-Se von Wilma.

Ist prima aufgegangen und sah von außen auch toll aus:

Aber das Malz war wiedererwarten wohl doch enzymaktiv. Vielleicht war auch der Ofen etwas zu warm:
Schmecken tuts trotzdem lecker und wird bestimmt wieder gebacken.

Tschüß,
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ElkeCarola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 490

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe gestern das Heinsberger Landbrot von Guido gebacken:





Seit ich die Gärbox habe, klappt es auch mit dem WST Auf den Arm nehmen das war vorher bei mir immer so ne Sache. Aus Zeitgründen habe ich aber nicht dreistufig geführt sondern die Detmolder Zweistufenführung gemacht.

Danach kam gleich der Quark/Frischkäse dran, ich finde das ergibt immer so ein Zwischending zwischen Quark und Frischkäse, wenn man das selber macht.

Hier die geschnittene, dickgelegte Milch:



hier der Quark, wie er aus dem Tuch nach dem Abtropfen kommt:



und hier der fertige Quark, da sieht man wie cremig der ist:



Sorry für das OT mit dem Quark, Pöt sag mir Bescheid wenn ich das doch lieber in OT tun soll.

Liebe Grüße
Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daisy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.01.2009
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

OT oder nicht, wie machst du das mit dem Quark, Elke? Frischkäse habe ich schon gemacht und Joghurt. Das Brot sieht auch super aus.
Inge, dein Brezeln sind diesmal super geworden! Wenn hier nur mehr Esser wären!
_________________
L.G.
daisy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Gell,
ich finde auch, dass Inge ein Zugpferd ist, die Scheu vorm Brezelbacken zu überwinden!! Und dann noch der tolle Thread übers Brezelbacken mit den gesammelten hilfreichen Tips und auch noch das optimale Rezept... ideale Bedingungen hier Sehr glücklich

@Elke: das Quark machen interessiert mich bereits schon eine Weile. Wenn's dann mal Richtung Ausrüstung geht, würde ich mich gerne an Dich wenden...

@Guido: Nach welchem Rezept hast Du denn die Sesambrötchen gebacken. Die mag ich nämlich auch sehr gerne zum Frühstück!

Ich werde mich morgen an dieses http://baeckersuepke.wordpress.com/2009/05/14/mein-sechskornbrot/ Brot machen. Mir ist wieder nach was kernigem

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ElkeCarola
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 490

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr zwei,

das mit dem Quark können wir hier

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=383&highlight=quarkherstellung

weiterdiskutieren.

Wir sehen uns dort Cool

Liebe Grüße
Elke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wow Elke, dein Brot sieht super aus. Der Ausbund sieht geradezu bilderbuchmäßig aus. Pöt huldigen

Ich freu mich auch schon auf meine Gärbox. Mien Sohn hat sich bereit erklärt eine für mich zu basteln. Als Anregung habe ich ihm die Links der verschiedenen Threads hier aus dem Forum und aus Dieters Forum gemailt. Ich bin gespannt was er daraus macht aber als Elektrotechniker dürfte das kein Problem darstellen. Das einzige Manko dürfte die fehlende Lust werden. Mit den Augen rollen
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Lavendel hat Folgendes geschrieben:

@Guido: Nach welchem Rezept hast Du denn die Sesambrötchen gebacken. Die mag ich nämlich auch sehr gerne zum Frühstück!

Das ist ein Rezept, dass ich auf meine Zeiten am Wochenende modifiziert habe. Die Mehltypen sind austauschbar:

Vorteige:
100 gr Weizenmehl 550
100 gr Wasser
1 gr Hefe

Stehzeit 8 Stunden bei Zimmertemperatur

1 Esslöffel Weizen ASG
150 gr Weizenmehl 550
150 gr Wasser

Stehzeit 8 Stunden bei Zimmertemperatur

Teig:
Vorteige
150 gr Weizenmehl 550
150 gr Weizenmehl 812
100 bis 130 gr Wasser (das hängt von der Luftfeuchtigkeit und vom Mehl ab)
10 gr Hefe
11 gr Salz

Mit den Spiralen des Handrührers 5 Minuten kneten. 10 Minuten ruhen lassen, wieder 5 Minuten kneten. Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank.

Dann:
Teig auf die bemehlte Arbeitsplatte geben, Brötchen der gewünschten Größe abstechen (bei mir ab 100gr), rundwirken und mit der Oberseite in eine Schüssel mit Sesam oder Mohn legen. Anschließend kommen sie auf den mit Backpapier belegten Einschießer, wo sie unter einem bemehlten Tuch 45 Minuten ruhen. Vor dem Backen schneide ich sie mit einem scharfen Messer ein und besprühe sie mit Wasser.

Backofen auf 225° vorheizen, Wände besprühen und die Brötchen bei 225° zwischen 25 und 30 Minuten backen.

Es hat keinen Unterschied gemacht, ob der Teig 8 oder 9 Stunden im Kühlschrank war. Auch eine Verlängerung der Ruhezeit nach dem Wirken von 45 auf 75 Minuten hat vom Backergebnis keinen großen Unterschied gemacht.

Ich habe die Brötchen auch schonmal am Vorabend gewirkt und im Kühlschrank gelassen. Dann allerdings sollten sie mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen, bevor sie eingeschnitten und gebacken werden. Es hängt von der Morgenplanung ab, für welche Methode ich mich entscheide.

@Elke
Schön sieht das Brot aus. Ich finde es immer wieder interessant, wie nach gleichem Rezept von verschiedenen Bäckern gebackene Brote aussehen. Auf deinem Anschnittfoto sieht man sehr schön, wie es den Teig in der Mitte nach oben getrieben hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

@Elke: Tolles Brot!
Und die Quarkherstellung interessiert mich auch sehr!!
Kannst Du ja mal unter Offtopic einstellen??
Bitte!!! Winken

Ach so: Die Woche begann mit einem Brot gleich heute, obwohl Besuch da war: Der Neffe soll gleich mal lernen, wie Brot backen funktioniert.
Er ist zwar erst 1 Jahr alt, aber man kann nie früh genug anfangen... Sehr glücklich Wir waren gerade erst vor ein paar Tagen im Freilichtmuseum Lindlar gewesen und hatten da vom Holzofenbäcker ein Brot gekauft. Erst gab es Widerstand von mir (wir haben noch so viel Brot im TK) dann hab ich aber doch nachgegeben und es nicht bereut: Das Brot war ein reines VK Mischbrot 70:30, und es hattte eine sehr angenehme Säure und eine schöne großporige Krume. Es schmeckte uns hervorragend!
So musste ich das heute gleich nachbacken. Es kühlt gerade aus und ich warte mit dem Anschnitt bis morgen....

Und ansonsten muss der TK erst mal geleert werden, da ist noch eine Herbstsonne, ein Schwarzbierbrot und ein Gersterbrot. Das sollte reichen!
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!


Zuletzt bearbeitet von gär-linde am 12.07.2009, 22:51, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

gär-linde hat Folgendes geschrieben:

Und die Quarkherstellung interessiert mich auch sehr!!
Kannst Du ja mal unter Offtopic einstellen??
Bitte!!! Winken


Hallo gär-linde,

Elke hat oben in ihrem Beitrag einen Link zu dem Quarkthread eingestellt. Dort geht es mit dem Quark weiter. Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gär-linde
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1533
Wohnort: Im Bergischen Land

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Danke!!
_________________
Gruß Gär-linde

Leben ist- Jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3182
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

gestern war nochmal Hias2000 Tessiner Brot dran: Beim ersten Mal war die Umgebungstemperatur in meiner Küche eindeutig zu hoch (28°) und der Teig lief trotz verminderter Wasserzugabe fast davon und es liess sich kaum Spannung hineinkneten/-falten.
Bei den gestrigen 18-20° war die TA193 gar kein Problem: der Teig liess sich mit Teigkarte anstandslos falten, war wie zu erwarten zwar "wabbelig", lief aber während der Stückgare nur ein bißchen breit und ging im Ofen wunderbar hoch. Ich habe es mit angeröstetem Salbei gebacken und hier ist das Ergebnis:



Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lara,

Dein Brot ist Dir aber gut geglückt - sieht toll aus! Schmeckt der Salbei sehr raus? Gerne wüßte ich auch nach welchem Rezept Du Deine Sonntagsbrötchen gebacken hast. Bin noch auf der Suche nach einem Lieblings-Rezept für Mohnbrötchen.

Vielen Dank Dir, Guido, fürs Rezept einstellen! Werde wohl mit anderen Mehltypen experimentieren müssen, da ich kein 812er importiert habe.

Mein Brot ist in der Gare. Wird wahrscheinlich nicht lange brauchen, so heiß wie hier ist.

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe mir heute einen Ansatz für einen "alten Teig" gemacht. Ich habe aber nur 50 g Weizenmehl Type 550 und 25 ml Wasser, 1 g Hefe und 1 g Salz genommen. Da ich für mich alleine backe und auch nicht mehr als 1 Lochblech in den Kühlschrank bekomme, müßte diese Menge ausreichen, denke ich.

Da Sarah und Lavendel so davon schwärmen werde ich diese Woche etwas damit backen. Entweder ich mache nochmal Laugenbrezel oder die Brötchen von Marla.

Ich bin gespannt ob ich einen geschmacklichen Unterschied fest stelle.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3182
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

ob der Salbei sehr raus schmeckt, hängt natürlich davon ab wieviel Du verwendest Winken . Durch das Anrösten in Olivenöl bekommt der Salbei ein sehr schönes Aroma und schmeckt nicht wie der Salbei in Salbeitee, sondern wie der Salbei in Gnocchi mit Salbeibutter (vielleicht kennst Du diesen Geschmack).

Hier mein Brötchen-Rezept (9 Stk.) inspiriert von Marla und Ketex:

225g WM550
225g WM812 (oder WM1050 oder Dinkelmehl630)
50g RM997 (oder 1150)
330-350g Wasser
7g Frischhefe
10g Salz
2,5g Backmalz (enzymaktiv)
1 Tl. Honig oder Ahornsirup (damit der Teig nach der langen Gehzeit noch schön bräunt)

Den Teig nach 10 Min. falten und 16-22 Std. im Kühlschrank gehen lassen, zwischendurch einmal in der Schüssel falten. Gut eine Std. akklimatisieren lassen, nochmal falten, 9 Teiglinge abstechen, Brötchen formen und 40 bis 60 Min. gehen lassen. Einschneiden und mit Schwaden bei 230° einschiessen, nach 10 Min. auf 200° runterschalten und noch ca. 15 Min. fertigbacken.
Durch das 812er Mehl bekommen sie eine schöne rotbraune Farbe, mit den anderen Mehlen werden sie goldbraun.

Für Sonntagsbrötchen noch 1Tl. Butterschmalz zugeben und 5-10% des Wassers durch Milch ersetzen.

Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich werde morgen mein Pumpernickel machen und zwar so wie es sauermann24 beschrieben hat.

Ich bin gespannt wie verschieden es von meinem ursprünglichen Rezept ist und vor allem schmeckt.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morchl
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 1065
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich backe morgen Süpkes Kastenbrot das Marla letzte Woche hier vorgestellt hat.

Der ST wurde bereits aktiviert, und das Quellstück ist trocken vorbereitet. Morgen früh mache ich meinen ersten Vorteig. Bin schon neugierig.
_________________
Morchl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15160
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

morchl hat Folgendes geschrieben:
Ich backe morgen Süpkes Kastenbrot das Marla letzte Woche hier vorgestellt hat.

Der ST wurde bereits aktiviert, und das Quellstück ist trocken vorbereitet. Morgen früh mache ich meinen ersten Vorteig. Bin schon neugierig.


Wieso machst du den Vorteig erst morgen, der soll doch auch mit dem ST angesetzt werden.
Zitat:
Den Vorteig 2h anspringen lassen und dann in den Kühlschrank stellen. Das Quellstück am Vortag herstellen und bei Raumtemperatur quellen lassen. Mindestens aber 3h!.

_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
morchl
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 1065
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla

der Sauerteig/das ASG wird momentan reaktiviert. Angesetzt wird beides morgen früh - sorry, schlecht ausgedrückt.
_________________
Morchl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 14.07.2009, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen zusammen,

die Lakritze-Seite meines Sechskornbrotes - für alle die Lakritze genau so gerne mögen wie ich Krustenrisse - ist gezeigt, nun gibts hier die Schokoladen-Seite. Schließlich hat das Rezept es auch verdient. Wenn jedoch das Nikolaus-Brot von Bäcker Süpke um Längen bei uns vorne liegt.



Es sei noch erwähnt, dass ich das 550er mit T65 ausgetauscht habe und das Malzmehl, das ich nicht habe mit Roggenmalzflocken und Süßlupinie.

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Minna
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.06.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 14.07.2009, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Dank Eurer freundlichen Hilfe klappt meine Sauerteig-Bäckerei nun auch sehr zu meiner Zufriedenheit.
Ich führe Einstufig was dem Teig anscheinend sehr gut bekommt, denn er blubbert artig vor sich hin und riecht und schmeckt auch angenehm.

Das Rezept für ein einfaches Weizenmischbrot von Marla21:
Zitat:
Weizenmischbrot 50/50 mit ST

Sauerteig: Stehzeit ca. 15-18 Std.
200 gr. Roggenmehl 1150
200 gr. Wasser
ca. 20- 40 gr. Anstellgut

Brotteig:
400 g Roggen-ST
350 g Weizenmehl 550
150 g Roggenmehl 1150
15 g Salz
ca. 170 g Wasser
7 g Hefe (1% der Gesamtmehlmenge)

Alle Zutaten incl. ST vermengen ca. 6 Minuten mit der Maschine kneten –
30 Min. Teig ruheb lassen - anschließend noch mal kurz kneten rund oder lang wirken und in ein bemehltes Garkörbchen legen oder in eine Form geben.
Gare mit Hefe ca. 60 Minuten – ohne Hefe entsprechend länger ca. 2 Std. oder mehr.

Ofen vorheizen 250° mit Schwaden anbacken bis die gewünschte Bräune erreicht ist ca. 15-20 Min., dann fallend auf 180° fertig backen. – Backzeit gesamt ca. 60 Min.

dient mir als Grundrezept, das ich immer mal wieder abwandle.
Gestern habe ich 100 Gramm des Weizenmehls durch Dinkel mit Kümmel, Fenchel und Koriander frisch gemahlen ersetzt.
Es schmeckt sehr gut und auch optisch finde ich es ganz ansprechend, es sei denn Guido findet wieder irgendwo einen Riss Winken





Unten sind die Poren ja etwas kleiner und dafür oben einige "größere Löcher".
Habe ich das Brot zu lange gehen lassen, oder woran liegt das?
Bekommt man das auch gleichmässiger hin?

Liebe Grüße
und eine backfreudige Woche wünscht
Minna


Zuletzt bearbeitet von Minna am 14.07.2009, 16:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15160
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.07.2009, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Minna,

ich denke, dass dein Teig noch etwas Untergare hatte und durch den Ofentrieb sind die Poren
dann etwas ungleichmäßig geworden, da das Brot in die Höhe gegangen ist.
Wenn dich das stört, solltest du den Teig bei voller Gare in den Ofen geben.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Minna
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.06.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 14.07.2009, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla!

Vielen Dank!

Was bedeutet denn Untergare? Heißt das, daß es noch länger hätte gehen müssen?

Liebe Grüße
Minna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15160
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.07.2009, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Minna hat Folgendes geschrieben:
Hallo Marla!

Vielen Dank!

Was bedeutet denn Untergare? Heißt das, daß es noch länger hätte gehen müssen?

Liebe Grüße
Minna


Er hätte noch etwas länger gehen können, aber es kommt immer darauf an wie das Brot aussehen soll. Bei manchen Broten ist eine Ofentrieb erwünscht, damit die Kruste schön aufreißt, diese schiebt man eher mit leichter Untergare. Soll die Kruste nicht reißen und eher glatt sein, dann gibt man ihn bei voller Gare in den Ofen.
Geht der Teig zu lagen, dann gibt es Übergare und das ist nicht gut...
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Minna
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.06.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 14.07.2009, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla!

Vielen Dank für die Erklärung, jetzt weiß ich Bescheid!

Liebe Grüße
Minna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 07:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Für unseren Grillabend heute, habe ich gestern einen Hefeteig in den Kühli gepackt und werde selbigen zu Begauettes verbacken.
LG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
morchl
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 1065
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mein Ergebnis:

Nicht so "gelb" wie das von Marla. Der Teig war extrem weich, ich musste noch etwas Mehl einarbeiten (war das bei dir auch, Marla?).
Geschmack: wirklich einmalig, sehr empfehlenswert, wie soll ich sagen, es schmeckt intensiv nach Brot .
Durch die Hefe und die sommerlichen Temperaturen ging es natürlich ab wie die Hölle und nach 50 Minuten schoss ich ein (weil der Teig schon über die Backform schaute). Im Ofen ging es nochmal gute 2 cm.
Backzeit: Ich habe den Ofen (mit 1 cm Fliese) auf 270 Grad hochgedonnert und nach dem Einschießen auf 200 gedreht (30 min) und weiter 30 Minuten auf 180 gebacken.

Eigentlich wollte ich den Teig in Sesam/Leinsamen wälzen, aufgrund der Weichheit habe ich das Gemisch in die gefettete Form gegeben. Leider halten die Samen nicht Böse


_________________
Morchl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15160
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

@ Morchl
Hast du bei deinem Brot auch dunkles Kraftma oder Röstmalz verarbeitet?
Dein Brot ist toll aufgegangen und auch innen sieht es schön locker aus, ich verwende meist Goldleinsamen, dadurch sieht es innen etwas gelbliche aus.
Mein Teig war auch weich, lies sich aber ganz gut verarbeiten.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
morchl
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 1065
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

@Marla

Nein, Kraftma oder Röstmalz besitze ich nicht - warum?

Ah - Goldleinsamen - und ich dachte das kommt vom Maisgries, der ist ja auch knallig orange.
_________________
Morchl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15160
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Das färbt die Krume, daher sieht sie bei meinem Brot auch etwas anders aus, aber man benötigt es nicht unbedingt. Winken
Ich denke aber auch, dass der Maisgrieß etwas Farbe gibt.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Philinchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 14.07.2009
Beiträge: 52
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen!
Süpkes Kastenbrot sieht ja total lecker aus! Das weckt den Wunsch, es nachzubacken! Aber: Was sind Weizen- und Roggenflocken? Sowas wie die Haferflocken? Dann könnt ich doch auch Dinkelflocken und Haferflocken stattdessen nehmen, die weiß ich wo ich sie herbekomm.... Das Brot muss nachgebacken werden!!!

@ Morchl: Backmalz ist ganz leicht mit wenig Zeitaufwand selbst herzustellen! Versuchs doch mal!
_________________
LieGrü,
Philinchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15160
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ja du kannst auch andere Flocken nehmen, hab ich auch, da ich diese nicht zur Hand hatte.
Das Röstmalz ist kein normales Backmalz, es ist inaktiv und ganz dunkel geröstet.
Roggenflocken gibt es eigentlich normal zu kaufen im Refomhaus oder so oder auch bei Teeträume
http://www.teetraeume.de/themes/kategorie/index.php?kategorieid=33
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Philinchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 14.07.2009
Beiträge: 52
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Marla!

Ok, dann lass ichs ohne Backmalz, sowas hab ich nicht. Mit dem Malzkaffee ists auch nicht zu vergleichen, oder?
Super, dass man die Flocken einfach "austauschen" kann!
Weißt du, Versand nach Ö ist generell immer ziemlich teuer (weiß das von meinem pflanzlichen Hobby, da machen wir zum Portosparen immer Sammelbestellungen, aber hier käme ja auch noch ordentlich Gewicht zusammen), deshalb möchte ich mir sowas nicht unbedingt antun.
Gscheite Reformhäuser hab ich trotz Großstadt leider nicht mehr greifbar, das Einzige, das wir in der Gegend hatten, hat vor einem halben Jahr geschlossen, offenbar kein Bedarf in einer muslimisch dominierten Gegend. Bleibt nur dm mit Alnatura und Ähnlichem.
_________________
LieGrü,
Philinchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15160
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bei dm solltet du Mehrkornflocken oder 5-Kornflocken so was in der Art bekommen, die kannst du auch nehmen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
morchl
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 1065
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Reinhard hat sehr moderate Versand-Gebühren aber es muss sich lohnen.

Momentan will ich nichts bestellen, aber vielleicht vor Weihnachten ...

Mehrkornflocken gibt es oder schau mal unter Basis-Müsli-Mischung. - BTW: ich hatte keine und habe Roggen-/ Buchweizen-Schrot verarbeitet Winken
_________________
Morchl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe heute Vormittag den Stuten mit Vanille und Rosinen von Guido in Angriff genommen. Der Teig ist grad am Gehen in der Form.

Und meine Pumpernickel sind gerade fertig mit backen und stehen noch einen Moment im Ofen zum Auskühlen. Ich bin gespannt wie sie geworden sind.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Philinchen
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 14.07.2009
Beiträge: 52
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nur noch kurz zum Bestellen.... So Mischungen sind hier problematisch, weil es gibt ja einen Grund, warum ich so gut wie alles von der Pieke auf selbst mache: "Wir" haben Allergien im Haus, gegen alles, was Hülsenfrucht ist, und div. Nüsse..... Und da wirds dann schwierig wegen der Verunreinigungen.... Hatte sogar schonmal in einem Riesensack Weizenkörner direkt aus einer kleineren Mühle ne halbe Bohne drin.... Und auch so halberte Müslimischungen sind ein absolutes No-Go hier..... Herstellungsbedingt meist..... Und leider nehmens div. Hersteller nicht so genau mit den Warnungen, trotz gesetzlichen Bestimmungen....
Und jetzt Schluss mit Offtopic hier im Thread, sorry Winken
_________________
LieGrü,
Philinchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Hier mein Brot von heute mit Über-Nacht-Teigführung. Es ist ein Brot, das sehr an das Pane Casareccio von Alberto erinnert. Nur etwas weniger aufwendig.

Und noch der Anschnitt

LG Maja


Zuletzt bearbeitet von Maja2710 am 15.07.2009, 15:38, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

iobrecht hat Folgendes geschrieben:
... ich habe heute Vormittag den Stuten mit Vanille und Rosinen von Guido in Angriff genommen. Der Teig ist grad am Gehen in der Form...


Und? Wie ist er geworden? Mein WST wird gerade angesetzt, weil ein neuer Stuten her muss. Der letzte war fix weg.

Dann muss ich auch mein neues Brotrezept noch einmal überarbeiten. Aber da bin ich auf einem guten Wege. Danach lege ich ein weiteres Regionalbrot auf Kiel. Vorher muss ich aber erst noch mit einem Müller sprechen, der noch weiß, welche Brote "damals" hier gebacken wurden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guido,

dein Vanillestuten ist ein Traum. Das Vanillemark im Teig gibt ihm eine ganz aparte Geschmacksnote. So frisch aus dem Ofen ist er eine wahre Versuchung.

Allerdings habe ich das Rezept um etwa 1/3 verringert da er mir sonst, für mich alleine, zu üppig geworden wäre.




Mein Pumpernickel ist auch fertig. Angeschnitten habe ich es noch nicht da es zu frisch ist aber auschauen tuts schon mal ganz okay.



Das Bild ist leider ein wenig verwackelt Verlegen
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Inge, Dein Stuten und Dein Pumpernickel sehen echt super aus. Sehr appetitlich.
LG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Pumpernickel Pöt huldigen

Der Stuten sieht auch toll aus. Da hat sich meine Tüftelei am Rezept gelohnt. Er ist an den Seiten heller als bei mir, das gefällt mir gut. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich die schwarze Blauglanz-Form benutze.

Guten Appetit Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Maja und Inge,

eure Teile sehen zum Anbeißen aus!
Der Stuten lockt zum Nachmachen, ansonsten kann ich zur Zeit nichts weiter gebrauchen, der Gefriefschrank ist voll!
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe den Stuten mit der aluminierten hochgezogenen Brotbackform von teeträume.de gebacken. Diese Form finde ich auch für Stuten, wegen ihrer Höhe, wunderbar geeignet.
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L-fee
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 04.03.2009
Beiträge: 330

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
was habt ihr diese Woche wieder für köstliche Sachen gebacken!!!
Bei jedem von euren Bildern möchte ich in die Küche rennen und backen, backen, backen.
Alles wird dabei genau überlegt und abgewogen, nur nicht, wer das alles essen soll!!!

Ich habe von gestern auf heute etwas fabriziert, was ich nicht in Pech und Pannen setzen kann, es müsste heißen

Glück und Pannen:

Wie sicher mittlerweile jeder hier gelesen hat, bin ich versessen darauf, eine Ciabatta aus Lima/Biga zu backen die Riesenlöcher hat. Jedesmal bin ich mit der Porung nicht zufrieden und habe deshalb LarissaL und Inge bereits "Riesenlöcher" in den Bauch gefragt.

Gestern habe ich mich nun wieder an einen Versuch gewagt und den fertigen Teig zur kalten Führung über Nacht im Kühli geparkt.
Heute Nacht ging ein heftiges Gewitter runter, bei dessen Verlauf hier im EG, wo der Kühli steht, viele Stunden der Strom ausfiel.
Habe ich natürlich nicht gemerkt.
Heute früh hat der tapferste Brotvernichter von Welt das bemerkt und i.O. gebracht, allerdings ist er kein Teig-Versteher und befand nach Kontrolle des Kühlis den Teig für "erstaunlich gut aufgegangen, trotz Stromausfall"!!!!
Das teilte er mir im Badezimmer mit worauf ich zum Kühli stürzte, wo mir der Teig schier entgegenkam.
Nun wurde es eine Eilgeburt.
Ofen an, Teiglinge herstellen...man konnte ihnen bei der Gare praktisch zuschauen....

Es wurden die besten Ciabattas, die ich je vollbracht hatte, allerdings so groß, dass alle 3 Stück zusammengebacken sind.
Nun habe ich meine Löcher und weiß nicht genau wie ich dazu kam.

Die Ciabattas sind geschmacklich ein Traum, die Krume rekordverdächtig, aber das Äußere......*seufz* man kann nicht alles haben!(Aber sehr knusprig!)
Mein Mann meint, zur Not kann er den Stromausfall jederzeit wieder simulieren...

Liebe Grüße
von Liv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Liv,

welchen Teig beim Ciabatta stellst du für die kalte Führung in den Kühlschrank? Geschockt

Bei mir wird lediglich die LM im Kühlschrank geparkt wie das ASG beim Sauerteig. Aber die Biga steht bei mir über nacht in der Küche bei Zimmertemperatur, ebenfalls der Ciabattateig, der etwa 1 1/2 h braucht.

Nix Kühlschrank. Mit den Augen rollen
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->