www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Pains au chocolat

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Blätterteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 28.07.2009, 22:43    Titel: Pains au chocolat Antworten mit Zitat

Meine Inspirationsquelle für dieses Rezept war dieses hier: http://www.cuisine-facile.com/recette.php?id=102&lang=fr

Die Zutaten habe ich übernommen, die Zubereitung habe ich abgewandelt.

Zutaten:
600g Mehl 550
10g Hefe
70g Zucker
1 P. Vanillezucker
250 g kalte Milch
100g Sahne
1 TL Salz
150 g Butter

1 Eigelb zum Bestreichen

Schokolade zum Füllen
Gut geeignet ist Tafelschokolade, die in ca. 1 cm breite Riegel zerteilt werden kann.

Zubereitung:
Hefe in der Milch auflösen. Aus den Zutaten (ohne Butter) einen Teig kneten, die Butter zufügen und zu einem geschmeidigen Teig weiterkneten. Nach dem Hinzufügen der Butter wird der Teig ziemlich weich, ich verfahre ab da nach Bertinets Teigbearbeitungsmethode. Küchenmaschine geht aber bestimmt auch.

Den Teig zugedeckt 2,5 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt. Dann zu einem Rechteck ausrollen, von der kurzen Seite her ein Drittel zur Mitte hin einschlagen und dann das zweite Drittel drüberschlagen. Jetzt nur der Längsseite nach ausrollen, von der kurzen Seite her ein Drittel zur Mitte hin einschlagen und dann das zweite Drittel drüberschlagen. Das gleiche noch ein drittes mal wiederholen. (Verfahren ähnlich wie bei Blätterteig).

Dann den Teig auf 4mm Stärke zu einem Rechteck ausrollen.

Mit dem Pizzaschneider längs halbieren und jeden Streifen in je 6 Rechtecke schneiden, deren kurze Seite idealerweise etwas länger ist als ein Schokoriegel.

Rechtecke von der kurzen Seite Richtung Teigmitte aufrollen, und zwar von beiden Seiten. Die Rollen treffen sich in der Mitte. Auf einer Seite wird dabei ein Schokoriegel eingepackt (Schokoliebhaber packen 2 Riegel ein, auf jeder Seite einen!) Dann umdrehen und mit der Wölbung nach oben auf eine Backfolie ablegen.

Das Eigelb mit 1 TL Wasser verrühren und die Teiglinge damit bestreichen.
Nochmal gehen lassen, bis die Teiglinge deutlich an Volumen zugelegt haben, dabei nicht austrocknen lassen.

Backen bei 230° ca. 20 Minuten.
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Lizzy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.04.2010
Beiträge: 40
Wohnort: Im schönen Oberbergischen

BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 11:05    Titel: Butter nachträglich einarbeiten Antworten mit Zitat

Vielen Dank, Sarah für dieses Rezept! Ich liebe Blätterteig und ich liebe Schokolade - Beides in einem Rezept ist perfekt! Sehr glücklich

Ich habe leider etwas Schwierigkeiten mit dem nachträglichen Einarbeiten der Butter.

Ich habe diese Vorgehensweise bei dem zarten Hefezopf von nontox zum ersten Mal ausprobiert. Da war es so, dass der Teig irgendwie "stückig" wurde, also nicht richtig homogen. Ich mache recht oft Hefeteig und das war mir noch nie vorher passiert.
Als ich vorgestern die Mohnschnecken von Inge machen wollte, dachte ich versuche es noch einmal, aber leider mit dem gleichen Ergebnis.
Ich habe einmal mit der Maschine und das zweite Mal selber geknetet (beide Male 10 Minuten-nach ca. 5 Minuten die Butter stückweise dazugegeben), aber jedesmal wurde der Teig nicht homogen.
Woran könnte das wohl liegen?
Kann mir jemand einen Tipp geben... Geschockt
_________________
Liebe Grüße Lizzy

Gibt es eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor ?
[Charles Dickens]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tammy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.06.2008
Beiträge: 216
Wohnort: West Australia PERTH, with over 300 sunny days per year!

BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lizzy,

ich bin des Franzoesischen zwar nicht maechtig, aber glaube nicht dass das ein Blaetterteig ist. Nicht destotrotz sehen diese Teilchen aber ganz schoen lecker aus *SARAH Sehr glücklich seither habe ich die Schokolade immer einfach in deine Croissants mit reingepackt Winken aber das hier werde ich natuerlich auch mal ausprobieren dann.

Lizzy wenn ich Hefeteig mache packe ich sofort alles einfach mit rein bevor ich knete. Wobei ich aber dazu sagen muss, ich nehme fast nur Trockenhefe, zwecks Ermangelungs der Frischhefe u. des dann weiten fahren muessens dafuer extra. Wichtig ist dabei nur, dass alle Zutaten warm sind. Also die Milch, die Butter saehmig/streichzart/weich. Das Ei Zimmerwarm usw... Meine Hefeteige werden immer super geschmeidig.
Viell. nimmst du auch etwas zu wenig Milch? Ich kippe immer soviel Milch nach, bis der Teig dann beim kneten fast wieder am Rand dann fest kleben will. Also so, dass du nachher einen richtig schoenen weichen Batzen(fast, aber nur wirklich schon fast klebrig) in der Hand liegen hast, bevor du ihn gehen laesst.

*Huch, sehe gerade das Rezept ist schon etwas aelter und noch nicht mal entdeckt vorher, Schande ueber mich.

viele Gruesse von Tammy
aus 'Down Under' Western Australia Cool
-----------------------------------------------------------
Willst du den wahren Charakter eines Menschen kennen lernen?! Dann gib ihm Macht.


Zuletzt bearbeitet von Tammy am 03.07.2010, 17:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sarah
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 03.07.2010, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lizzy,

Tammy hat recht, das hier ist kein Blätterteig, nur das Zusammenfalten des Teiges erfolgt so ähnlich, aber die Butter ist ja schon IM Teig. Und die Butter sollte in der Tat ziemlich weich sein, nicht flüssig, aber recht weich, dann läßt sie sich auch gut einkneten. Klumpen hast du nur, wenn die Butter zu fest ist.

Wenn du Blätterteig und Schokolade magst, kann ich dir auch empfehlen, meine Croissants zu probieren und die Schoko da reinzupacken, das gibt dann tatsächlich Schokocroissants. Im Übrigen kannst du aus dem Croissant-Teig auch Rechtecke ausschneiden und so zusammenrollen wie hier beschrieben, mit der Schokolade drin.

Guten Appetit! Sehr glücklich -
_________________
Gruss Sarah

Naturwissenschaft ist der Versuch, beim Erklären der Welt ohne Wunder auszukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lizzy
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 27.04.2010
Beiträge: 40
Wohnort: Im schönen Oberbergischen

BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Entschuldigung, wie dumm von mir den Teig als Blätterteig zu bezeichnen Verlegen

@Tammy
Danke für deine Beschreibung! Also eigentlich komme ich ja klar mit Hefeteig. Nur wie gesagt, bei den Rezepten wo man die Butter nachträglich einkneten sollte hatte ich Schwierigkeiten.

@Sarah
Danke Sarah, ich werde das noch einmal versuchen mit der sehr weichen Butter. Vielleicht lag es tatsächlich daran Smilie
Dein Croissants Rezept habe ich schon ausgedruckt und es wird nächste Woche ausprobiert. Freu mich schon darauf! Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Lizzy

Gibt es eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor ?
[Charles Dickens]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Blätterteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->