www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Weizenbrot für Anarchisten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Backen und Rezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 14:20    Titel: Weizenbrot für Anarchisten Antworten mit Zitat

So, jetzt erzähle ich euch mal eine ziemlich anarchistische Backsession:
(Entstand deshalb, weil meine Maschine eingegangen ist und ich wenig Lust hatte Roggen zu besorgen und lange herumzukneten:

Mehl: Futterweizen von meinem Schafbauern
Sauerteig: Der Rest aus dem Kühlschrank, ca 1/8 l, 2 wochen alt. Aufgefüllt mit 100g grob gemahlenem Mehl, ungesiebt, dazu 150g wasser.

in der Flasche geschüttelt, in warmes Wasser gestellt, nach 2 Std. war der Saft schon ganz oben.

Teig:

1300g Futterweizen, ziemlich grob gemahlen, ungesiebt. dazu 800g Wasser, dazu 1/2 l von meiner Sauerteigmischung.

Gewürze (Salz, Fenchel, Anis, Kümmel) druntergestreut, alles kurz durchgeknetet, dass kein trockenes Mehl mehr sichtbar war.
Das war alles! Also, gegen jede Regel der Weizenteigzubereitung

Ab in den Wärmeofen.

ca 9 Std., dann war alles verdoppelt.

Dann die Masse (die halbfest/halbflüssig war) in einen leicht eingeölten Römertopfteil und nach STBrotregel im Ofen gebacken.

Ergebnis:

Hervorragend.

Was habe ich falsch gemacht? Eigentlich alles, wenn ich jemanden gefragt hätte.
Da ich aber - wie meistens - niemanden frage, war das Ergebnis ein äußerst schmackhaftes wunderbares Weizenbrot auf Sauerteigbasis.

Zugegeben, man schmeckt, dass es Sauerteig ist, aber auch nicht mehr als sonst.

Vorteil: Arbeitsdauer nur mehr ein Viertel wie sonst.
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

@hubertl

Hast Du zufällig mit frl.marty in Wien einen Backkursus besucht ?
Ihr habt soviel Ähnlichkeiten beim Brot backen, daß es bei mir mit Sicherheit in Zukunft zu heftigsten Schweißausbrüchen kommen wird, wenn ich Eure Postings lese. Smilie . In der Tat; Ihr beide macht mir Angst.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trödeltante
Gast





BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hubertl,

ich find das prima, obwohl es mir persönlich etwas radikal wäre (aber da wären wir dann ja wieder beim Spießer angelangt:-)

Und da Du ja noch schriftlich alles niederlegen konntest, muß es Dir
ja auch bekommen sein.

Wagemut ist alles! Pöt huldigen

Viele Grüsse
Tt
Nach oben
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
@hubertl

Hast Du zufällig mit frl.marty in Wien einen Backkursus besucht ?
Ihr habt soviel Ähnlichkeiten beim Brot backen, daß es bei mir mit Sicherheit in Zukunft zu heftigsten Schweißausbrüchen kommen wird, wenn ich Eure Postings lese. Smilie . In der Tat; Ihr beide macht mir Angst.


hallo Wolfgang, nein, ich besuche niemals Kurse. Wenn, dann halte ich welche! Obwohl, Wien stimmt. aber frl. marty kenne ich nicht.

Es gibt immer nur eines: Augen zu und durch. Erst im Nachhinein weiss man, was los ist.
Deshalb kann ich auch bis heute keinen Videorecorder programmieren, weil ich mich weigere, seitenlange anweisungen zu lesen.

Aber Anweisungen geben, damit habe ich kein Problem. auch nicht schriftlich.

Ausserdem: Der Futterweizen schmeckt hervorragend, er kostet mich ca 30cent/kilo, müsste ich ihn kaufen. Aber ich kaufe nicht, sondern gebe gute Ratschläge und bekomme dafür Futterweizen (oder Triticale, auch sehr gut!)

Der Unterschied zw. Futterweizen und "normalem" Weizen ist, dass es direkt aus dem Mähdrescher kommt und nicht extra noch von Spelz gereinigt wird. Ist aber der Mähdrescher gut eingestellt, dann ist er auch so ziemlich sauber, man kann ihn ja noch einmal durchblasen.

Meiner Meinung nach finde ich es nur fair, dass ich aus dem gleichen Weizen Brot backe, welches die Schafe meines Freundes fressen. Schliesslich stelle cih auch hohe Ansprüche an die Milch, welche ich von ihm bekomme. Aber eines ist sicher - zertifiziert BIO. Das zählt.

mit Gruss, und keine Sorge, den besten Salat bekommt man aus der Wiese, über die man in den meisten Fällen nur durchtrampelt.

Salat aus dem Salatbeet schmeckt nach nix. Der Salat aus der Wiese ist um ein vielfaches besser.
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trödeltante
Gast





BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hubertl,

Du hörst Dich richtig nach einem "gestandenen Kerl" an, wie wir hier
oben sagen.
Aber Wiese und Schafe...mmhh, wohnst Du auf einer Alm?
Winken

Viele Grüsse,
Tt,
Nach oben
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

@Hubertl

Der Futterweizen war nicht gemeint. Ich kauf diesen selbst beim Biobauern für ein paar Cent. Hier sagt man ungereinigten Weizen, weil die Spreu, Käfer und Ackererde nicht mechanisch durch Windgebläse entfernt worden ist. Salat von der Wiese allerdings vermeide ich, da er stark mit Hundedr..ck versetzt ist etc. Aber wenn's Dir schmeckt - jedem das Seine.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trödeltante
Gast





BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hubertl,

ich wußte es doch: "Käserei".
Ich wollt Dich nämlich schon fragen, ob Du auch selber butterst und Käse herstellst!
Also doch Alm..

Winken Tt
Nach oben
Murx
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

es gibt auch hundefreie Wiesen (meine z. B., die sich trotz meiner Tätlichkeiten im Garten immer wieder in den Beeten breitmacht ... ) - außerdem ist der Salat von hundefreien Wiesen auch lange nicht so Nitratverseucht wie der Salatkollege vom Feld Winken

Ich muß ganz ehrlich gestehen, das anarchistische Brot gefällt mir immer mehr - ich hab ja jetzt genügend ST, der scheint jetzt auch schon richtig kräftig zu werden. Ich hab ihn gestern abend vergessen zu füttern und heut morgen hat er dann gleich die gnädige Hafermehlgabe mit kräftigem Blubbern gedankt Auf den Arm nehmen

Der sollte doch eigentlich für ein herzhaftes (au weih ... was hab ich denn überhaupt noch für Körner da ...) äh - Hafer-, Buchweizen-, Grünkernbrot gehen?^^

Wenns schief läuft, hab ich immer noch genügend ST übrig für ein "ordentliches" ST-Brot ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

hallo huberti!

wenn du dich mal ein wenig durch das forum liest, wirst du wopa verstehen.
zumal ich auch in wien zu hause bin!

mein roggenbrotteig z.b. steht seit 5 min. oben aud dem kabelkanal in 3 meter höhe über den servern. da simuliere ich die warme luft, die sonst das lamperl im ofen macht für das gehen des teiges.

vorher habe ich den ST in der 3. stufe mit dem fahrrad in die arbeit gefahren.
heute hat's ihm glaube ich nicht so toll gefallen. na ja. vollmondverkatert oder so.

ich sag immer, es muss das wiener wasser sein, dass alles gut macht, was in deutschland kippen/sterben/versauern würde.

viel spaß beim weiterbacken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

@frl.marty,

wir sind ja auch nur Biefke Smilie. Euren Spitznamen nenne ich lieber nicht.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murx
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

soll das heißen, das Anarchistenbrot funktioniert in Deutschland nicht? Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Murx hat Folgendes geschrieben:
soll das heißen, das Anarchistenbrot funktioniert in Deutschland nicht? Geschockt

Funktionieren wird es in Deutschland mit Sicherheit besser, aber müssen wir wirklich solche Verbrechen am Getreide begehen ? Smilie Also lieber mit Liebe mahlen als einfach nur in Stücke hacken.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murx
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

Solange kein Gesetz dagegen spricht, ist es kein Verbrechen. Und wenn das liebevolle Zerhacken von Getreide für Anarchistenbrot hier in Deutschland verboten wird, ist es endgültig für mich ein Grund, der anarchistischen Linken beizutreten und mit dem Rückbau von Beamtenstadln zu beginnen ... ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

@frl.marty

Ich verstehe nicht, warum Du den ST spazieren fährst und ihn dann zu Strafe in 3m Höhe verfrachtest. Es wäre doch einfacher ihn im Ofen mit der eingeschalteten Lampe zu lassen. Oder ziehst Du beim verlassen der Wohnung auch alle Stecker von Kühlschrank, Fernseher etc.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Murx hat Folgendes geschrieben:
Solange kein Gesetz dagegen spricht, ist es kein Verbrechen. Und wenn das liebevolle Zerhacken von Getreide für Anarchistenbrot hier in Deutschland verboten wird, ist es endgültig für mich ein Grund, der anarchistischen Linken beizutreten und mit dem Rückbau von Beamtenstadln zu beginnen ... ^^

Bist Du etwa ein ausgewiesener Ötzi ? Geschockt Auf den Arm nehmen
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murx
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

nope ... ein Berliner im Exil Sehr böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Trödeltante hat Folgendes geschrieben:
Hallo Hubertl,

ich wußte es doch: "Käserei".
Ich wollt Dich nämlich schon fragen, ob Du auch selber butterst und Käse herstellst!
Also doch Alm..

Winken Tt


Nein, nicht Alm! Auch nicht buttern! Aber Vollrahmkäsen.

Mir wird (hier in der Stadt) die Rohmilch direkt geliefert (der Bauer kommt auf dem Weg zum Markt bei mir vorbei) und dann käse ich halt so ca 15x im Jahr, das ergibt ca 60 kg Käse. Weich, Schnitt, Hart - je nachdem wie lange er reift.

Das ists.

Geldersparnis ists nicht wirklich, mit Kuhmilch kostets mich 10 EUR/Kilo, mit Schafmilch 20 EUR/kilo.

Aber es macht spass und - man kann nix verhauen.

Aus der Molke mach ich dann Ricotta, oft auch aus der Frischmilch Topfen.

damit komm ich (wir) durch, hie und da brauch ich butter aus dem Laden. Aber nur zum Backen.

hubert
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
@Hubertl

Der Futterweizen war nicht gemeint. Ich kauf diesen selbst beim Biobauern für ein paar Cent. Hier sagt man ungereinigten Weizen, weil die Spreu, Käfer und Ackererde nicht mechanisch durch Windgebläse entfernt worden ist. Salat von der Wiese allerdings vermeide ich, da er stark mit Hundedr..ck versetzt ist etc. Aber wenn's Dir schmeckt - jedem das Seine.


Du hast so eine sarkastische Art: zuerst lobst du und pflichtest bei, danach kommt dann der Hieb.

Nun gut: Nicht jede Wiese ist von Hundedreck verseucht!

Aber so ein Frosch/Ameisen/wühl/feldmaus/Vogel versch. Art-verschissene Wiese, das hat schon was!

hubert
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
@frl.marty,

wir sind ja auch nur Biefke Smilie. Euren Spitznamen nenne ich lieber nicht.


Wir kennen ihn eh!

Schluchtenschei**er!

Aber sonst sind wir lustig!

hubert
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
Murx hat Folgendes geschrieben:
soll das heißen, das Anarchistenbrot funktioniert in Deutschland nicht? Geschockt

Funktionieren wird es in Deutschland mit Sicherheit besser, aber müssen wir wirklich solche Verbrechen am Getreide begehen ? Smilie Also lieber mit Liebe mahlen als einfach nur in Stücke hacken.


Also, ich war jetzt gerade 3 Stunden in meinem Zweitgarten (richtig gelesen, das ist mein Zweitgarten) und hab dort meine Erdäpfel bewundert.

Als ich zurückkam, hab ich mein heutiges Brot (den Anarchistenwecken) wieder probiert und mich gefragt was besser wäre, hätte ich meine Körner nicht zerhackt (sprich grob gemahlen) sondern eher feingemahlen.

Nach einer ausgiebigen Geschmacksprobe stelle ich hiermit fest:

jegliches Feinmahlen wäre diesem Brot absolut abträglich! Nicht vergessen:

ich hab ja den Weizen praktisch nicht geknetet. Grad soviel, dass das Mehl feucht war.

Also: Was lernen wir daraus? Nix wie druff. Wird schon gehen. Oder - was glaubst du warum die Österreicher die besseren Schifahrer sind? Weil sie sich nix schei**en. Wenns um Eleganz geht, dann können uU auch die Deutschen was reissen (siehe die kranken deutschen Schispringer die sich nicht mehr erholen), aber wenns wirklich heftig wird, dann müssen die Ösis ran.

Oder glaubst du dass der Schwarzenegger Gouverneur geworden wäre, wenn er in der Lage gewesen wäre, darüber kurz nachzudenken? Niemals!
Einfach probieren, wird schon gehen. Er - sowie sein freund der Dschoadsch ist der lebende Beweis dafür, dass man auch für das höchste Amt nicht wirklich intelligent sein muss.

Wenn ihr wollt, könnt ihr mich besuchen kommen. auf dem Bild (Link) ganz links ist sowas wie eine Türe, und dahinter ist mein Garten.

http://www.25peaces.at/site/index.php?id=54

der andere Garten (Erstgarten) ist einen Stock über mir.

hubert
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

@hubertl

Ich finde es Klasse, daß man mit Dir auch mal scherzen kann und Du nicht gleich sauer reagierst. Hast halt den Schmaeh !
Mit dem Salat und der Wiese sollte kein Schlag sein, sondern es ist hier leider der Fall. Selbst beim Bauern zwischen Getreide, Mais und Salate kannst Du die Stinkbomben finden. Habe zwar selbst 23 Jahre lang 3 Schäferhündinen gehabt, aber soetwas habe ich nicht zugelassen. Salat kaufe ich auch nicht,wenn dann selbst angepflanzten im Grundstück meines Bruders. Da kommt nach dem Abschnitt noch Milch raus und kein Wasser, da nehme ich sogar die Läuse und Schnecken in Kauf- ist halt nicht gespritzt. Ski-fahren ok, dafür spielen wir besser Tennis und Fußball Smilie. Und besoffen singen wir im Grinzing 'warum ist es am Rhein so schön'
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frl.marty
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 738
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

wopa hat Folgendes geschrieben:
@frl.marty

Ich verstehe nicht, warum Du den ST spazieren fährst und ihn dann zu Strafe in 3m Höhe verfrachtest. Es wäre doch einfacher ihn im Ofen mit der eingeschalteten Lampe zu lassen. Oder ziehst Du beim verlassen der Wohnung auch alle Stecker von Kühlschrank, Fernseher etc.
ich merke, dass du es nicht verstehst.

ST bleibt zu hause bedeutet: um 19.00 wird der brotteig angerührt, um 22.00 kann gebacken werden, um 23.30 ist alles fertig.

ST kommt bedeutet: um 16.00 wird der brotteig in der firma angerührt, um 19.30 wird gebacken und um 21.00 kommt noch das zweite brot in den ofen bzw. ich bin vor 22.00 fertig, feierabend. Sehr glücklich

das arge: das brot geht auf wie ein ... muffin! es treibt, herrlich.......... die kruste glänzt, die einschnitte platzen auf ... der tapetenwechsel unter tags behagt ihm.

ach ja: die 3 meter höhe sind notwendig fürs temp.gefällt 2./3. stufe bzw. für den brotteig dass er gut geht - am wärmsten ort in der firma.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 24.05.2005, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Mich halten in der Firma eh schon alle für durchgeknallt, weil ich mir solche Geräte anschaffe, aber wenn ich dort auch noch anfange anzuteigen würden sie bestimmt mir eine Jacke wo die Ärmel verkehrt herum sind besorgen und verpassen. Smilie
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trödeltante
Gast





BeitragVerfasst am: 25.05.2005, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wopa,

ich halte Dich nicht für durchgeknallt, kann aber auch daran liegen, das ich auf Küchengeräte stehe Sehr glücklich
Eine neue Fütten-Pfanne oder einen vernünftigen Hobel ..da geht mir das Herz auf Winken
Und da Du Deine Sache wirklich sehr ernsthaft und in grossen Mengen vertrittst, sollte auch eine vernünftige Ausrüstung dahinter stecken.

Jemand, der versucht zur Titanic zu tauchen, macht das ja auch nicht mit der Tauchbrille aus dem Kinderladen.

Also schön weiter so und berichte fleissig von Deinen neuen Anschaffungen.

Viele Grüsse,
Tt
Nach oben
Trödeltante
Gast





BeitragVerfasst am: 25.05.2005, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hubert,

vollrahmkäsen? Hmmh, das hört sich gut an, da werd ich mich mal
genauer informieren.
Ich weiß nicht genau, zu welchem Preis mir der Bauer die Milch verkaufen würde, bisher bekomme ich sie geschenkt.

Die Gartenanlage hat mich auf den ersten Blick etwas merkwürdig berührt, aber wenn man den Zusammenhang kennt, versteht man.

Was baust Du denn noch an?

Viele Grüsse,
Tt
Nach oben
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 25.05.2005, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Trödeltante hat Folgendes geschrieben:
Hallo Hubert,

vollrahmkäsen? Hmmh, das hört sich gut an, da werd ich mich mal
genauer informieren.
Ich weiß nicht genau, zu welchem Preis mir der Bauer die Milch verkaufen würde, bisher bekomme ich sie geschenkt.

Was baust Du denn noch an?

Viele Grüsse,
Tt


Tja, die Milch solltest du bei Abnahme von einer Kanne (20l) so um die 18-20 EUR bekommen.
Damit bekommt man wenn man will:

2 kg Hartkäse oder
2.5 kg Schnittkäse oder
3 kg Weichkäse oder
4.5 kg Topfen oder
oder 20 Liter Joghurt. (kaum essbar in dieser Menge, hält aber gekühlt 3-4 Wochen)

zusätzlich zu den Käsen bekommt man noch (unter Beigabe von 2 Litern weggegebene Milch) ca 1 kg Ricotta.

Unter Verwendung von Schafmilch steigen die Kosten gleich ordentlich, die obigen Zahlen sinc aber mit dem Faktor 1,3 zu berechnen, ausser beim Joghurt.

Das ist der betriebswirtschaftliche Teil, der produktionstechnische Teil ist etwas komplizierter und benötigt ein paar Investitionen und etwas Platz.

zu meinem Feld:
da es ca 20 min zu Fuss von zuhause weg ist, gehe ich nur alle 2 tage dorthin. zum plaudern hauptsächlich, es sind ja 60 andere Leute (familien), ein paar sind immer da! Und einer giesst immer, wenns notwendig ist.
Angebaut hab ich alles, was wenig Pflege benötigt. Knoblauch (wird im Herbst aber noch nicht fertig sein), Tomaten, Sellerie, Kartoffel, Salat, Kürbis, Melonen....

Der Rest ist in meinem Erstgarten, einen Stockwerk über mir. da wachsen dann die Zitronen und alles, was mehr Pflege benötigt, auch viele Blumen, Nachtkerzen, Erdbeeren, Kümmel, Fenchel, Senf, Anis, Radieschen, Kresse, Paprika, Pfefferonis...

Wusstest du, dass es mehr als 3000 verschiedene Tomatensorten gibt und 50 km von hier einen Bauern, der alle jährlich neu anpflanzt?

http://www.stekovics.at/

von dort beziehen wir auch teilweise (wenn überhaupt notwendig, Tomaten sind eigentlich Unkraut) neue alte Samen. Und dazu die Mieze Schindler-Erdbeere!

So schauts bei uns aus.

mit Gruss aus Wien
hubert
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trödeltante
Gast





BeitragVerfasst am: 26.05.2005, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hubert,

ja, und wenn man Ziegenkäse machen will, muß man nocheinmal ordentlich investieren.
Aber immer sutsche, ersteinmal muß das Brot gelingen, sonst hab
ich nix, wo ich den Käs draufpacken kann Smilie

Ich habe eine Tomatenseite im Internet entdeckt, da werden über 500 verschiedene Saaten angeboten, da hab ich mal bestellt.
Die Seite fand ich schon enorm und hatte Mühe mich da durchzuwurschteln, bei 3000 käme ich da gar nicht mehr mit.

In meinem Garten findet man die gleichen Pflanzen und das gleiche Gemüse wie bei Dir. Zudem bin ich noch ein grosser Rosen, Stauden und Minzefan.
Glück hast Du dann ja auch mit den Nachbarn, wenn Sie für Dich mitgiessen, das find ich prima.

Wir wollen hoffen, das es ein schöner und langer Sommer wird, das wir ordentlich ernten können.

Viele Grüsse,
Tt
Nach oben
hubertl
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beiträge: 35
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.05.2005, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Trödeltante hat Folgendes geschrieben:
Hallo Hubert,

ja, und wenn man Ziegenkäse machen will, muß man nocheinmal ordentlich investieren.

Ich habe eine Tomatenseite im Internet entdeckt, da werden über 500 verschiedene Saaten angeboten, da hab ich mal bestellt.
Die Seite fand ich schon enorm und hatte Mühe mich da durchzuwurschteln, bei 3000 käme ich da gar nicht mehr mit.

Viele Grüsse,
Tt


hallo tante,
wieso muss man wg ziegenkäse extra investieren? im Prinzip ist die Herstellung von Ziegenkäse gleich wie Weichkäse vom Schaf. einfach abrinnen lassen. in den gleichen formen.
Oder denkst du da an was anderes und überlegst dir, eine Ziege anzuschaffen? Lieber hätt ich Platz für ein paar Schafe, die sind echt nett!

ich selbst verwende keine externen Samen mehr, seit Jahren esse ich im Sommer den Tomatensalat und werfe dann immer den Rest auf den Kompost oder - und das ist wichtig - sonstwohin.

im nächsten Frühjahr stehen überall im Garten dann die kleinen Tomaten herum, dort wo ich sie lassen will, dort bleiben sie, der Rest wird ausgerissen. Somit erspare ich mir die Arbeit, irgendwas vorzuzüchten.
Probleme gibts nur beim Auseinanderhalten von Paprika und Tomaten wenn sie ganz klein sind, da manche Tomaten ausschauen wie junge Paprika und umgekehrt.

aber - dann gibts halt mehr tomaten oder mehr paprika. ist mir eigentlich egal, es gibt eh immer zuviel (vor allem von den Tomaten)

mit Gruss
_________________
Gruss Hubert

Ein Augenblick ist unendlich kurz - selten jedoch unendlich tief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trödeltante
Gast





BeitragVerfasst am: 26.05.2005, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hubert,

mit extra investieren bei Ziegenkäse dachte ich eher an den Preis für die Milch.

Ich probiere immer mal etwas neues bei den Tomaten aus, und natürlich habe ich sie auch 6 Wochen mit im Haus, bevor sie raus dürfen.
Genauso bei den Melonen, Zuchhini, Gurke ect.

Noch hab ich Spaß damit.

Aber Du hast recht, zum Ende des Sommers hat man eine Unmenge von Tomanten Auf den Arm nehmen
Die werden fein zur Pastasauce verkocht und portionsweise eingefroren.
Lecker!

Viele Grüsse,
Tt
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Backen und Rezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->