www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Osterhasen & Osterigel aus Hefeteig

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 29.03.2010, 16:49    Titel: Osterhasen & Osterigel aus Hefeteig Antworten mit Zitat


Osterhasen & Osterigel aus Hefeteig

Edit: Man kann auch jeden anderen gut formbaren Hefeteig bzw. Hefezopfteig fĂŒr die Ostertierchen nehmen, z.B. diesen von Marla: Allround-Hefeteig - Streuseltaler und mehr... kĂŒhle FĂŒhrung, davon gibt es auch eine Schnellversion fĂŒr Kurzentschlossene mit kurzer warmer TeigfĂŒhrung


Hefeteig fĂŒr 9-12 Hasen oder Igel mit kalter FĂŒhrung (ĂŒber Nacht)

500g Weizenmehl 550
250g Milch, kalt
100g Zucker
1 Ei
10g Hefe
8g Salz
echter Vanillezucker und/oder Zitronen- oder Orangenabrieb
75g Butter, weich

Alle Zutaten zuerst ohne die Butter verkneten und zum Schluß die Butter gut unterkneten bis ein glatter geschmeidiger Teig entsteht. Über Nacht im KĂŒhlschrank reifen lassen. Am nĂ€chsten Morgen den Teig ca. eine Stunde akklimatisieren lassen. Den Teig in 9-12 StĂŒcke teilen und zu Kugeln schleifen. Kurz ruhen lassen.

Hasen:
Zuerst alle TeigstĂŒcke nach und nach lang rollen (zwischendurch entspannen lassen). Dann bei allen Teigrollen zwei Einkerbungen fĂŒr Ohren und Kopf formen und etwas ruhen lassen bevor der endgĂŒltige Hase geformt wird, sonst bleiben die Hasen im Ofen nicht in Form (wie man auf den letzten Bildern sieht). Wenn die Teiglinge fast volle Gare erreicht haben, mit der Schere die Ohren schneiden. Mit Eier-Milch-Mischung bestreichen (die Zugabe einer Prise Salz verhindert eine zu schnelle, zu dunkle BrĂ€unung). Zuletzt mit Korinthen oder Rosinen Augen und mit Cranberries die SchnĂ€uzchen dekorieren (fest eindrĂŒcken)

Igel:
Dem rundgeschliffenen Teigling eine Igelnase kneten und etwas ruhen lassen. Wenn die Teiglinge fast volle Gare erreicht haben, mit Eier-Mich-Mischung bestreichen (die Zugabe einer Prise Salz verhindert eine zu schnelle, zu dunkle BrĂ€unung). Mit einer Schere (Nagelschere) mehrfach einschneiden, so dass Stacheln entstehen. Zuletzt mit Korinthen oder Rosinen Augen und mit Cranberries die SchnĂ€uzchen dekorieren (fest eindrĂŒcken)

Bei 200° O-/U-Hitze oder 175-180° Umluft ca. 15-25 Min. backen.
(FĂŒr Manzianer: 190° auf dem Lochblech ohne Abschirmblech)




Wie man sieht, ist mein erster Versuch noch nicht perfekt. Ich hatte die Hasen zu frĂŒh geformt und die Rohform (langerollt mit Einkerbungen) nicht lange genug ruhen lassen. So sind sie im Ofen wieder unförmig geworden. Letztes Jahr waren sie besser gelungen, aber das hier war ja auch nur der Testlauf fĂŒrs Backen im Manz.

Lara

Nachtrag: wie ich gerade festgestellt habe, hatte elkecarola die Anleitung fĂŒr die Osterhasen vor einiger Zeit im CK gepostet. Ich hatte mir nur die Bilder abgespeichert und wußte nicht mehr von wem sie waren Verlegen

noch ein Nachtrag: Bild vom Ostersonntag


Edit 09.04.2012 - noch ein aktuelles Bild:



Zuletzt bearbeitet von LarissaL am 25.03.2013, 14:21, insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 29.03.2010, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lara,

also ich ich finde sie perfekt und ganz herzallerliebst Sehr glĂŒcklich und vor allem auch toll beschrieben. Danke!

Viele GrĂŒĂŸe
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
staubie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 190

BeitragVerfasst am: 30.03.2010, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lara,

die sehen ja wirklich lecker aus, da traut man sich ja dann garnicht reinzubeissen.
Das Rezept kommt mir gerade recht, da ich was backen wollte, aber noch nicht sicher war, was. Die werden dann jetzt mal Probegebacken, um das mit den "Ruhezeiten" auszutesten (mit der Ruhe hab ichs nicht so).

Vielen dank fĂŒr Rezept und die ausfĂŒhrliche Bildbeschreibung

Liebe GrĂŒĂŸe
staubie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 31.03.2010, 07:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo staubie,

die Ruhezeit ist nicht lang und ergibt sich von selbst: wenn Du 9 oder 12 Hasen/Igel formst und jeden Arbeitsschritt bei jedem Teigling machst, hat der erste Teigling schon lange genug geruht, dass Du eigentlich gleich weitermachen kannst. Diesmal waren es ja nur 6 StĂŒck und da war die Ruhezeit dann etwas zu kurz Winken. Du solltest nur nicht jeden Hasen komplett fertig formen, sondern wie am Fließband arbeiten und erst jeden Arbeitsschritt an allen Teiglingen durchfĂŒhren, ehe Du mit dem nĂ€chsten Schritt beim ersten Teigling weiter machst.
Das hört sich jetzt in der Beschreibung kompliziert an, ist aber ganz einfach Sehr glĂŒcklich

Lara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 31.03.2010, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Lara, die sehen echt klasse aus. Und die Beschreibung ist wirlich gut und verstÀndlich gemacht.
LG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
staubie
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 190

BeitragVerfasst am: 31.03.2010, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Lara fĂŒr den Hinweis, ich werd es denn so ausprobieren, ausgedruckt ist schon, leider hab ich die Hefe vergessen zu kaufen. Also erst morgen.

Liebe GrĂŒĂŸe
staubie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wuffifreund
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 26.04.2011, 08:21    Titel: Ostern 2011 Antworten mit Zitat

Hallo und frohe Ostern allerseits!
Habe am Ostersonntag noch schnell die HÀschen gebacken, damit sie auch frisch sind und in die Osternestle gepackt - waren allen begeistert! Die schmecken nicht nur richtig gut, sondern sehen auch so niedlich aus - meine Mutti hat erst geglaubt, die wÀren vom BÀcker!



(So dunkel wie auf dem Foto waren sie ĂŒbrigens nicht - hab keine so dolle Digicam)

Jetzt wollen alle Nachschub - ich denke die nÀchsten gibt es in Igelform
GrĂŒĂŸle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sonntagskind
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 13.04.2008
Beiträge: 206
Wohnort: SĂŒdbaden

BeitragVerfasst am: 26.04.2011, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, sehr schön!
Leider habe ich die Anleitung erst jetzt gesehen, ich habe nur Hasenköpfe gemacht. Die sahen lange nicht so schön aus.

NĂ€chstes Jahr werden deine HĂ€schen ausprobiert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Salut Wuffifreund,

die sind ja oberniedlich geworden - allein wie die gucken, Deine Hasen - SUPER! Die sind mir völlig aus dem GedĂ€chtnis verschwunden, aber fĂŒr nĂ€chste Ostern vorgemerkt. Falls das klappt. Ansonsten muß man dieses Rezept rechtzeitig nach oben schubsen!

viele GrĂŒĂŸe
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kĂŒchenherd
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.09.2010
Beiträge: 469
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auch ganz traurig, dass mir das Rezept nicht vor Ostern unter die Augen gekommen ist und finde Wuffifreunds Hasen extrem sĂŒĂŸ. Toll sind die geworden. FĂŒrÂŽs nĂ€chste Ostern drucke ich mir das jetzt aus.
Gruß KĂŒchenherd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rumpelwicht
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: 07.03.2012, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bin gerade auf diese niedlichen HĂ€schen gestossen. Könnte fĂŒr viele bestimmt wieder eine schöne Idee zum OsterfrĂŒhstĂŒck sein.
Ich schubs das Rezept mal hoch Winken
_________________
Liebe GrĂŒĂŸe, Helena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
drea1968
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.08.2011
Beiträge: 513
Wohnort: Schrobenhausen-Bayern

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Helena, ich habe sie heute probegebacken fĂŒr Ostern, muss noch ein bisschen ĂŒben!



Lara, lÀsst du den Teig nach dem Formen nochmal gehen oder kommt der gleich in den Ofen?
Probleme hatte ich auch mit dem Formen des Halses und Ohransatz der Hasen, wie bekommt man diese "Kerben" ohne Probleme da rein?
_________________
LG Andrea

********************************************************
„Man muß sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1172

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

@ Lara
Code:
echter Vanillezucker

verstehe ich jetzt nicht gibt es auch unechten oder heisst die Firma so ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Andrea,

bis alle Hasen und Igel geformt, eingeschnitten, mit Ei abgestrichen und mit Augen und Nasen versehen sind, sind sie meistens auch schon fast reif fĂŒr den Ofen. Wenn man sie nach dem Formen noch zu lange gehen lĂ€sst, geraten sie wieder aus der Form Winken, sie sollten aber auch nicht zu viel Untergare haben, sonst reissen sie im Ofen auf.
Beim Fingertest sollte der Teig noch leicht elastisch zurĂŒckfedern.
Die Tierchen entwickeln im Ofen immer noch mehr oder weniger eigenwillige Ausformungen Winken, dabei wird dann jedes Tierchen ein Unikat: manche neigen das Köpfchen, andere gucken eher noch oben oder bekommen einen wilden Blick oder legen sich etwas auf die Seite Sehr glĂŒcklich.

Zitat:
Probleme hatte ich auch mit dem Formen des Halses und Ohransatz der Hasen, wie bekommt man diese "Kerben" ohne Probleme da rein?

Ich forme die Kerben mehrfach nach, also erstmal werden alle StrÀnge nacheinander eingekerbt, dann fange ich beim ersten Strang wieder an und forme alle nacheinander nochmal nach und falls nötig wiederhole ich das Ganze nochmal bis die Einkerbungen bleiben. Der Teig muss sich zwischen den einzelnen Arbeitschritten immer erst wieder etwas entspannen, ich hatte das weiter oben schon mal beschrieben:

LarissaL hat Folgendes geschrieben:
die Ruhezeit ist nicht lang und ergibt sich von selbst: wenn Du 9 oder 12 Hasen/Igel formst und jeden Arbeitsschritt bei jedem Teigling machst, hat der erste Teigling schon lange genug geruht, dass Du eigentlich gleich weitermachen kannst. Diesmal waren es ja nur 6 StĂŒck und da war die Ruhezeit dann etwas zu kurz Winken. Du solltest nur nicht jeden Hasen komplett fertig formen, sondern wie am Fließband arbeiten und erst jeden Arbeitsschritt an allen Teiglingen durchfĂŒhren, ehe Du mit dem nĂ€chsten Schritt beim ersten Teigling weiter machst.
Das hört sich jetzt in der Beschreibung kompliziert an, ist aber ganz einfach Sehr glĂŒcklich


Nachtrag:
... und noch Deine Fragen aus dem Wochenthread:
drea1968 hat Folgendes geschrieben:

Ich glaub bis Ostern muss ich noch ein bisschen weiter ĂŒben, die Hasen sind eher breit als hoch und die Igel haben ihre Stacheln ein bisschen verloren. Muss ich da weiter einschneiden?

Die Stacheln bei den Igeln und die Ohren bei den Hasen sollten zuallerletzt geschnitten werden, also erst kurz vorm Einschiessen, dann behalten sie ihre Form am besten.

Zitat:
Irgendwie war der Teig auch nicht so, wie ich einen Hefeteig kenne, kanns nicht beschreiben, er war so "dickerRĂŒhrteigĂ€hnlich", nach dem Gehen, dann aber nicht klebrig oder so, hab die HĂ€nde ein bisschen bemehlt und dann ließ er sich ganz gut formen. Aber es hat sich beim Kneten keine Kugel gebildet, wie ich es vom Hefeteig kenne.

War das Ei besonders groß und/oder ist der Teig lĂ€nger als ĂŒber Nacht gegangen?
Wenn Du große Eier hast, muss die Milchmenge u.U. etwas reduziert werden oder nur das Eigelb verwendet werden, "rĂŒhrteigĂ€hnlich" sollte der Teig nicht sein. Die Butter sollte zwar weich aber nicht zu warm und auch nicht flĂŒssig sein.
Wenn Du den Teig nicht erst relativ spĂ€t abends ansetzt und er lĂ€nger im KĂŒhlschrank geht, sollte die Hefemenge noch etwas reduziert werden.
_________________
Lara
_________________


Zuletzt bearbeitet von LarissaL am 11.03.2012, 21:38, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drea1968
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.08.2011
Beiträge: 513
Wohnort: Schrobenhausen-Bayern

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Bin zwar nicht Lara, aber ich denke mal unter echtem Vanillezucker versteht sie nicht das PĂ€ckchen wo Vanillinzucker drauf steht, sondern Zucker mit einer Vanillestange aromatisiert.

Ich habe nur ein paar Tropfen Orangenöl reingemacht, sonst nix, war auch lecker.
_________________
LG Andrea

********************************************************
„Man muß sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
@ Lara
Code:
echter Vanillezucker

verstehe ich jetzt nicht gibt es auch unechten oder heisst die Firma so ?

Damit ist Vanillezucker, der mit echter Vanille hergestellt wurde gemeint, im Gegensatz zu Vanillinzucker, der ja keine echt Vanille sondern naturidentisches Aroma Vanillin enthÀlt.
Ich mache meinen Vanillezucker selbst, indem ich ein paar Vanilleschoten in ein Schraubglas mit Zucker stecke und ziehen lasse (den Zucker kann man einfach immer wieder auffĂŒllen, die Schoten geben sehr lange Aroma ab).
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1172

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

@ Lara
Danke jetzt weiss ich was du meinst,
meinen Vanille-Zucker mache ich schon lange selber und gĂŒnstig ist er hier auch
http://www.madavanilla.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drea1968
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.08.2011
Beiträge: 513
Wohnort: Schrobenhausen-Bayern

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Lara, fĂŒr die AusfĂŒhrungen.

Avensis, kaufst du da ĂŒbers Internet oder persönlich ein? Der Laden ist nĂ€mlich hier gleich um die Ecke. Da hab ich meine Vanilleschoten auch her! Winken
_________________
LG Andrea

********************************************************
„Man muß sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1172

BeitragVerfasst am: 11.03.2012, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

@ Andrea
ĂŒber das Internet von WĂŒrzburg isses a biserl weit
kaufe da schon Jahre lang ein billig und super QualitÀt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lunabell
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 22.03.2012
Beiträge: 80
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30.03.2012, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Mal eine Frage, ich wĂŒrde diese HĂ€schen gern zu Ostern verschenken, dafĂŒr mĂŒssten sie aber auf Reise(1-2Tage) gehen in einem Paket. Wie lange sind sie frisch/halten sie sich und wie verpacke ich sie am besten fĂŒr den Transport, Plastikbeutel, Dose?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 01.04.2012, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marie,

am besten schmecken die Tierchen natĂŒrlich frisch, wie alle GebĂ€cke aus Hefeteig. Durch die kĂŒhle TeigfĂŒhrung werden sie nicht so schnell altbacken und sollten auch noch am nĂ€chsten/ĂŒbernĂ€chsten Tag noch gut schmecken (bei mir hat noch kein HĂ€schen/Igel solange ĂŒberlebt Winken).
Wenn es nicht anders geht, ist es am besten das GebĂ€ck sofort nach dem AuskĂŒhlen möglichst luftdicht zu verpacken und dann spĂ€ter vor dem Verzehr nochmal kurz im Ofen aufzubacken.

Gutes Gelingen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1172

BeitragVerfasst am: 02.04.2012, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Lara
fĂŒr das Rezept die schmecken einfach köstlich,
sehen zwar nicht wie Hasen aus stell es trotztem rein.
Werde gleich wieder echten Vanillezucker herstellen
[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lunabell
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 22.03.2012
Beiträge: 80
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.04.2012, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

danke! Dann werd ich sie lieber gleich verputzen *gg*
Bin gespannt wie sie werden, morgen beginne ich mit meinem Versuch! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 04.04.2012, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Avensis,

Avensis hat Folgendes geschrieben:
... sehen zwar nicht wie Hasen aus ...

Bis Ostern hast Du ja noch ein bißchen Zeit zum Üben Winken, meine ersten HĂ€schen sahen auch etwas zerknautscht aus Cool, geschmeckt haben sie trotzdem und es hat auch jeder erkannt, dass es Hasen sein sollten Sehr glĂŒcklich
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wuffifreund
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 12:07    Titel: OsterhĂ€schen Antworten mit Zitat

So, ich schubs das Rezept mal nach oben
letztes Jahr haben es einige bedauert die Hasen ĂŒbersehen zu haben, dabei ist das so eine nette Geschenkidee.
Ich werde die heute in Angriff nehmen und dann einfrieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rutzwutz
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 83
Wohnort: an der Nord-SĂŒd Tangente der Ost-West Verbindung

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

super!!! ich werds gleich ausprobieren....wÀre nen prima Kuchenersatz..... soll ja Leute geben die nicht gern Torte essen *g
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14929
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte ich kĂŒrzlich entdeckt, eine echt einfach Variante zum Formen von kleine HĂ€schen - Klick hier
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die sehen eher aus wie OstermĂ€use ... Winken Sehr glĂŒcklich

Hier gibtŽs auch noch schöne Anleitungen zum Formen:
Butter-Hefeteig-Hasen
OsterhÀschen und Ostersonnen
und noch mehr Tierchen fĂŒr den Osterzoo: Osterspatzen Sehr glĂŒcklich
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Riya
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 21.02.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind ja tolle Ideen fĂŒr Ostern, die merke ich mir!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sonnenschein2
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 25.01.2012
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 25.03.2013, 14:29    Titel: Hallöle, Antworten mit Zitat

also wir haben gerade die Tierchen bestaunt - wir finden sie recht putzig, und meine Tochter(19) meinte, dass sie sowas wohl auch gerne hÀtte...

Weiterhin frohes backen und gutes Gelingen,

Brigitte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.04.2014, 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schubs die putzigen Tierchen aus gegebenem Anlass auch mal wieder hoch Smilie

Ich habe gerade den Teig angesetzt. Ist das normal, dass er noch relativ klebrig ist? Ich hatte leider nur Muscovado Zucker da, das ist ein Zucker, der noch relativ viel Restfeuchte hat. Kann es daran gelegen haben? Und das Ei war ein großes... Mit der Bertinet Knettechnik konnte ich ihn einigermaßen bĂ€ndigen, aber klebrig war er immernoch, als ich in in den KĂŒhlschrank getan habe.
_________________
Viele GrĂŒĂŸe
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3135
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 13.04.2014, 07:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nadine,

das ist ein ganz normaler sĂŒĂŸer Hefeteig, der sollte nach dem Kneten eigentlich nicht kleben oder sehr weich sein, er sollte gut formbar sein.
Ich vermute auch, dass Dein feuchter Zucker und/oder das große Ei die Ursache ist. Wenn der Teig nach der Ruhezeit im KĂŒhlschrank immer noch zu weich und klebrig sein sollte, kannst Du beim Formen einfach etwas mehr Mehl verwenden (oder notfalls den zu weichen Teig z.B. als Zopf in der Backform backen Winken ).

Gutes Gelingen! Sehr glĂŒcklich
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wisch-und-weg
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 541
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.04.2014, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Larissa! Der Teig war dann nach dem Gehen im KĂŒhlschrank nicht mehr zu weich, sondern prima formbar. Die sind sehr lecker, die HĂ€schen! Sehr glĂŒcklich
_________________
Viele GrĂŒĂŸe
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->