www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Wochenthread 01.08.10 - 07.08.10
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 08:40    Titel: Wochenthread 01.08.10 - 07.08.10 Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

wünsche allen eine schöne Backwoche, zum Glück sind hier jetzt auch die Temperaturen wieder angenehmer.

Bei mir ruht gerade der Teig für das Dinkelbrot mit dem Aromastück, das ich heute testbacken darf, da mir Marla freundlicherweise das Rezept schon verraten hat. Ich bin ziemlich gespannt, zumal Dinkel ja so eine Diva ist Winken...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
zaubermaus558
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 08:54    Titel: guten Morgen, Antworten mit Zitat

habe gerade ein vierpfünder 80:20 Mischbrot in der Gare. Um 6:00 heute morgen schon ein Alltagsbrot nach elkecarola gebacken. Hatte gestern verpennt einen ST für Brötchen zu richten. Gibts halt heute nur Brot. Wünsche allen Bäckern einen schönen Back-Sonntag. Liebe Grüße
Lizzy Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iobrecht
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 1941

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe gestern auch gebacken.

Ich habe mir vor einiger Zeit verschiedene helle Roggenmehle übers Internet besorgt und wollte eines davon mal ausprobieren.

Dazu habe ich das Rezept vom Paderborner Landbrot von ketex genommen. Sauerteig und Vorteig habe ich originalgetreu nach Rezept gemacht nur im Brotteig shabe ich statt dem 1150er Roggenmehl das 812 er genommen. Die TA habe ich ein wenig reduziert damit ich es frei geschoben backen konnte.

Das Brot ist mir zwar ein wenig breit gelaufen aber es ist trotzdem ganz gut geworden. Durch das helle Roggenmehl schmeckt es etwas milder als mit dem 1150er



Und dann habe mich noch einen Rosinen- Vanille-Stuten von Guido gemacht. Statt in einer Kastenform habe ich ihn in meiner 22 cm Gugelhupfform gebacken.



Ich wünsche euch allen noch eine erfolgreiche Backwoche. Sehr glücklich
_________________
Liebe Grüße Inge Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Uii Inge, der Stuten sieht ja lecker aus Sehr glücklich, da würde ich jetzt gerne mal reinbeißen Winken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusK.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat





Habe mich heute wieder an Pöts Schrotbrot, diesmal in der Holzbackform, versucht.

Ein klein wenig Untergare, daher kleine Risse in der Oberfläche und die Holzbackform an der Grenze der Menge.
Aber riechen tut´s schon mal sehr gut und schmecken wird es bestimmt auch.

Gruß
Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1772

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht auch gut aus, Markus.
Was sind das für Aufkleber auf dem Brot?
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
franzf
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 24.07.2010
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Das sieht ja wieder lecker aus was da so die letzten Tage aus dem Ofen gekrochen ist...

Anfang nächster Woche geh ich Spezialleckerli kaufen (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, ...) um mich an einem der leckeren Saatenrezepte zu vergehen. Heute musste aber nochmal ein einfaches, ungewürztes Roggen-Weizen-Mischbrot her, das demnächst in die Form kommt.

Apropos Form...
Ich weiß jetzt endlich, warum meine ersten Brote nicht so der Oberbrüller waren (neben zuwenig angesäuertes Mehl, zu trocken, Untergare, usw Smilie)

Sehr böse
Bis die neue Form + Gärkorb da sind, back ich nur noch mit Weihwasser!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hier jetzt noch ein Bild von den Dinkelbroten mit Aromastück nach Marlas Rezept. Das Brot hat wirklich ein tolles Aroma Sehr glücklich, und auch sonst bin ich zufrieden. Durch die hohe Flüssigkeitsmenge muß es richtig gut auskühlen, ich hatte es viel zu früh angschnitten (verdammte Neugier Winken)...Die Krume ist vielleicht noch einen Tick zu gelockert, da werde ich beim nächsten Backen einen Hauch weniger Wasser nehmen, aber dramatisch ist es nicht.



Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15167
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

@ dodo

freut mich wenn es schmeckt Sehr glücklich
Anschneiden sollte man es wegen der hohen TA (wenn möglich) erst am nächsten Tag Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 01.08.2010, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das war wohl wieder nicht möglich mit dem Warten Winken...

Junior ist auch total begeistert von dem Brot Sehr glücklich, und der Eindruck der etwas zu gelockerten Krume scheint doch eher vom Nicht-Warten zu kommen. Ich habe eben nämlich nochmal zwei Scheiben abgeschnitten und da sah jetzt eigentlich alles bestens aus Sehr glücklich, und das Brot ließ sich jetzt auch deutlich besser schneiden.

Liebe Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 02.08.2010, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

Das Dinklebrot ist auch bei mir heute in der Mache und ich bin ganz gespannt! Mein absolutes Lieblingsdinkelbrot ist ja das von Marla mit den ganzen Dinkelkörnern und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass da was drüber geht. Aber wo sich Marla so begeistert gezeigt hat und ich nochdazu vorbacken darf, gibts natürlich kein Halten mehr...

Dein Brot, Dodo, sieht sehr gelungen aus. Leider kann man keine Geschmacksprobe entnehmen!

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MarkusK.
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 02.08.2010, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sieht auch gut aus, Markus.
Was sind das für Aufkleber auf dem Brot?


@ Moeppi,

danke, freut mich daß dir auch die Optik gefällt.
Schmecken tuts auch wunderbar.

Die "Aufkleber" sind Oblaten, auf denen steht "mit Liebe gebacken" und ein Herz ist aufgedruckt. Diese kann man dann noch nach belieben mit einem Lebensmittelfarbestift beschriften und so wie ich z.b: den Brotnamen draufschreiben.
Die Dinger gibt´s auch noch mit selben Text und einer Sonne.

Erhältlich beim Hobbybäckerversand.

Gruß
Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1772

BeitragVerfasst am: 02.08.2010, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Auf den Arm nehmen Was es alles gibt. Nette Idee!
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 02.08.2010, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Salut zusammen,

Also durchgelockert sieht es von außen schon mal schön gleichmäßig aus. Jetzt muß ich nur noch warten, bis ich es anschneiden darf. UND DAS DUFTET! Echt, da kommt kein Roggen- und kein Weizenbrot mit, was ein Dinkelbrot im Ofen an Parfüm verströmt!

Weich war der Teig allerdings schon sehr. Das nächste Mal werde ich ihn wohl in die Form löffen. Denn Wirken ging nur sehr mäßig. Sogar 1 EL Mehl habe ich noch dazu beim Kneten.

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 02.08.2010, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bin gespannt, wie es vom Anschnitt her ist Sehr glücklich (und ob Du warten kannst Winken), schmecken tuts Dir bestimmt...Wirken konnte ich meinen Teig eigentlich noch erstaunlich gut, hat mich selbst gewundert, dann weich war der schon...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 02.08.2010, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

WoW, das Brot schmeckt sensationell - eindeutig in den Top Ten!!! Mein Mitesser konnte fast nicht mehr aufhören und das, wo nur eine kleine Kostprobe gemacht werden sollte. Schließlich hätte man (eigentlich Verlegen ) bis morgen aufs Anschneiden warten sollen. Allein, die Ungeduld....

Bild folgt morgen! Genial, Marla Pöt huldigen Pöt huldigen ! Ich bin bereits Fan von diesem Brot!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15167
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.08.2010, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

@ Micha
dein Brot sieht prima aus und es freut mich, wenn es schmeckt Sehr glücklich

@ dodo u. Micha
ich danke euch beiden für´s Testbacken und die Infos.
Bez. der Wassermenge muss ich mir noch mal Gedanken machen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 06:14    Titel: Antworten mit Zitat

Marla, wir danken für das Rezept Sehr glücklich...Ich habe gestern abend noch das zweite Brot für die Kühltruhe geteilt, das war von der Krume her an einigen Stellen für meinen Geschmack etwas zu gelockert; da es der gleiche Teig war, habe ich dieses Brot wohl nicht ganz so gut gewirkt wie das andere. Ich denke, etwas weniger Flüssigkeit im Aromastück wird nicht schaden, das Brot ist ja super saftig und Nachschütten kann man immer noch. Kann mir durchaus vorstellen, dass einige hier Dinkel haben, der nicht so viel Wasser schluckt (ich habe auch extra meinen guten Dinkel genommen Winken, habe es wegen der hohen TA nicht gewagt, die Restbestände des anderen Dinkels zu nehmen, mit dem ich ja auch schon mal komische Erfahrungen gemacht habe).

Liebe Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Butterblümchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 226
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

hallo zusammen

ich melde mich mal vorsichtig zurück.
War den Sommer über so viel unterwegs, dass ich mindestens seit anfnag Juni kein Brot mehr gebacken habe.
Aber die Truhe war ja voll - so war das kein Problem.
Werde mich jetzt mal langsam hier durchlesen und dann mal schauen, ob ich es noch kann.

lg
butterblümchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr,

bei der relativ kühlen Witterung standen mal wieder kräftigere Roggenmischbrote auf dem Programm:

Roggenmischbrot mit Saaten, Malfamehl und Amaranthpops




Gär-lindes Barley and Rye Bread (Roggenbrot mit gerösteter Gerste)




Semolina(Hartweizen)-Brot mit Kürbiskernen, Roggenmalzflocken und Brühstück


_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Mit langsam lässiger Kontinuität gelungene Brote, Lara Winken ! Wird der Brotgeschmack durch Malfamehl malziger? Dadurch, dass ich damit noch nie gebacken habe, kann ich mir das gar nicht vorstellen.

Und die Krume von Deinem Semolinabrot kommt mir so gelblich vor?! Hast Du das Brühstück mit Kamut gemacht oder sonst etwas verändert?

Hier noch das Bild von der Krume - ich scheine den Grat gerade noch so erwischt zu haben. Marla, ein super Brot Sehr glücklich !


viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

das Malfamehl gibt einen schön malzigen Geschmack, allerdings dosiere ich es etwas sparsamer als auf der Packung empfohlen, weniger ist oft mehr Cool .

Dass das Semolina gelblicher geworden ist, liegt an der neuen Lieferung Hartweizenmehl Winken , das ist diesmal richtig gelb und nicht nur gelblich...(sieht fast aus wie Maismehl).

Die Farbe der Mehle gleichen Typs ist oft erstaunlich unterschiedlich. Ich hatte schom RM1150, das fast so hell wie Weizenmehl war, und auch schon Vollkornweizenmehl, das von der Farbe her locker als Roggenmehl durchgegangen wäre.
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das stimmt, auch in Frankreich variiert das Typenmehl bereits je nach Hersteller von der Farbigkeit her!

Die neue Lieferung des Hartweizenmehls, ist die von der Adlermühle?
Ich bräuchte auch dringend Nachschub Mit den Augen rollen ... - und das Malfamehl ist von Luggi, oder?

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

@Micha,

da es beim Teigkneten wegen eines Gewitters in meiner Küche ziemlich finster war, habe ich mir das Hartweizenmehl jetzt nochmal angeguckt: das ist gar nicht so gelb, der Teig wurde erst beim Kneten gelber. Ich denke, es waren eher die Kürbiskerne aus dem Quellstück... . Außerdem habe ich den WST mit WM812 angesetzt, das ist ja auch ein bißchen gelblicher.

Diese Farbe sieht auf jeden Fall viel appetitlicher aus als diese gräuliche Färbung durch den schwarzen Sesam von neulich.

Und ja, das Hartweizenmehl ist von der Adler Mühle (unter "sonstige Mehle") und das Malfamehl gibt´s bei Reinhard.
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flo77
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.05.2010
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mich an einem "Rustikalen Landbrot" versucht.




Die weiß-glänzende Oberfläche kann ich mir ja noch erklären (ich hatte die Laibe mehrfach während des Backens mit Wasser eingestrichen).

Keine Idee habe ich zu dem Riss an den Seiten zwischen dem Boden und der Decke:



Uploaded with ImageShack.us

Schmecken tut es allerdings.
_________________
Viele Grüße

Flo.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pit_muc
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.06.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 04.08.2010, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Bei mir gab es diesmal eine Eigenkreation mit Roggen/Haferflocken Sauerteigmutant Winken, WST und Quellstück. Soll heißen ich habe die Haferflocken und zusätzliches Wasser zu dem RST-Ansatz gegeben. Dazu gekommen bin ich, weil mein letzter Versuch mit Haferflocken im Teig geschmeckt hat als würde man in einen Sack Mehl beißen und ich mir davon Besserung versprochen habe. Was soll ich sagen, es war ein voller Erfolg. Sehr glücklich

Das werde ich sicher ohne große Änderungen wieder so backen.




Wenn ich jetzt noch das Aufreißen in den Griff kriege, bin ich vollauf zufrieden. Der Schluss war oben, es sollte also aufreißen, aber nicht so. Da wäre ich für Tipps noch dankbar. Länger gehen lassen um den Ofentrieb zu reduzieren? Kann man den Schluss irgendwie noch künstlich schwächen, dass es wirklich dort aufreißt?

Pit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Butterblümchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 226
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, du kannst den Schluß so manipulieren, dass er da aufreisst, wo er aufreissen soll:

du musst ordentlich viel Mehl ins Gärkörbchen tun, wenn du den Teigling mit dem Schluß nach unten da hinein legst. Du musst regelrecht ein wenig mit dem Mehl "sauen"

ich teste gerade, ob mein Sauerteig noch lebt. Der stand jetzt wochenlang ungepflegt im Kühlschrank.

lg
butterblümchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffi1st
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 454
Wohnort: Mittelhessen

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und guten Morgen,

ich habe gestern wieder das Bauernbrot nach Marla gebacken.
_________________
Liebe Grüße, S t e f f i Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15167
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

@ Pit

damit der Schluß schön aufreißt, sollte man die richtige Gare treffen, zu viel Untergare gibt unschöne Risse.
Der Teig sollte knappe Gare haben, dann gibt es nur noch wenig Ofentrieb. Bei voller Gare hast du keinen Ofentrieb, die Kruste reißt bei richtiger Schwadengabe nicht mehr auf.

Größere Mengen Flocken sollte man vorverquellen mittels Brüh- od. Quellstück, bei kleinern Mengen reicht auch eine ausreichend lange Teigruhe und ein Teig mit ausreichend Flüssigkeit, damit die Flocken auch quellen können.

Infos bez. Schwadengabe findest du hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=52244#52244

Fingerprobe zur Bestimmung der Gare, siehe erster Beitrag von Pöt:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=1359#1359
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 05.08.2010, 08:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

bei mir gabs wieder meine abgeänderte Variante von Joschis Weizenbrot mit 50% VK - das ist gerade ein Favorit. Dinkel und Kamut sind einfach Lieblinge von mir.... Natürlich ist es mir beim Retadieren übr Nacht wieder Geschockt im Gärkörbchen hängengeblieben. Aber ich darf guter Hoffnung sein, dass ein freundlicher Gast den Luggi-Transfer für mich übernimmt - mit den Baumwollbezügen Winken !

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ssussanne
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 07.09.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 19:20    Titel: Was lange währt... Antworten mit Zitat

Hallihallo Ihr Lieben,

nachdem ich mich hier im Forum angemeldet und ein wenig herumgestöbert hatte, ließ ich das Projekt Sauerteig erst einmal geraume Zeit *hüstel* ruhen, weil ich mich einfach nicht dran getraut habe. Hefebrote schmecken doch auch gut - werden aber manchmal ganz schön "fest"...

Doch nun ist es vollbracht! Nach zwei Fehlversuchen (einmal Schimmelbildung auf dem Ansatz, einmal Fruchtfliegen, die sich, angezogen vom magischen Geruch, eingemogelt hatten) ist es vollbracht!

Mein erster Sauerteig (RST) ist gezüchtet und die ersten beiden Brote (aus überwiegend frisch gemahlenem Weizen mit ein wenig frisch gemahlenem Roggen) mit Sonnenblumenkernen sind fertig! Sehr glücklich

Tataaaaa! Und sie schmecken, sehen umwerfend gut aus und fühlen sich toll an. Von mir aus kann es so weitergehen.
Ich hab übrigens in Silikonformen gebacken und das hat gut geklappt.

Jetzt brauche ich erst mal ein paar mehr Rezepte, damit ich "vorbacken" kann, wenn ich demnächst meinen Mann 2 Wochen alleine lasse.

Ich würde euch auch noch mit einer kleine "Kostprobe" Appetit machen, aber ich hab keine Seite, von der ich die Bilder hochladen kann. Ich mach mir mal ein paar Gedanken dazu... Mit den Augen rollen

Schönen Abend!
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dodo116
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beiträge: 2341

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Susanne,

schau mal hier:

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=5464

Da hat sich Marla viel Mühe mit gegeben Winken...

Viele Grüße
Dodo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ssussanne
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 07.09.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dodo,

DAS ist doch genau das, was mir vorschwebte! Neutral Smilie Sehr glücklich

Vielen dank für den Hinweis. Ich hatte nur in den FAQ nach einer Hilfe gesucht. Da stand aber nur, dass man Fotos von mailservern meistens nicht hier im Forum hochladen kann. Das stimmt! Winken


Die beiden guten Stücke nach einiger Zeit im Ofen.


Da sind sie grade wieder an der frischen Luft. - Ferdsch!


Nach der ersten Kostprobe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Butterblümchen
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 226
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

und ich fürchte, ich habe meinen Sauerteig tatsächlich verhungern lassen...

jedenfalls hab ich jetzt grade mal etwas Trockensauer angerührt -

morgen will ich doch auch mal wieder backen

lg
butterblümchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pit_muc
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 22.06.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Danke mal wieder für eure Tipps. Zur Fingerprobe hatte ich schon gelesen und so prüfe ich eigentlich auch immer, mir fehlt aber wohl noch etwas die Erfahrung und das Gefühl dafür.
Ich weiß das ist aus der Ferne immer schwer zu sagen, aber das jetzige hatte ich 1,5h gehen lassen. Ist die volle Gare dann eher bei 2h oder 2,5h oder sogar noch mehr Zeit erreicht? Am Ende werde ich einfach rumprobieren müssen, aber wenn ihr mir einen groben Anhaltspunkt geben könntet wäre das schön.

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Größere Mengen Flocken sollte man vorverquellen mittels Brüh- od. Quellstück, bei kleinern Mengen reicht auch eine ausreichend lange Teigruhe und ein Teig mit ausreichend Flüssigkeit, damit die Flocken auch quellen können.


Hatte ich gemacht, das Brot hatte aber trotzdem dieses mehlige. Jetzt bin ich ja zufrieden. Winken

Pit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15167
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.08.2010, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ist die volle Gare dann eher bei 2h oder 2,5h oder sogar noch mehr Zeit erreicht? Am Ende werde ich einfach rumprobieren müssen, aber wenn ihr mir einen groben Anhaltspunkt geben könntet wäre das schön.


Das kann dir niemand genau sagen, du musst deinen Teig beobachten, im Idealfall verdoppelt er sich.
Wie lange das allerdings dauert hängt von der Triebkraft deines ST, wenn du ohne zusätzliche Hefe backst und auch von der Teigtemperatur, ist der Teig zu kalt, dann können sich die Hefen nur langsam vermehren, somit dauert es auch länger bis der Teig aufgegangen ist.
Bei Zugabe von 1 % Backhefe dauert das bei optimaler Teigtemperatur ca. 50-60 Min. bis der Teig gut aufgegangen ist.

Die Fingerprobe braucht Erfahrung und selbst dann kann es passieren, dass man sie falsch einschätzt.
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=57452#57452

Infos zur Teigtemperatur findest du hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=3298#3298


@ Micha

Zitat:
Natürlich ist es mir beim Retadieren übr Nacht wieder im Gärkörbchen hängengeblieben. Aber ich darf guter Hoffnung sein, dass ein freundlicher Gast den Luggi-Transfer für mich übernimmt - mit den Baumwollbezügen

hast du es schon mal mit einem Leinentuch im Körbchen probiert?
Einen extra Bezug braucht es da eigentlich gar nicht, meine Bezüge liegen ungenutzt im Schrank, da ich im Falle eines Falles lieber ein Leinentuch benutze. Hatte ich mir mal günstig Meterware gekauft.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 06:57    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Tip, Marla! Ich hatte mal Baumwolltücher ins Körbchen gelegt und daran sind sie mir auch mal hängengeblieben. Dann bin ich auf nackig Reinlegen umgestiegen. Außer beim Retadieren über Nacht habe ich damit keine Probleme.

Ich habe mir damals so einen Packen Leinen-Geschirrtücher bei Aldi gekauft, als Du darauf hingewiesen hast. Die sind nur so lang. Vielleicht schneide ich eines auseinander und benutze dieses dann genau für meine Notfälle Mit den Augen rollen ! Meterware ist natürlich ideal!

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Micha,

ich nehme bei der Retardierung über Nacht auch die Leintücher von Aldi für die Peddigrohrkörbchen. Da schlage ich das Zuviel an Länge einfach über den Teigling, dann ist er gleich schön abgedeckt.
Besser sind da die Holzschliffkörbchen, da bleibt auch bei langen Gehzeiten nie was hängen (sie brauchen nur etwas mehr Platz im KS, da sie dickwandiger sind).
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15167
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Da schlage ich das Zuviel an Länge einfach über den Teigling, dann ist er gleich schön abgedeckt.


Ja, genau so mache ich das auch und Leinen ist wirklich besser als Baumwolle. Tuch oder Teig leicht bemehlen, da ist mir bisher echt noch nichts hängengeblieben.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Na wenn das so ist, dann weiß ich ja, was zu tun ist! Allerdings kosten die Baumwollbezüge nun nicht die Welt - und getestet müssen die einfach mal werden!
Zumindest zum Mitschwätzen Winken Sehr glücklich !

Wenn Ihr den Rest Leinentuch über den Teigling legt, kommt das dann bei Euch noch in eine aufgeblasene Tüte (so mache ich das immer) oder schenkt Ihr Euch das dann?

Außerdem habe ich seit langem mal wieder *gelaugt* - violà:


viele Grüße
Micha

Übrigens: die *teeträume*-Seite geht wieder Smilie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

die aufgeblasene Plastiktüte ist vermutlich dafür verantwortlich, dass Dein Teigling am Tuch kleben bleibt, da wird es von unten viel zu feucht drin.
Im Kühlschrank herrscht ja sowieso schon eine hohe Luftfeuchtigkeit, da reicht das Abdecken mit dem Zuviel an Leinentuch.
Auf die Teiglinge im Holzschliffkörbchen lege ich nur locker eine Plastktüte obendrauf.

Laugengebäck steht bei uns auch gerade hoch im Kurs, gibt´s momentan fast jeden Tag zum Frühstück Sehr glücklich . Sehr praktisch: Ofen aufheizen, Teiglinge aus dem KS, belaugen, backen und futtern... Auf den Arm nehmen
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15167
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

@ Micha

Das sieht sehr lecker aus Sehr glücklich

so eine verschlossene Tüte verwende ich auch nicht, ich decke normal nur mit Tuch ab, darüber evtl. eine Abeckhaube, bei Kleinteilen Brötchen, Baguette o.ä. kommt über die Teiglinge eineGärfolie Kann man immer wieder verwenden, meine erste Folie verwende ich nun schon seit über einem Jahr.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Mönsch Geschockt , wat es nich alles gibt, ne Gärfolie, und ich dachte, ich bin langsam bis unter die Zähne ausgerüstet Sehr glücklich ! Hier werden ständig neue Begehrlichkeiten geweckt. Das sollte mal als Warnung ganz oben auf diese Seite Sehr glücklich !
Mit Abdeckhaube meinst Du die Dinger von Toppits, die aussehen wie Duschhauben, gell Marla?! Stimmt, die habe ich ja auch noch. Das ist doch auch supi geeignet!

@Lara: Ja, Laugenbrötchen haben seit jeher zu meinen Lieblingsbrötchen gezählt! Bin ich froh, dass ich die nun in Frankreich nicht mehr entbehren muß Cool ! Bäckst Du auch nach Sarahs Rezept? Mittlerweile mache ich einiges mehr an Wasser dazu, dadurch werden Brezeln und Brötchen viel lockerer. Die Formstabilität bleibt durch den Kühlschrankaufenthalt zum Laugen trotzdem noch erhalten.

viele Grüße
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1772

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Thema abdecken:
Ich finde die MagicCover-Silikondeckel spitze (habe sie aber leider noch nicht Traurig )
http://www.lotus-pfannen.de/lpshop/index.php/cat/c12_Magic-Cover.html
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 15167
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Micha hat Folgendes geschrieben:
Mittlerweile mache ich einiges mehr an Wasser dazu, dadurch werden Brezeln und Brötchen viel lockerer. Die Formstabilität bleibt durch den Kühlschrankaufenthalt zum Laugen trotzdem noch erhalten.


Wäre nett wenn du dein geändertes Rezept verraten würdest Winken

Die Laugenstange auf deinem Bild ist aus dem gleichen Teig?

Ich habe nämlich nun endlich die Perlen bestellt bei Reinhard...und da muss ich dann ja testen Winken

Zitat:
Mit Abdeckhaube meinst Du die Dinger von Toppits
ja genau die meinte ich.

Man muss sicher nicht alle Backutensilien haben die es so gibt Winken aber manche Dinge sind schon praktisch, dazu zähle ich für mich diese Gärfolie. Durch das Tüllnetz auf der Rückseite klebt die nicht am Teig fest, lässt sich einfach zusammenrollen und gut verstauen.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micha,

ich nehme bei Sarahs Rezept auch etwas mehr Flüssigkeit: ich kippe noch einen Schluck Milch dazu. Das Laugengebäck wird dadurch "flaumiger".
Ich kann ja morgen mal Fotos vom Innenleben machen...(Teig ruht gerade im KS und muss nur noch geformt werden)
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eibauer
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 437
Wohnort: Oberlausitz

BeitragVerfasst am: 06.08.2010, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

..da könnte man ja glatt Lavendel-Fan werden.. Winken

HBG
eibauer
_________________
eibauer - wir backen das schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maja2710
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beiträge: 872

BeitragVerfasst am: 07.08.2010, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen!
Ich mache heute ein Kosakenbrot,dass gerade in der Küche geht. Rezept ist von Ketex.
Dann gibt es heute noch Baguettes,da wir grillen werden.
Schönen Tag Euch allen.
LG Maja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flo77
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.05.2010
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 07.08.2010, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns haben heute einmal Quarkfluffies und ein Landbrottrio den Ofen verlassen:

http://a.imageshack.us/img231/6080/p1000797a.jpg


http://a.imageshack.us/img814/6059/p1000805d.jpg


(Bilderanzeige deaktiviert, da Bilder zu groß max. 150kB - Marla 08.08.10)
_________________
Viele Grüße

Flo.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ssussanne
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 07.09.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07.08.2010, 20:31    Titel: Laugengebäck!!! *schmacht* Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

Mannomann, zu Hause kann man soooooooooooooo tolles Laugengebäck backen!!!! Auch haben will!! Na, ich werd´ mich mal durch die Rezepte arbeiten. Ein- oder zweimal hab ich welches selber gebacken, aber das sah auch so aus. Winken
Lavendel-Micha, du kannst die Brötchen doch verkaufen! Unser Bäcker nimmt 1,15 Euro für ein (!!) Laugenbrötchen! Als wir im Winter in Bayern im Urlaub waren, gab es beim Bäcker drei (!!!) Brezn für 99 Cent. Das ist einer der traurigen Unterschiede zwischen dem weiten Bergland und dem Ruhrgebiet. *grmpf*

Ich bin in meiner ST-Euphorie schon wieder etwas gedämpft, weil mein zweiter Backversuch völlig misslungen ist. Geschockt (Dafür hab ich von einer Freundin Lob für das erste Brot bekommen. Smilie Das zweite war ein Brot ohne Hefe und es ist überhaupt nicht aufgegangen.
Kann es sein, dass die Gärstufe, die bei meinem Ofen fürs Aufgehen eines Hefeteigs gedacht ist, zu heiß für den ST ist???? In der Bedienungsanleitung steht, da hat es 35-38 Grad. Ich hab den ST mit dem Roggen verrührt, etwa 2 Stunden in der angeschalteten Gärstufe gelassen, dann nochmal etwa 12 Stunden im ausgeschalteten Ofen.
Danach hatte die Oberfläche keine Blubberblasen, man sah aber unter der etwas trocken aussehenden Oberfläche, das der ST arbeitete, jedenfalls sah es für mich so aus. Es waren so "Risse" zu sehen, also wie ein Fluss im Winter, wenn die Eisschollen losbrechen und dazwischen das Wasser zu sehen ist.

Als der Brotteig dann geformt war, ist er in der Gärstufe fast gar nicht mehr aufgegangen und beim Backen auch nicht mehr. Schade eigentlich. Ich werde mal im Newbies-Thread nach dem möglichen Fehler suchen.
Am Geschmack hapert´s indes nicht, nur ist das Brot halt etwas fest und, wie meine Omi sagen würde, "Kluntsch".
Lehrzeit ist halt keine Herrenzeit. Winken

Schönes Restwochenende und liebe Grüße aus dem teuren Ruhrpott!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Wochen-Threads (wochenweiser Back-Talk) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->