www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Saaten-Brot mit Möhren od. Kürbis - RST
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Anett
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 08.09.2011
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 15.09.2011, 08:15    Titel: Antworten mit Zitat

Danke dir Pöt huldigen
_________________
Liebe Grüße
Anett
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
emil46
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 01.10.2011, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hier sind meine zwei Schönen! Gelingsicheres saftiges Brot mit sehr gutem Geschmack!





Tschau Annamaria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannes80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 04:55    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin,

erst einmal lieben Dank für das Rezept und die Bilder! Sieht wirklich sehr verführerisch aus.
Seit kurzem backe ich meine Brote selbst und habe meinen BBA verbannt bzw verschenkt. Seit knapp 3 Wochen bin ich auch stolzer Besitzer eines selbst gezüchteten Sauerteigs. Zudem habe ich mir auch eine Mühle und Quetscher zugelegt. Daher arbeite ich nur mit VK-Mehlen.
Das Weizenmehl werd' ich durch Dinkelmehl ersetzen. Heute werd ich es noch, von der kleinen Änderung Weizen gegen Dinkel, genau nach Rezept backen. Beim nächsten Mal probiere ich es mal mit Buttermilch oder Molke statt Wasser aus.
Ich hab garnicht so viel Zeit wie ich aus Spaß und Experimentierfreude backen könnte. Aber in nächster Zeit werden mein Freundeskreis, Kolleginnen und Nachbarn herhalten müssen, damit das ganze Brot nicht verschimmelt Winken
Hätte nie gedacht, dass das zu meinem Hobby werden könnte.

An dieser Stelle möchte ich auch das Forum und Pöt loben und danken! Eine große Hilfe für einen Neuling wie mich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doroland
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 681
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hannes,
herzlich willkommen in diesem Forum. Wenn Du dieses Brot mit Vollkorn backen willst, müßtest Du wahrscheinlich etwas mehr Wasser dazu nehmen. Ansosten bin ich ganz bei Dir, bei mir gibt es Brot mit Typenmehl-Anteilen auch nur am Wochenende. Viel Erfolg beim Nachbacken!
Viele Grüße
Dorothea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannes80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dorothea,
dass ich bei VK-Mehlen mehr Wasser benötige, hatte ich mir schon gedacht und wurde mir von meinem Bruder (Bäckermeister) vor kurzem vor meinem "Backstart" bestätigt.
Bei diesem Rezept hätte ich doch etwas weniger als angegeben und gedacht nutzen sollen.
Naja, auch durch Nachmehlen hab ich den Teig nicht fest genug und auf Spannung bekommen. Daher hab ich zum Backen hin mit einem Springform- und Tortenring bei meinen beiden Broten gearbeitet und grad nach 20 Min. Backzeit entfernt. Mal sehen wie sie werden.
Aber lieben Dank für den Hinweis!
Ciao
Hannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
doroland
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 681
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hannes,
auch mein Problem. Ich tue in so einen Vollkornbrotteig am Ende doch oft mehr Wasser rein als gut wäre, das gibt dann schon mal einen Wasserrand, aber zum Glück wird es mir selten klitschig. Genau läßt sich auch nie sagen, wieviel Wasser Du mehr benötigst - gerade bei Dinkel, der davon nicht allzuviel benötigt und zum Breitlaufen neigt.
Gruß Dorothea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannes80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Dinkel neigt eher zum Breitlaufen als Weizen? Wieder was dazugelernt. Danke!
Hab die beiden Brote grad aus dem Ofen geholt. Leider sind sie auf der Unterseite ein bisschen arg dunkel geworden. Aber trotzdem würd' ich es am Liebsten jetzt schon anschneiden und probieren. Naja, werd' mich wohl noch "etwas" in Geduld üben müssen Geschockt

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hannes,

begrüße dich herzlich hier bei uns im Sauerteigforum Sehr glücklich

Backform ist immer gut, wenn man das Gefühl hat, dass der Teig zu weich ist Winken
Bin gespannt auf deinen Anschnitt, solltest das Brot aber erst ganz auskühlen lassen Winken

Dinkel verhält sich in der Tat etwas anders als Weizen, einige Infos zum Thema Dinkel hatte ich hier zusammengefasst:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=83578#83578
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannes80
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03.11.2011, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Also ein großes Lob an Dich, Marla! Ein echt tolles und schmackhaftes Rezept, könnt's so auf einmal wegfuttern!
Was ich am Samstag auch noch ausprobieren werde ist, leicht gekeimte Sonnenblumenkerne rösten und mit hinzugeben (sofern sie bis dahin schon etwas gekeimt haben).


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1242

BeitragVerfasst am: 04.10.2012, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Habe heute zum 2. Mal das Kürbisbrot gebacken! Sehr glücklich
Das erste war zu schnell gegessen, als dass ich hätte Bilder machen können ...
Generell geht bei mir das Brot in der Gare nicht so wirklich viel... Aber unterm Strich ist der Ofentrieb dann sehr gut.
Den Sauerteigansatz heute hab ich mit Roggenvollkornmehl gemacht und auch einen Anteil Weizenvollkornmehl genommen, weil mir die Rezeptvariante zu wenig "kernig" war.

Ein ganz tolles Rezept so mal für zwischendrin!



Bild verkleinert, da zu groß - max. Bildgröße: 640x480 Pixel - 150Kb - Lara 04.10.2012
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1740
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 07.11.2012, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Weil´s noch so schöne Hokkaidos überall gibt, ich Kürbis gerne mag und mein Mann auf Kürbiskernöl steht, musste ich dieses Rezept unbedingt ausprobieren.





Gleich die doppelte Menge gemacht und zwei große Laibe rausbekommen. Mit dem Kürbiskernöl war ich etwas vorsichtig, denn manchmal schmeckt es mir persönlich etwas zu sehr vor. Deshalb habe ich hier Kürbiskernöl und Rapsöl etwa 2/3 zu 1/3 gemischt. Das Brot ist eine Augenweide, der Anschnitt "schön bunt" und es schmeckt uns gut. Ein tolles Herbstbrot!
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08.11.2012, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön geworden, tolle Krume Sehr glücklich Pöt huldigen
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iwoasnix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 11:25    Titel: Re: Saaten-Brot mit Möhren od. Kürbis und Brühstück RST Antworten mit Zitat

Und auch diese Woche möchte ich euch meine Erfahrungen mit diesem Rezept kunttun. (Änderungen zum Rezept in blau

Marla21 hat Folgendes geschrieben:


Saaten-Brot mit Möhren oder Kürbis – Weizenmischbrot 60:40 mit Brühstück

Sauerteig: Stehzeit ca. 16 - 18 Std. bei ca. 28-30° fallend auf ca. 24°
160 g Roggenmehl 1150 (120gr 1150 + 40gr 997)
160 ml Wasser
16-32 g Anstellgut (40gr)

Brühstück: Stehzeit ca. 3 Std. (4h)
40 g grobe Flocken (Weizen, Dinkel- oder auch Mehrkorn) (Haferflocken)
30 g Kürbiskerne 36gr
30 g Leinsamen (Durch 4 Saat Mischung ersetzt)
30 g Sonnenblumenkerne
11 g Salz (12gr)
170 g Wasser ca. 60-70°

Alle Zutaten gut verrühren

Brotteig:
Sauerteig
Brühstück
145 g Weizenmehl 1050
145 g Weizenmehl 550 (450er Mehl verwendet)
55 g Roggenmehl 1150 (997er)
110 g Möhren od. Kürbis (z.B. Hokkaido) frisch geraspelt (od. im Mixer zerkleinert - geht schneller)
5 g Hefe (ca. 1 % in Bezug zur GMM)
10 g Öl
ca. 40 g Wasser je nach Feuchtigkeitsgehalt der Möhren auch mehr, der Teig sollte aber nicht zu weich werden 20gr mein Brühstück war auch noch sehr nass

Alle Zutaten incl. ST und Brühstück ca. 6 Min. verkneten - Teigruhe ca. 20 Min. – nochmals kurz kneten - gut rundwirken und dann etwas langstoßen. Der Teig soll richtig gut Spannung haben, damit er auch ohne Gärkörbchen während der Stückgare seine Form behält.

Teigoberseite leicht anfeuchten und in einer Mischung aus Flocken, Sesam und Leinsamen wälzen oder bestreuen, auf Backpapier setzen und ca. 40-50 Min. abgedeckt gehen lassen (3/4 Gare), dann mit einem (eingeöltem) Messer in der Mitte einschneiden, noch ca. 5-10 Min. gehen lassen und mit knapper Gare im vorgeheizten Ofen backen.

Man kann den Teig zur Gare auch in ein mit Saaten ausgestreutes Gärkörbchen geben, bei ca. ¾ Gare vorsichtig auf Backpapier oder Brotschieber stürzen und einschneiden, mit knapper Gare im vorgeheizten Ofen backen.

Gehzeit gesamt: ca. 50-60 Min. bei einer Teigtemperatur (TT) von ca. 26° - ohne zusätzliche Hefe entsprechend länger. (1,5h hatte die Vorheizzeit nicht Berücksichtigt)

Backen:
Im vorgeheizten Ofen bei 250° mit Schwaden anbacken, nach 3 Min. die Schwaden wieder ablassen – Ofentüre kurz öffnen.
Backtemperatur: von 250° fallend auf 200° (hab auf 180° reduziert)
Backzeit gesamt: ca. 60 Min.
Das Brot sollte kräftig aus gebacken werden, damit es eine schöne Kruste bekommt. Evtl. die letzten 5-10 Min. nochmals den Ofen auf 240° stellen und mit Umluft fertig backen.

Zum rundwirken etc. habe ich noch einiges an Mehl verwendet, der Teig war sehr klebrig



Rezeptidee Bäko-Seite - modifiziert Marla21


Ich habe das Brot in meiner Lecruset Auflaufform gebacken, wollte damit einen Stein simulieren, hat eigentlich ganz gut funktioniert, das Brot ist in dem Bereich der Form nicht ganz so aufgegangen wo oben, lag wohl am geringeren Platzangebot in der Form.

Meine ganzen Körner sind leider vom Brot gefallen, obwohl ich diese im Gärkörbchen hatte, (lags am fehlenden befeuchten?)

Einschneiden hab ich vergessen Neutral

Gestern gegen 17:00 war es fertige heute zum Frühstück angeschnitten und wahrhaftig sehr lecker Smilie Danke!




Edit: Bilder untereinander angeordnet, da der Thread zu breit wurde - Lara 02.12.12
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hab nur eine kleine Frage zu dem Rezept. Ich vertrage viele Saaten nicht und backe deshalb ohne Saaten. Kann ich die ganzen Brotzepte die mit Saaten sind auch einfach ohne Saaten machen? Das Kürbisbrot hier lacht mich so sehr an, aber ich hab erstens keinen Leinsamen zuhause und Kürbiskerne , sowie Sonnenblumen gehen gar nicht. Deshalb meine Frage, ansonsten werd ich es halt einfach mal probieren und dann berichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Brotzepte die mit Saaten sind auch einfach ohne Saaten machen?
Kannst du schon, ergibt dann aber ein anders Brot mit anderem Geschmack.
Die Wassermenge solltest du entsprechend reduzieren, sonst wird dir der Teig zu weich.

@ iwoasnix
Zitat:
Ich habe das Brot in meiner Lecruset Auflaufform gebacken, wollte damit einen Stein simulieren, hat eigentlich ganz gut funktioniert,

Hattest du die Form mit aufgeheizt?

Zitat:
16-32 g Anstellgut (40gr)

Mehr ASG = mehr MO´s die verstoffwechseln das Mehl schneller, solltest du den ST nicht zu lange reifen lassen, der könnte dir sonst überreif werden.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Marla, das mit dem Geschmack ist mir klar, aber das nehm ich in Kauf. Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.
Liebe Grüße Simone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iwoasnix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:


@ iwoasnix
Zitat:
Ich habe das Brot in meiner Lecruset Auflaufform gebacken, wollte damit einen Stein simulieren, hat eigentlich ganz gut funktioniert,

Hattest du die Form mit aufgeheizt?



Jep,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

iwoasnix hat Folgendes geschrieben:
Marla21 hat Folgendes geschrieben:


@ iwoasnix
Zitat:
Ich habe das Brot in meiner Lecruset Auflaufform gebacken, wollte damit einen Stein simulieren, hat eigentlich ganz gut funktioniert,

Hattest du die Form mit aufgeheizt?



Jep,


Wenn du auch geschwadet hast, dann würde ich vermute, dass dein Teig trotz längerer Gehzeit noch etwas Untergare hatte, siehe seitliche Krustenrisse, die kannst du aber gut mitessen Winken Hauptsache ist ja, dass es schmeckt Smilie
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iwoasnix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Geschwadet hab ich auch. Das Brot ist schon halb verzehrt Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

iwoasnix hat Folgendes geschrieben:
Geschwadet hab ich auch. Das Brot ist schon halb verzehrt Smilie

War die Teigoberfläche evtl. angetrocknet?
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iwoasnix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

jetzt wo dus sagst, das Brot ansich hab ich vor dem einschießen nicht mehr befeuchtet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

iwoasnix hat Folgendes geschrieben:
jetzt wo dus sagst, das Brot ansich hab ich vor dem einschießen nicht mehr befeuchtet

Wie hattest du den Teig während der Gare denn abgedeckt?
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iwoasnix
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.11.2012
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 04.01.2013, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

mit einem Küchentuch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rumpelwicht
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: 18.09.2013, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns wird es diese Woche auch dieses leckere Brot geben. Das Rezept habe ich schon öfter gebacken und wir lieben es Sehr glücklich . Allerdings "in Form gebracht", so passt es besser in die Brotdose.




_________________
Liebe Grüße, Helena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 18.09.2013, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön geworden Helena Sehr glücklich Pöt huldigen
...muss ich auch mal wieder backen, passt schön in die Herbstzeit.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1740
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 22.03.2015, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schubse mal wieder dieses Brot hoch. Mit Möhrenraspeln immer wieder ein Farbtupfer im Brotkorb! Sehr glücklich




_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.03.2015, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zibiba,

das sieht wieder mal 1A aus Sehr glücklich Pöt huldigen
Macht Appetit, möchte man sich direkt eine Scheibe abschneiden Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 24.03.2015, 08:55, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steph2806
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 31.05.2014
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 24.03.2015, 02:13    Titel: Antworten mit Zitat

Da juckt es mir doch auch gleich wieder in den Fingern. Sehr gut gelungen Zibiba! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1740
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 24.03.2015, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Ihr zwei! Sehr glücklich Das ist eins meiner absoluten Lieblingsbrote. Muss immer mal wieder auf den Tisch.
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 19.04.2015, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Fotografieren bin ich schon mehrmals gescheitert....
Bitte glaubt mir dennoch: EIN SUPER BROT !!!! sogar für ´ne Roggen-Tante Smilie
Ich hab den ST mit R-VK angesetzt, ansonsten war ich (fast*) ganz brav dem Rezept gefolgt

*die Hefe hab ich weggelassen

Ob, oder wie es sich hält, wird sich zeigen ....
_________________
Liebe Grüße von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 15.07.2015, 19:48    Titel: Saaten Möhren Brot Antworten mit Zitat

Danke Marla für das schöne Rezept ich habe es heute wieder gebacken.Mit Möhren und gekochten Kartoffeln und alten Teig mal sehen wie es uns diesmal schmeckt.
Schaffe es nicht Fotos heute einzustellen,früher ging es immer.
Geschockt Fotos gibt es im BBForum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.07.2015, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Brote sieht prima aus, tolle Krume Pöt huldigen

Damit die anderen deine Brote auch bewundern können, verlink ich mal ins Nachbarforum Winken
http://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/woechentliche-backergebnisse-und-erlebnisse-f13/backergebnisse-und-erlebnisse-vom-1307-19072015-t5699.html#p131359

http://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/woechentliche-backergebnisse-und-erlebnisse-f13/backergebnisse-und-erlebnisse-vom-1307-19072015-t5699.html#p131393
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas70
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 25.07.2015, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe heute dieses Brot zum ersten Mal gebacken und bin begeistert !!!

Das ist so lecker, daß schon die Hälfte weg ist Cool




Ich "fürchte", daß ich das morgen gleich nochmal backe...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 25.07.2015, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

"Fürchte dich nicht" spricht der .....backe und Glückwunsch!

Ja da kommt "Große Freude" auf! Ein schönes Brot!
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.07.2015, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ja da kommt "Große Freude" auf! Ein schönes Brot!


Kann ich mich nur anschließen Smilie Das Brot ist dir wirklich prima gelungen Pöt huldigen
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 14.09.2015, 10:24, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas70
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27.07.2015, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:


Kann ich mich nur anschließen Smilie Das Brot ist dir wirklich prima gelungen Pöt huldigen


Danke, Marla (und auch an Schinkenbrot Winken ) ! Aber deine Rezepte sind auch wirklich toll- damit kommt sogar eine "Anfängerin", wie ich, richtig gut klar !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.09.2015, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Saaten-Möhren-Brot mit Madre - ohne zusätzliche Hefe.
Das Brot ist auch wunderbar saftig, vom Geschmack etwas milder als die Variante mit Roggen ST.
Das Rezept mit Madre gibt es in den nächsten Tagen.


_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
millyvanilli
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 17.09.2010
Beiträge: 1242

BeitragVerfasst am: 22.09.2015, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, da bin ich aber mal gespannt Sehr glücklich !
Nach dem Bild zu urteilen bestimmt seeeehr gut!
_________________
LG, millyvanilli
**************************
http://sin-die-weck-weg.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.09.2015, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Rezept für die Variante mit Madre siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=128195#128195
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
imBackwahn
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.08.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 19.07.2016, 06:01    Titel: Antworten mit Zitat

Moin liebe Mitbäcker!

Ich möchte dieses Brot, eines unserer "Alltagsbrote", gerne in Form von zwei kleinen Laiben zum Verschenkten backen. Also halbe Teigmenge je Laib.
Was meint Ihr, um wurde viel muss ich die Backzeit reduzieren, damit ich keine Ziegelsteine produziere?

Viele Grüße,
Christa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 19.07.2016, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

Infos Backzeit siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=80071#80071
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
imBackwahn
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.08.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 19.07.2016, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, super!!

Genau das habe ich gesucht und irgendwie nicht gefunden.
Danke, Marla, für's Verlinken!!

Dann werde ich mich mal an die Geschenke-Produktion machen...

Viele Grüße,
Christa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
imBackwahn
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 04.08.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 22.07.2016, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte euch noch die Info dalassen, dass ich mit 40 Minuten Backzeit sehr gut hingekommen bin bei halber Teigmenge.

Leider habe ich mal wieder vergessen Fotos zu machen, die ich hier zeigen könnte. Böse

Die Brote sind aber sehr gut angekommen bei den Beschenkten und wurden bereits verputzt.

Habt ein schönes Wochenende!
Christa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 05.11.2017, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Dieses Rezept muss mal wieder hochgeschubst werden!

Ich habe nach dieser Rezeptvorlage ein "Halloween-Brot" gebastelt, das am Dienstag so gut angekommen ist, dass ich es gestern gleich nochmal backen durfte:

das "Grosse" vom Dienstag:


der Anschnitt von einem der "Kleinen" gestern;


Ich hatte :
Roggen-Vollkorn/Feinschrot im ST,
der Weizenanteil bestand ausschliesslich aus W1050,
die Sonnenblumenkerne im Brüh-Stück weggelassen, dafür noch mehr Kürbiskerne verwendet (-> "Halloweeen"),
die Leinsaat-Menge um einige Sesam-Körner ergänzt.
Die Flocken waren hälftig grobe Haferflocken und Roggenmalzflocken,
ausserdem durfte geraspelter Butternut mit in den Teig,
und ausnahmsweise auch mal die Hefe, damit auch der erste Versuch sicher gelingt Winken .
_________________
Liebe Grüße von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.11.2017, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

WOW das sind Bilderbuchbrote, prima gelungen, sehr schöne Krume Pöt huldigen Pöt huldigen Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Espresso-Miez
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 05.11.2017, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Marla,
Es freut mich natürlich sehr, wenn Dir meine Abwandlung Deines Rezepts gefällt!
_________________
Liebe Grüße von der Miez
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun09
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 05.11.2017, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schmackhaft!
Allerdings ist mein Brot aufgerissen. Zählt die Teigruhe eigentlich mit zur "Gehzeit gesamt"?



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.11.2017, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zählt die Teigruhe eigentlich mit zur "Gehzeit gesamt"?

Nein. Teigruhe erfolgt nach dem Kneten, dann wird der Teig geformt und kommst zur Stückgare/Gare ins Gärkörbchen. Der Teig gehe dann so lange, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
Während der Teigruhe soll sich der Teig noch weiter entwickeln, es findet ein gewisser enzymatischer Abbau von Mehlsubstanzen (Stärkeabbau, Zuckerbildung) statt. Die Hefe bzw. der Sauerteig entwickelt die für die Stückgare den Backprozeß erforderliche Triebleistung.

Weitere Infos zur Gare siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=87031#87031

Dein Brotteig hatte noch deutlich Untergare, als der Ofentrieb kam war die obere Teighaut schon gefestigt, der Teig ist dann gerissen wo die Teighaut noch weich war, am unteren Rand.
War das Backblech mit vorgeheizt?
Hast du mit Schwaden angebacken?
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sun09
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 05.11.2017, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ah ok, dann habe ich das falsch verstanden. Es sind also 30 Min Teigruhe und dann noch weitere 60 Min Gehzeit. Dann hatte mein Teig in der Tat Untergare.
Ja, ich habe mit Schwaden angebacken und das Blech war mit vorgeheizt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14415
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.11.2017, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
sind also 30 Min Teigruhe und dann noch weitere 60 Min Gehzeit.
Zeitangaben bez. der Stückgare sind immer nur ungefähre Zeiten,
Je nach Teigtemperatur und Triebkraft des ST können die Gehzeiten kürzer od. auch deutlich länger sein.
Siehe auch oben verlinkte Infos zur Gare.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brotrezepte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->