www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Bagels mit altem Teig

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.09.2010, 17:43    Titel: Bagels mit altem Teig Antworten mit Zitat

"Echte" Bagels werden ĂŒber Nacht kĂŒhl gelagert, die kĂŒhlen Teiglinge werden am nĂ€chsten Tag durch das BrĂŒhen schnell "aufgeweckt" und anschließend gebacken.
Mein Rezept ist ohne KĂŒhlung der Teiglinge, fĂŒr mehr Geschmack sorgt hier der alte Teig.
Mit halber Hefemenge kann man die Teiglinge aber auch ĂŒber Nacht im KĂŒhlschrank lagern und dann am nĂ€chsten Tag abbrĂŒhen und backen, hier aber nur alten Teig verwenden, mit ST könnte das dann zu sauer werden.

Das AbbrĂŒhen und Backen der Bagels ist einfacher als es scheint, man kann sie eigentlich mit fast jedem etwas festeren Brötchenteig (ca. TA 155 - 158) herstellen,

Weitere Infos ĂŒber Bagels und ihre Herstellung gibt es hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bagel
http://www.salomon-bagels.de/bagel/backen.htm


Bagels mit altem Teig - ca. 8 - 9 StĂŒck

150 g Weizenmehl 550
100 g Weizenmehl 812 od. 1050
50 g Weizen VK
50 g Roggen 815 od. 997 od. 1150
10 g Hefe
8 g Salz
10 g Honig oder Malzsirup
80 g Buttermilch od. Milch
ca. 100 g Wasser - der Teig sollte etwas fester sein als Brötchenteig
30 g Butter weich

80 g alter Teig mind. 24 Std. gereift - kalt - od. ST (kann vom ASG sein ist nur fĂŒr den Geschmack)

Zutaten vermischen, den alten Teig in StĂŒcke teilen und unterkneten.
Knetzeit ca. 10 Min. (TT ca. 25°) Teigruhe ca. 20 Min – danach Teig in 8-9 StĂŒcke teilen, rund wirken - 5-10 Min. entspannen lassen, dann Bagels formen, dazu gibt es zwei Möglichkeiten.

Variante 1:
TeigbĂ€lle zu einer Rolle von ca. 20- 25 cm LĂ€nge ausrollen, Enden etwas schmĂ€ler, dann ĂŒberlappend zusammenlegen, den Teigstrang um die Hand lege (die Enden sind innen) und mehrmals langsam hin und her rollen, so dass dich die Ende gut verschließen.
Eine Bildanleitung und ein Video gibt es hier:
http://www.wildyeastblog.com/2009/09/02/bagels-revisited/
http://www.youtube.com/watch?v=Hwl2Ix939D0&feature=channel

Variante 2:
Die TeigbĂ€lle etwas flach drĂŒcken, leicht bemehlen und mit einem Finger oder dem Stielende eines RĂŒhrlöffels ein Loch in der Mitte formen, das Loch gut ausformen, es sollte nicht zu klein sein, da es sich sonst wĂ€hrend der Gare wieder schließen wĂŒrde.

Gehzeit: Teiglinge ca. 30-40 Min. abgedeckt auf einem leicht bemehlten Tuch gehen lassen bis ca. Ÿ Gare.

Ein Topf mit Wasser bis zum Siedepunkt erwĂ€rmen, 1 TL Salz und 1 TL Honig oder Malzsirup zugeben und 2-3 Teiglinge im heißen Wasser von jeder Seite
ca. 15-30 Sek. abbrĂŒhen, mit einer Schaumkelle entnehmen, etwas abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gefettetes Backblech setzen, nach Wunsch mit Saaten (Mohn, Sesam o.Ă€.) bestreuen.

Backen: Backofen auf 230°C vorheizen und Bagels ca. 10-15 Min. ohne Schwaden anbacken, dann OfentĂŒre kurz öffnen und Dampf ablassen, Temperatur reduzieren auf ca. 200° C und weitere 5-10 Min. backen, bis sie eine schöne BrĂ€une haben, evtl. die letzten 5 Min. nochmals Ofen auf 230° schalten und mit Umluft backen.

Backzeit gesamt: ca. 20 Min.


_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 03.03.2015, 22:42, insgesamt 19-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Lutz
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 21.09.2010
Beiträge: 46
Wohnort: Freiberg/Sachsen

BeitragVerfasst am: 24.09.2010, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Sehen sehr gut aus. Hast du auch ein Foto vom Innenleben?
Bagels habe ich noch nie gebacken, sollte ich mir aber fĂŒr die nĂ€chsten Backtage mal vornehmen...
_________________
Das einfachste Brot ist am schwierigsten zu backen.
Jede Woche neues Brot im Plötzblog.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.09.2010, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Sehr glĂŒcklich ja, ich habe auch noch ein Bild vom "Innenleben"
Die Bagels sind innen eher feinporig und leicht flaumig, jedenfalls die, die ich bisher gegessen habe.


_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 31.08.2016, 23:30, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lutz
SauerteigbÀcker
SauerteigbÀcker


Anmeldungsdatum: 21.09.2010
Beiträge: 46
Wohnort: Freiberg/Sachsen

BeitragVerfasst am: 24.09.2010, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Danke dir! Ist bei mir schon fast schon ein Zwang: wenn ich ein Brot sehe (egal ob real oder auf dem Foto) muss ich unbedingt auch wissen, wie es innen aussieht Winken.
_________________
Das einfachste Brot ist am schwierigsten zu backen.
Jede Woche neues Brot im Plötzblog.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.09.2010, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

NatĂŒrlich gehört die Krume dazu, fast wichtiger als die Kruste Winken
Brot oder Brötchen können optisch super aussehen und innen wartet dann die Katastrophe....Geschockt
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 24.09.2010, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
und innen wartet dann die Katastrophe....Geschockt

Das muß aber vor meiner Zeit gewesen sein. Ich kenne nur Marla GebĂ€ck, bei dem innere und Ă€ußere Schönheit zusammenpaßen Sehr glĂŒcklich !

Bagels habe ich auch noch nie gebacken. Bisher habe ich es als neumodisches StĂ€dterzeugs abgetan. Aber wenn die Tage wieder kĂŒrzer werden und der Garten nicht ruft, hmmm, vielleicht ruft dann der Bagel... Sehr glĂŒcklich

Sehen lecker aus, Deine Bagels, Marla, und gar nicht so feinporig, wie ich sie mir vorgestellt hÀtte!

viele liebe GrĂŒĂŸe
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.09.2010, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Micha, Sehr glĂŒcklich ...aber große und kleine Backkatastrophen passieren immer mal wieder, wenn man am ausprobieren ist - Versuch macht kluch und Rezepte gibt es hier erst, wenn ich mit dem Backergebnis zufrieden bin Winken

Zitat:
Bisher habe ich es als neumodisches StÀdterzeugs abgetan
Das dachte ich bisher auch Winken ...bin aber nun schlauer, lt. Wiki sie sind schon im 16. oder 17. Jahrhundert in Mitteleuropa entstanden.
Einige Infos gibt es auch noch hier:
http://www.salomon-bagels.com/bagel/historie.htm
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 26.09.2010, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Prima Rezept, danke! Pöt huldigen

Trotz Nachtgare hat das Roggen-Sauerteig-ASG, das ich statt altem Teig verwendete, einwandfrei funktioniert - es war nicht zu sauer.

Den Hinweis auf Backpapier bzw. Butter sollte man ernst nehmen. Ich hatte die Bagels direkt auf den Backstein gelegt, und da sind sie massiv angeklebt.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.09.2010, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Mit ST und langer Gare hatte ich die noch nicht getestet, schön zu hören. dass es gut funktioniert. Sehr glĂŒcklich
Die Teiglinge werden ja abgebrĂŒht und dadurch kleben die am Blech fest, wenn man es nicht fettet oder Backpapier verwendet. Winken
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greeny
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 6
Wohnort: Schwedt

BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin

Wie setzt Du den alten Teig zusammen Marla?

Danke schon mal und bis dann

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3071
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

Marla hatte oben im Rezept schon verlinkt, wie alter Teig herzustellen ist. Du musst nur auf den in blau geschriebenen Text "alter Teig" klicken Winken

Zitat:
80 g alter Teig mind. 24 Std. gereift - kalt - od. ST (kann vom ASG sein ist nur fĂŒr den Geschmack)

_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greeny
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 6
Wohnort: Schwedt

BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin

Danke, das hatte ich doch glatt ĂŒbersehen.

Bisdann
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 09.10.2010, 19:27    Titel: Re: Bagels mit altem Teig Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gefettetes Backblech setzen, nach Wunsch mit Saaten (Mohn, Sesam o.Ă€.) bestreuen.


Noch ein kleiner Tip: die Rezeptmenge wie bei oben angegeben ergibt 9 Teiglinge, die locker auf einen "normalgroßen" Einschiesser (auf dem ein Backpapier liegen muß) passen. So erspart man sich die Verwendung des Backbleches, wenn man eh den Stein im Ofen hat. Es sei dahingestellt, ob es hier einen QualitĂ€tsunterschied zwischen Blech und Stein gibt, aber bei mir ist das immer ein Gefummel, das Blech reinzukriegen wenn der Stein drin ist - auf diese Weise spart man sich wieder wertvolle Sekunden Winken.

Wenn man die Kringel nicht mit Saaten bestreut sondern sie einfach in mit Saaten gefĂŒllte SchĂ€lchen plumpsen lĂ€ĂŸt, wird die OberflĂ€che noch gleichmĂ€ssiger und dichter besaatet.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung


Zuletzt bearbeitet von NochEiner am 09.10.2010, 22:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3309

BeitragVerfasst am: 09.10.2010, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

ErklĂ€rung fĂŒr die etwas seltsame Vorgehensweise:

Bagels sind ein jiddisches GebÀck.
Da es nicht erlaubt ist, an Schabbat Feuer zu machen, altes GebĂ€ck/Brot vor Schabbat aufgegessen sein sollte (an Schabbat selbst gibt es Schabbatbrote - Challot, das sind halbsĂŒĂŸe Zöpfe mit Ei und Mandeln etc), hatte man den Bedarf nach Schabbat (das ist etwa 1 Stunde nach Sonnenuntergang am Samstagabend) noch schnell etwas Brot oder brotartiges zu backen.
Man bereitete den Teig am Freitag Nachmittag zu, stellte ihn kalt bis Samstagabend, erhitzte den Ofen nach Schabbat, machte die Bagels nass (in kochendem Wasser) und buk danach dieses jĂŒdische GebĂ€ck im mittlerweile heißen Backofen.

Die Bagels wurden auf Stangen aufgefĂ€delt (daher das Loch in der Mitte, das man ĂŒbrigens auch im schwedischen KnĂ€ckebrot findet), damit sie ohne MĂ€usebiss in der Nacht ruhig abkĂŒhlen konnten und man am 1. Tag der Woche (das ist der Sonntag) etwas zu FrĂŒhstĂŒck hatte...

Vielleicht interessiert es ja jemand.
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! DafĂŒr ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, mein Buch!
FreelancerIT-Dienstleistung .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.10.2010, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pöt,

danke fĂŒr deine Informationen Sehr glĂŒcklich
Das Loch in der Mitte stört mich aber irgendwie und meine Mitesser auch, da tropft die Marmelade und der Honig durch. Winken
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 09.10.2010, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Pöt hat Folgendes geschrieben:

Die Bagels wurden auf Stangen aufgefĂ€delt (daher das Loch in der Mitte, das man ĂŒbrigens auch im schwedischen KnĂ€ckebrot findet), damit sie ohne MĂ€usebiss in der Nacht ruhig abkĂŒhlen konnten


Ist das eigentlich wirklich so? Ich meine... man könnte ja auch einfach Semmeln auf ein hoch hÀngendes Regalbrett legen - eine Maus, die da dran kÀme, wÀre wohl auch auf dem Bagelstangen balanciert. Winken

Die Version, die ich kenne, besagt, daß schon die Teiglinge aufgefĂ€delt wurden, um sie platzsparend in den Keller zu tragen zwecks KĂŒhlung. Aber ich fĂŒrchte, wir werden die wahre Wahrheit nie erfahren!

Marla21 hat Folgendes geschrieben:

Das Loch in der Mitte stört mich aber irgendwie und meine Mitesser auch, da tropft die Marmelade und der Honig durch. Winken


Wenn ich Semmeln gebacken habe, dann hat sich meist genau in der Mitte ein oft doch etwas unappetitlicher, weil etwas zĂ€her oder feuchter, Teigbatzen gesammelt. Bei den Bagels ist genau dieses unappetliche StĂŒck weggelassen - optimal!

Was mich am meisten stört, ist, daß ich seit diesem Rezept absolut keinen Bedarf sehe, weitere Sonntagsmorgenrezepte (Semmeln etc.) auszuprobieren. Wo ich doch so gerne neue Rezepte versuche! Traurig
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pöt
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 3309

BeitragVerfasst am: 10.10.2010, 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, man kann die Bagels ja auch an einem Faden aufreihen.

Ein anderer Vorteil des Lochs ist es, dass das GebĂ€ck schneller gebacken ist und man so auch noch am Abend was zu essen hatte. Wer weiß?


(ich nicht)

Schönen Sonntag!
_________________
Habe die Ähre!

Pöt

Bitte keine Hilfeanfragen zu Sauerteig oder Rezepten
per PM, KM oder I-Mehl stellen! DafĂŒr ist das Forum da!

_______________

Mein Blog, mein Shop, mein Buch!
FreelancerIT-Dienstleistung .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 10.10.2010, 23:38    Titel: Mehltyp 812? Antworten mit Zitat

Was tun wenn man kein Mehl vom Typ 812 hat , welches könnte man im Tausch dafĂŒr nehmen, kann man mischen?(muß erst wieder bestellen es ist bei uns nirgens zu bekommen Mit den Augen rollen )
Liebe GrĂŒĂŸe Goldy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 10.10.2010, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verwende in diesem Rezept statt des 812 je zur HĂ€lfte 550 und 1050.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

NochEiner hat Folgendes geschrieben:
Ich verwende in diesem Rezept statt des 812 je zur HĂ€lfte 550 und 1050.
Vielen Dank da muß ich noch nicht bestellen Sehr glĂŒcklich , die Sorten habe ich da.V.G.Goldy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst auch einfach 1050er Weizenmehl nehmen, der Unterschied zwischen 812 u.1050 ist nicht so groß.
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greeny
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 6
Wohnort: Schwedt

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Backen: Backofen auf 230°C vorheizen und Bagels ca. 10-15 Min. ohne Schwaden anbacken, dann OfentĂŒre kurz öffnen und Dampf ablassen, Temperatur reduzieren auf ca. 200° C und weitere 5-10 Min. backen, bis sie eine schöne BrĂ€une haben, evtl. die letzten 5 Min. nochmals Ofen auf 230° schalten und mit Umluft backen.


Ohne Schwaden anbacken, aber trotzdem nach 10-15 Minuten Dampf ablassen?
Ist das der Dampf von dem Wasser das die Bagels mitbringen? Geschockt
Oder doch schwaden beim anbacken?

Bis dann
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne Schwaden, heißt ohne Schwaden. Winken
Die Teiglinge sind feucht durch das ÜberbrĂŒhen und wenn du eine schöne Kruste möchtest, dann muss diese Feuchtigkeit/Dampf raus aus dem Ofen. Winken
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greeny
AnfÀnger, der sich noch umschaut
AnfÀnger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 05.07.2010
Beiträge: 6
Wohnort: Schwedt

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin

Tausend Dank, die schnelle Antwort kam genau richtig bevor das Blech in den Ofen gewandert ist. Sehr glĂŒcklich

Bis dann
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:
Du kannst auch einfach 1050er Weizenmehl nehmen, der Unterschied zwischen 812 u.1050 ist nicht so groß.

Danke Dir Marla Sehr glĂŒcklich fĂŒr den Tipp, da habe ich mir also umsonst zu viele Gedanken gemacht. Liebe GrĂŒĂŸe Goldy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 16.10.2010, 21:37    Titel: tolles Rezept Antworten mit Zitat

Danke Marla ein tolles Rezept, danke dafĂŒr Pöt huldigen Pöt huldigen

Liebe GrĂŒĂŸe Goldy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kĂŒchenherd
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.09.2010
Beiträge: 469
Wohnort: Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 31.10.2010, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe heute meine allerersten Bagel gebacken. Macht bisschen mehr Arbeit durch das ÜberbrĂŒhen, aber macht Spaß. Und auch wenn das Loch in der Mitte nicht perfekt ist, sie sehen irgendwie urig aus und schmecken richtig gut. Sehr knusprige Kruste, krĂ€ftiger Geschmack. Als alten Teig habe ich ĂŒbriggebliebenen Sauerteig aus dem KĂŒhlschrank genommen.
Ein sehr empfehlenswertes Rezept! Smilie
Danke Marla
Gruß vom KĂŒchenherd


Uploaded with ImageShack.us
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 14.11.2010, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kleiner Hinweis... dieses Rezept lĂ€ĂŸt sich prima mit den Laugenkastanien http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=73637#73637 kombinieren. Beide kommen dann lang ĂŒber Nacht in den KĂŒhlschrank.

Allerdings habe ich spaßeshalber auch mal ein paar der Bagels gelaugt. Das ging im Prinzip gut, und schmeckt auch (an der "Oberseite"), aber vermutlich durch das AufbrĂŒhen sind die Bagels wohl nicht saugfĂ€hig genug oder was auch immer, jedenfalls bildete sich an der Unterseite eine kleine LaugenpfĂŒtze (was bei den Kastanien nicht so war), die auch bis nach dem Backen geblieben ist. Die fertiggebackenen hatten also noch reichlich flĂŒssige Lauge unter sich.

Da ich weder Tod noch Teufel scheue, habe ich den Laugenrest mal einfach abgewischt und trocknen lassen (sooo viel war am Bagel auch nicht haften geblieben) und herzhaft zugebissen. Es kratzte ein wenig in der Halsgegend. Winken Also, eher "no-no", die drei Laugenbagels mußte ich leider entsorgen.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 20.11.2010, 18:39    Titel: Re: Bagels mit altem Teig Antworten mit Zitat

Marla21 hat Folgendes geschrieben:

150 g Weizenmehl 550
100 g Weizenmehl 812 od. 1050
50 g Weizen VK


Meint ihr, man kann den Weizen bei diesem Rezept vollkommen durch Dinkel (teils VK, teils 630) ersetzen, fĂŒr Leute mit Weizenallergie?
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3071
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 20.11.2010, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo NochEiner,

gleiche Antwort auf Deine gleiche Frage im anderen Thread, siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=74070#74070
_________________
Lara
_________________


Zuletzt bearbeitet von LarissaL am 20.11.2010, 19:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14650
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.11.2010, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Lara hat ja schon verlinkt Winken

Bei Weizenallergie sollte man darauf achten, dass auch wirklich Dinkel drin ist, wo Dinkel draufsteht. Winken
http://www.sponheimer-hof.de/dinkel/sorten.htm
_________________
Liebe BackgrĂŒĂŸe
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stÀrker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 20.11.2010, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

LarissaL hat Folgendes geschrieben:
Hallo NochEiner,

gleiche Antwort auf Deine gleiche Frage im anderen Thread, siehe hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=74070#74070


Danke fĂŒr die Links, ihr beiden, und sorry fĂŒr die doppelte Frage.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3071
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 20.11.2010, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Brauchst Dich nicht zu entschuldigen Winken, dadurch wissen jetzt alle, die mit einer Weizenallergie zu kĂ€mpfen haben, dass beide Rezepte auch mit Dinkel gebacken werden können und worauf man dabei achten sollte Sehr glĂŒcklich
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 21.11.2010, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

So... wie oben bereits vermutet, gab es durch den Ersatz allen Weizens durch Dinkel hier keinerlei Problem, auch nicht beim Formen oder AufbrĂŒhen und schon gar nicht im Geschmack. Die Wassermenge im Rezept wurde um einige Gramm reduziert, aber nichts wildes.
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstÀdterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3317
Wohnort: NĂ€he Aachen

BeitragVerfasst am: 20.10.2016, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Nach sechs Jahren hol ich dieses schöne Rezept mal hoch Winken





mit "alter" LM gebacken (sie war vor 7 Tagen aufgefrischt), allerdings benötigte mein Teig schon einiges mehr an Wasser, bis der Teig geschmeidig war.

Die Bagels habe ich geformt, indem ich den bemehlten Finger in die Teigmitte gedrĂŒckt habe und dann den Teigling auf leicht bemehlter ArbeitsflĂ€che rotieren ließ.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NochEiner
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 25.03.2010
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 20.10.2016, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

6 Jahre... wie die Zeit verfliegt. Smilie
_________________
Teigbearbeitung || Marlas EinstufenfĂŒhrung || GĂ€rkorb mit StĂ€rkebeschichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->