www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Heidelbeer-Streuselkuchen m.Vanillecreme auf Hefe-Mürbeteig
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.07.2011, 16:00    Titel: Heidelbeer-Streuselkuchen m.Vanillecreme auf Hefe-Mürbeteig Antworten mit Zitat

Heidelbeer-Streuselkuchen mit Vanillecreme auf Hefe-Mürbeteig (Zwillingsteig)

Mengenangaben für eine runde Backform ca. 30 cm Ø

Umrechnung auf andere Formgrößen:
28 cm Ø ÷ 1,15
26 cm Ø ÷ 1,33
eckige Form (ca. 23x23).. ÷ 1,3
eckige Form (ca. 37x24)...* 1,3
Backblech (ca. 30x40)..... * 1,8 - bei sehr saftigem Obst eher * 2

Der Hefe-Mürbeteig vereint die beiden Eigenschaften von Hefeteig und Mürbeteig. Er ist etwas fester, mürber als ein Hefeteig und lässt sich besser verarbeiten, da er die Form behält, nicht "schnurrt". Das fertige Gebäck ist etwas feinporiger, bleibt länger frisch, als mit normalem Hefeteig.

Zutaten:
ca. 250 g Hefeteig süß - mit 30 Min. Teigruhe
ca. 140 g Mürbeteig - mit 30 Min. Kühlschrankruhe
ca. 250 g Vanillecreme gekocht - abgekühlt
300-400 g Heidelbeeren - gewaschen und abgetropft od. andere Früchte z. B. Zwetschgen, Aprikosen, Äpfel

Butter – für die Form
Puderzucker zum Stäuben

Aufarbeiten:
Backform ausbuttern
Hefeteig und Mürbeteig zusammen gut verkneten, leicht rund wirken - 5 Min. ruhen lassen, danach gleichmäßig ausrollen, in die Form legen und ca. 30 Min. gehen lassen. Anschließend mit den Fingern Vertiefungen eindrücken, Vanillecreme auf dem Teig verteilen und mit Heidelbeeren belegen.
Streusel darüber verteilen und im vorgeheizten Ofen backen.
Backen: 10 Min. 200 ° und ca. 20-25 Min. ca. 180°

Tipp: Hefe- und Mürbteige, Vanillecreme und Streusel lassen sich gut schon einen Tag vorher zubereiten, so dass der Kuchen am Backtag schnell zubereitet ist. Teige sollte vor der Weiterverarbeitung gut 1 Std. akklimatisieren.

(Rezeptidee Fachschule Richemont, modifiziert Marla21)




Meine Variante der benötigten Zutaten:

Hefeteig - mit langer kühler Führung
115 g Weizenmehl 550
ca. 60 g Milch lauwarm bis kalt
15 g Zucker
1 g Salz
2 g Hefe
1 Eigelb
10 g Butter weich

Alles verkneten und 10 Std. kühl stellen - unter 10°C, danach gut 1 Std. akklimatisieren lassen.

ODER

Hefeteig - normale Teigführung mit Vorteig

Vorteig:
60 g Weizenmehl 550
ca. 60 g Milch lauwarm
4 g Hefe

Alles verkneten und 30-40 Min. abgedeckt bei ca. 22° ruhen lassen.

Hauptteig:
Vorteig
55 g Weizenmehl 550
15 g Zucker
1 g Salz
1 Eigelb
10 g Butter weich

Alles verkneten und 30 Min. abgedeckt bei ca. 22° ruhen lassen.


Mürbeteig
:
50 g Butter weich
25 g Puderzucker
1/2 Eigelb ca. 10 g
70 g Weizenmehl 405 od. 550

Weiche Butter etwa 10 Sek. mit den Knethaken des Handrührer durchrühren.
Puderzucker zugeben und ca. 10 Sek. durchrühren, kaltes Eigelb zugeben wieder kurz rühren bis der Teig sich verbindet (10-15 Sek.)

Mehl u. Backpulver mischen, zur Buttermischung geben, auf kleiner Stufe anrühren, sobald das Mehl etwas untergerührt ist, auf höchster Stufe etwa 2 Min. durchkneten
Der Teig sollte sich gut verbinden. Teig aus der Schüssel nehmen und kurz mit den Händen durcharbeiten, etwas flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln, für ca.30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.


Vanillecreme (Edit - habe ich etwas abgeändert)
1 Eigelb
ca. 10 g Speisestärke (z. B. Mondamin)
180 ml Milch
20 g Zucker
1 g Salz
etwas Vanillemark od. -extrakt
10 g Butter

Eigelb mit Zucker, Speisestärke und etwas Milch verrühren.
Restliche Milch mit Salz, Butter und Vanillemark erwärmen.
Ei-Stärke-Zucker-Mischung zur Milch geben, Masse aufkochen, kräftig weiterrühren bis die Masse eindickt - vom Herd nehmen und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen oder mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Streusel
75 g Butter weich
70 g Zucker
1 g Salz
etwas Zimt
145 g Weizenmehl 405 od. 550

Butter, Zucker, Salz u. Zimt gut vermischen, danach das Mehl unterarbeiten bis die Streuselstruktur entsteht.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 11.07.2017, 12:43, insgesamt 32-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2522
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31.07.2011, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla!
Das ist aber ein lecker aussehender Kuchen!
Die Kombination von Hefe-und Mürbteig ist ja interessant, das kannte ich noch nicht!
Ich backe gern Hefekuchen, aber auch Mürbteig- mussich unbedingt mal probieren! Wie ist den die Konsistenz und der Geschmack? Eher wie einer der Anteile oder komplett anders?
Die Streusel machst du mit 145g Mehl, oder?
Schöne Woche,
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.07.2011, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Streusel machst du mit 145g Mehl, oder?

Ja klar - ein Tippfehler, hab ihn berichtigt - DANKE. Sehr glücklich

Konsistenz, wie ein etwas festerer Hefeteig, lässt ich aber gut verarbeiten.
Geschmack, ja das ist so eine Mischung von beiden Teigen, wobei ich finde, dass der Mürbeteig etwas mehr durchschmeckt.

Mit Pflaumen kann ich mir den Kuchen auch gut vorstellen, werde ich die Wochen mal ausprobieren.

Dir auch eine schöne Woche.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1394

BeitragVerfasst am: 31.07.2011, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, schaut das wieder lecker aus Sehr glücklich
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.07.2011, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke wolfine Sehr glücklich

@ Sabine
habe oben beim Rezept noch ein paar Infos zum Hefe-Mürbeteig eingefügt.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2522
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31.07.2011, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Marla!
Den Kuchen probiere ich sicher bald mal aus, vielleicht mit Sauerkirschen.
Sabine
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lavendel
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 15.05.2009
Beiträge: 1338
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 01.08.2011, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht köstlich aus, Marla! Und so einen Zwillingsteig stelle ich mir spannend vor. Zumindest habe ich einen solchen Boden noch nie gegessen!

viele liebe Grüße
Micha
_________________
ein kleiner Besuch in Frankreich °grain de sel°
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.08.2011, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

@ Micha
Na dann wird es Zeit das mal zu testen Winken

Glaube das Rezept der Vanilliecreme hatte ich sogar von dir, hab mir da leider keine Notiz zu gemacht.

@ Sabine
mit Sauerkirschen sollte der Kuchen auch lecker sein Smilie
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 01.08.2011, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Marla, das sieht sehr lecker aus Sehr glücklich
Vielleicht noch 2 Tipps:
Streusel aus einer Mehl/Mandelmischung werden schön locker und haben einen tollen Geschmack. Einfach 100gr Mehl und 45gr Mandeln nehmen.

Für den Vanillegeschmack ist es gut, eine ausgekratzte Vanilleschote mit zu erhitzen. Die Schoten haben den meisten Geschmack. Auch die in Zucker getrockneten lassen sich gut verwenden.

LG
Guido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.08.2011, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guido,

herzlichen Dank für deine Tipps Sehr glücklich
Wenn es diese Woche noch passt, möchte ich den Kuchen mit Pflaumen probiern, da würden die Mandelstreusel auch gut passen Winken

Für die Vanillecreme nehme ich meist Vanillezucker aus eigener Herstellung.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 02.08.2011, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Pflaumen und Mandelstreuselchen Auf den Arm nehmen Lecker!
Die nicht angebrochenen Vanilleschoten lassen sich hervorragend in Läuterzucker aufbewahren. Wasser und Zucker 1:1 aufkochen. Wenn die Flüssigkeit kalt ist, die Vanilleschoten hineinlegen. Dem Geschmack tut das keinen Abbruch. Und Du kannst den Läuterzucker auch zum würzen benutzen. Nur nicht mit den Fingern rein, sonst bekommst Du u.U eine unerwünschte Gärung.

Für Mürbteig gibt es eine nette Eselsbrücke:
1 - 2 - 3, Zum Feinen Mürbteig =

1 Teil Zucker, 2 Teile Fett, 3 Teile Mehl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.08.2011, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

@ Guido

sollte man bei den Mandelstreuseln etwas weniger Butter nehmen?
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 02.08.2011, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal fix meinen Sohn gefragt und der hat ein Rezept für Mandelstreusel rausgerückt Auf den Arm nehmen Hier sind jetzt Mandelstreusel vom Patissier:

60 gr Butter
40 gr Zucker
2 Msp. Backpulver (optional, ohne werden die Streusel etwas fester)
80 gr Mehl
60 gr Mandeln

Diese Streusel sind auch gut, wenn Desserts "bestreuselt" werden, z.B. Vanilleeis...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.08.2011, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Super - Danke Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3023
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 02.08.2011, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

sehr lecker Dein Heidelbeerkuchen Pöt huldigen Sehr glücklich, der war in Rekordzeit vernascht Winken, nächstes Mal mache ich gleich ein ganzes Blech Cool.
Den Hefemürbteig werde ich jetzt öfter machen, der lässt sich prima vorbereiten und verarbeiten.
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 03.08.2011, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Freut mich, Lara Sehr glücklich

Habe gestern noch einen Pflaumenkuchen mit Vanillecreme und Mandelstreuseln gebacken, schmeckt ebenfalls lecker, die Mandelstreusel passen ganz prima zu den Pflaumen Smilie

Bei so saftigem Obst könnte der Boden für mich jedoch etwas dicker sein, werde ich beim nächsten Mal auch etwas mehr vom Hefe-Mürbeteig nehmen.

Den Hefeteig hatte ich dieses Mal mit einem Vorteig zubereitet, war in ca. 1 Std. dann auch fertig und wurde mit dem Mürbeteig verknetet.
Hab diese Variante oben beim Rezept noch zugefügt.


_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 30.06.2014, 22:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deichrunner
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 03.08.2011, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Marla, toll sehen deine Kuchen aus!

Vielen Dank auch fürs detaillierte Einstellen der Rezepte - so lässt sich das gut nachbacken!

LG Eva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1394

BeitragVerfasst am: 03.08.2011, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

@ Marla
Klasse geworden Sehr glücklich
Da dachte ich, Dein Pflaumenkuchen-Foto kommt erst zum Wochenende, aber so lange konntest Du sicher nicht warten. Nun hast Du auch uns neugierig gemacht... Der Boden vom Pflaumenkuchen wäre mir nicht zu dünn, ich würde das genau so mögen.

@ Guide
Danke für Deine leckeren Tipps. Die werde ich auch ausprobieren Sehr glücklich
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 03.08.2011, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ein Super-Grundrezept für alle möglichen Obstfüllungen. Mein Bäuerlein bietet derzeit Mirabellen an Geschockt Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 03.08.2011, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mein Bäuerlein bietet derzeit Mirabellen an

Sind im Garten jetzt auch langsam reif, gibt es am WE als Obstbelag, mit Mandelsteusel Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.08.2011, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das Obst reift zurzeit schneller als man es verarbeiten kann ... Geschockt nach Mirabellenkompott und -marmelade gabe es auch noch einen Mirabellenkuchen mit Vanillecreme u. Mandelstreusel. Winken

Hatte noch einen Rest gehackte Mandeln, die ich in den Streuseln verarbeitet habe, macht die Streusel etwas knackig, was mir gut gefällt.
Die Teigmenge find ich bei den Mirabellen jetzt auch i. O., da die nicht so viel Saft abgeben.

Der Hefe-Mürbeteig mit Vanillecreme und Streusel lässt sich mit verschiedenen Obstsorten immer wieder neu variieren.



_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 10.08.2014, 21:35, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guido
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 555
Wohnort: Kreis HS

BeitragVerfasst am: 05.08.2011, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Gib, gib, gib Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.08.2011, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Musst dich beeilen, der Kuchen hat schon ziemlich abgenommen, wurde schon lauwarm vertilgt weil Mann nicht warten konnte bis er ausgekühlt war Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigt
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 06.08.2011, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

da muss ich heute doch glatt nachbacken, nachdem Deine Bilder so lecker ausschauen...

Ich habe allerdings ein 90cm breites Backblech, d.h. ich habe die Teigzutaten verdoppelt, das müsste ungefähr hinkommen. Aber muss ich dann, ähnlich wie beim Brot, auch die Backzeit verlängern???

Viele Grüße und Danke für Deinen scheinbar nie nachlassenden Vorrat an Rezeptideen...

Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LarissaL
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 3023
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.08.2011, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Birgit,

bigt hat Folgendes geschrieben:
Ich habe allerdings ein 90cm breites Backblech, d.h. ich habe die Teigzutaten verdoppelt, das müsste ungefähr hinkommen. Aber muss ich dann, ähnlich wie beim Brot, auch die Backzeit verlängern???


Da der Kuchen nicht höher ist, sondern nur flächenmässig größer, bleibt die Backzeit gleich.

Gutes Gelingen!
_________________
Lara
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigt
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 06.08.2011, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lara,

vielen Dank für die prompte Antwort - der Kuchen ist kaum aus dem Ofen schon fast wieder verspeist (ich hatte die Variante mit Zwetschgen und Mandelstreuseln - sehr lecker).

Ein schönes Wochenende wünscht
Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deichrunner
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 08.08.2011, 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

inzwischen hab ich ihn in der Variante mit Heidelbeeren nach gebacken und kann deine Begeisterung für diesen Teig, aber auch für den Belag voll verstehen - der Kuchen war ratzfatz aufgegessen! Smilie

Danke für das tolle Rezept!

Hier mein Bild davon:

http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2011/08/heidelbeer-streuselkuchen-mit-vanillecreme-auf-hefe-m%C3%BCrbeteig-zwillingsteig.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08.08.2011, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eva,

freut mich wenn´s euch geschmeckt hat Sehr glücklich
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1394

BeitragVerfasst am: 08.08.2011, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

auch ich habe diesen Kuchen zum Wochenende nachgebacken. Gleich ein großes Blech: Pflaumen+Äpfel (halb+halb). Auf die Apfelhälfte kamen noch paar Rosinen. Einfach nur lecker! Ja, nächste Woche gibt's den gleich nochmal. Den Belag überlege ich mir noch bzw. lass meine Männer entscheiden.
Schön finde ich, dass man die Teige und die Van.-Creme am Vortag vorbereiten kann. Dann geht's am eigentlichen Backtag ratsfatz Sehr glücklich
Von Zwillingsteig hatte ich vorher noch nie etwas gehört, aber den wird es in Zukunft bei uns wohl recht oft geben.

Danke für das wunderbare Rezept.
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 21.08.2011, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Marla einfach toll Pöt huldigen Winken Deine Kuchenfotos klasse ,das spornt an sie nachzubacken.Danke für Deine ausführliche Beschreibung.Bisher habe ich so einen Zwillingsteig auch noch nicht gebacken.
Liebe Grüße Goldy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldy
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 14.03.2010
Beiträge: 196

BeitragVerfasst am: 21.08.2011, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Guido hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mal fix meinen Sohn gefragt Hier sind jetzt Mandelstreusel vom Patissier:
60 gr Butter 40 gr Zucker 2 Msp. Backpulver (optional, ohne werden die Streusel etwas fester) 80 gr Mehl60 gr Mandeln..

Danke Guido,es ist sehr nett von Dir und Deinem Sohn uns Eure guten Tipps mitzuteilen.Da kann der Kuchen ja nur noch besser werden. Pöt huldigen Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Backfee86
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 29.09.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 29.09.2011, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

Super Back Ideen!!!
Bei den Fotos bekommt man richtig lust das selber auszuprobieren - und zu essen Sehr glücklich

Ich bin neu, ich hab mich angemeldet, weil ich gern backe und im Internet nach neuen Ideen schau.

Was ich liebe ist Gebäck das nach was anderem ausschaut, also so wie süße gebäck Hot-Dogs

Gestern hab ich das hier gefunden: süßes Sushi

Habt ihr auch mal sowas gemacht? Würde mich sehr über neue Anregungen freuen! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.05.2012, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Auch sehr lecker mit Rhabarber



_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 30.06.2014, 22:13, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3095
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 10.05.2012, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Gute Idee Marla,

mein Rhabarber hatte mich auch schon zu diesem Kuchen verleitet Winken

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Die ersten Zwetschgen aus dem Garten wurden verarbeitet mit Hefe-Mürbeteig, Vanillecreme und Mandelstreuseln:


_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 10.08.2014, 21:39, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieUrmel
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 14:28    Titel: Umrechnungsfaktoren von großer auf kleine runde Backformen Antworten mit Zitat

Liebe Marla,

kann es sein, dass du dich bei den Umrechnungsfaktoren von der runden d=30cm Form auf die kleineren Formen vertan hast?
Bei Faktoren > 1 entsteht mehr Teig für die kleineren Formen.

Es müsste heißen:
für d=28cm: Zutatenmenge * 0,87
für d=26cm: Zutatenmenge * 0,75

Aber über zuviel von diesem köstlichen Kuchen hat sich bestimmt noch niemand beschwert Sehr glücklich
Dankeschön für das köstliche Rezept!!

LG, die Urmel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfine
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 1394

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Urmel,

Ihr habt beide Recht. Marla hat bei der Umrechnung auf die kleineren runden Formen durch 1,15 bzw. 1,33 dividiert und Du hast mit 0,87 bzw. 0,75 multipliziert. Die Ergebnisse sind gleich.
_________________
Gruß wolfine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieUrmel
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Uff - stimmt - diese Pünktchen bedeuten gelegentlich dividieren und nicht nur "Doppelpunkt" ... Mit den Augen rollen

DieUrmel - die die frischen Heidelbeeren gar nicht mehr erwarten kann...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

DieUrmel hat Folgendes geschrieben:
Uff - stimmt - diese Pünktchen bedeuten gelegentlich dividieren und nicht nur "Doppelpunkt" ... Mit den Augen rollen

DieUrmel - die die frischen Heidelbeeren gar nicht mehr erwarten kann...


Hab den : geändert auf ÷, ist dann vielleicht verständlicher Winken

Der Kuchen schmeckt auch mit anderen Früchten sehr lecker Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rutzwutz
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 83
Wohnort: an der Nord-Süd Tangente der Ost-West Verbindung

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Soll ich sagen, dass ich noch 1kg eingefrorene Blaubeeren im Gefrierschrank habe ????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieUrmel
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 06.03.2013, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du den Kuchen mit tiefgekühlten Früchten getestet? Gerade Beeren saften beim Backen sehr. Eine Ei-Sahne Mischung bindet den Saft, ist aber nicht das Gleiche wie eine schöne Vanillecreme. Ich vertreibe mir besser die Zeit mit einer Osterzopftestreihe bis die Obstsaison wieder beginnt Cool - Milchbubi oder kühl geführte Hefe ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieUrmel
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 09:16    Titel: Boden nicht so gut geworden - wo kann der Fehler liegen? Antworten mit Zitat

Ihr Lieben,
endlich hab' ich den Kuchen nachgebacken und - der Boden und die Vanillecreme haben sich zu einer süßlich faden Unterlage unter dem Obst verbunden Traurig

Folgendes habe ich gemacht:

Teigzutaten und Vanillecreme * 2 für ein Blech
Hefeteig mit Vorteig
Mürbeteig gekühlt
Vanillecreme, zimmerwarm - (der Hammer Pöt huldigen )
Rhabarber in Scheibchen

Ein Problem gab es dabei den Hefeteig und den Mürbeteig zusammen zu bringen. Die Maschine (Planetarrührwerk von oben, Knethaken) brauchte dafür ziemlich lange. Der Teig war weich und klebrig - vermutlich zu warm geworden. Da war nicht an wirken oder ausrollen zu denken. Also habe ich ihn 30 Min. gekühlt, dann kurz geknetet und gewirkt und ausgerollt. Dabei gesehen, dass er zu Anfang immer noch nicht homogen gemischt war, zum Schluss nach dem Ausrollen war es besser. Auf dem Blech mit Backfolie abgedeckt (gegen Austrocknen) bei Backofenbeleuchtung gehen lassen bis zu gut 1 1/2 facher Höhe.
Vanillecreme darauf verteilt, Rhabarber und Zucker darüber - keine Creme mehr zu sehen. Streusel verteilt. Nach Anweisung (Temperaturen und Zeiten) bei O/U Hitze gebacken. Im Ofen auskühlen lassen (ich musste weg).
Das Ergebnis: Eine dünne, weiche, fade süßliche Schicht unter dem Rhabarber. Weinen

Ich vermute mal, dass
- es zuwenig Teig war, (das Blech ist etwas größer als 30x40)
- der Belag insgesamt zu feucht war

Lösung (?):
--> Teig ohne Abdeckung gehen lassen
--> weniger Rhabarber
--> mit Umluft backen
--> nicht im Ofen auskühlen lassen
Was denkt ihr?

Aber, wie mischt ihr die Teige? Von Hand?
Marla, hast du eine Kenwood? Ich meine, in irgendeinem Rezept von dir stand mal etwas von einem "K-Haken", würdest du den nehmen?

Die Urmel - etwas unglücklich Rhabarbermatsch löffelnd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

@ Urmel

Zitat:
Auf dem Blech mit Backfolie abgedeckt (gegen Austrocknen) bei Backofenbeleuchtung gehen lassen bis zu gut 1 1/2 facher Höhe.

Du hast den vermischten Teig zu lange geknetet, viel zu lange gehen lassen und vermutlich auch zu warm. Geschockt
Der vermischte Teig sollte nicht wärmer als ca. 22-24° werden, verbindet sich bei dieser Temperatur gut.

Siehe Rezept:
Zitat:
Hefeteig und Mürbeteig zusammen gut verkneten, leicht rund wirken - 5 Min. ruhen lassen, danach gleichmäßig ausrollen, in die Form legen und ca. 30 Min. gehen lassen. Anschließend mit den Fingern Vertiefungen eindrücken, Vanillecreme auf dem Teig verteilen und mit Heidelbeeren belegen.


Wenn dein Blech größer ist, dann solltest du die Teigmenge entsprechend umrechnen, sonst hast du zu wenig Teig, der dann schnell durchweichen kann, wenn der Belag zu viel und zu feucht ist.
Backen mit U/O Hitze, auf gute Unterhitze achten, Blech nicht zu hoch einschieben.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieUrmel
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Marla,
vielen Dank für deine Antwort. Ich bin leider noch nicht so ganz auf den Fehler gekommen.

Die Teige hatten zu Beginn des Mischens beide Zimmertemperatur - in meiner Küche max. 25°C. Allerdings hat die Maschine sich ziemlich daran abgearbeitet. Also anderes Werkzeug oder von Hand.
Das Blech habe ich nachgemessen - ganz unten am Boden sind es 30x40cm. Teigmenge also ok.
Sind 35°C zu warm für Hefeteig? Sonst heißt es, gehen lassen bis zur Verdopplung des Volumens. Ich hatte 1,5 fache Höhe abgewartet, mehr habe ich dem Teig nach Mischung mit dem schweren Mürbeteig nicht zugetraut. Bei der Fingerprobe war er sehr weich, also evt. etwas übergar.
Einschub auf der untersten Schiene.
Nach dem Backen war ganz unten ein dünner Krustenstreifen zu sehen, darüber gleichmäßige kleine Porung, dann erst Vanille-Teig-Klitsch.
Vermute also zuviel Obstsaft. Die Menge Rhabarber war die, die ich immer auf ein Hefebodenblech packe - etwa 1kg. Weniger oder anderes Obst ist da wohl mehr. Ich würde vermuten, dass Umluft hilft Obstfeuchte zu reduzieren?

LG, die Urmel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sind 35°C zu warm für Hefeteig? Sonst heißt es, gehen lassen bis zur Verdopplung des Volumens. Ich hatte 1,5 fache Höhe abgewartet, mehr habe ich dem Teig nach Mischung mit dem schweren Mürbeteig nicht zugetraut. Bei der Fingerprobe war er sehr weich, also evt. etwas übergar.
Einschub auf der untersten Schiene.
Ja, 35° sind zu warm, besonders wenn du den Teig 1,5 Std. gehen lässt.
Der gemischte Teig soll nur ca. 30 Min. bei normaler Raumtemperatur von 20-22° gehen/ruhen - nicht länger - der Hefeteig ist nach dem Kneten ja schon mal 30 Min. gegangen.
Die Fingerprobe bringt bei dem Mischteig kein verlässliches Ergebnis, deshalb einfach den Teig wie im Rezept angegeben nach ca. 30 Min. weiterverarbeiten.

Zitat:
Ich würde vermuten, dass Umluft hilft Obstfeuchte zu reduzieren?
Umluft ist nicht gut geeignet, es fehlt die nötige Unterhitze.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieUrmel
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

1,5 Stunden gehen lassen? Geschockt Nie nicht!
Ich hab' immer nur geschrieben (und getan): bis zum 1,5 fachen Volumen bzw. Höhe gehen lassen Winken
Zu warm war's wohl trotzdem.
Mischst du die Teige von Hand oder mit Maschine?

LG, die Urmel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14327
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
1,5 Stunden gehen lassen? Geschockt Nie nicht!

Sorry, dann hab ich das falsch verstanden.
Der Teig sollte auf jeden Fall nicht zu lagen gehen, einfach wie beschrieben nach ca. 30 Min. weiterverarbeiten, Volumenzunahme ist hier nicht so wichtig, durch den Mürbeteiganteil geht der Teig nicht so stark auf wie ein normaler Hefeteig.
Beide Teige verknete ich kurz mit der Küchenmaschine, sie müssen nur gut vermischt sein, also nicht zu lange kneten.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieUrmel
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Danke dir vielmals - ich probier's demnächst noch einmal:

Weniger mischen, weniger warm, weniger gehen, weniger Obst - dann sollte mehr gut dabei heraus kommen Sehr böse !!

LG, die Urmel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
soraya
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 09.09.2013
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 10.08.2014, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Marla, das ist der beste Heidelbeerkuchen den ich bis jetzt gegessen habe. Ein Klasse Rezept alle waren begeistert. Vielen Dank.
Im Kuchenbacken bin ich nicht so stark aber mit solchen Rezepten muss es ja was werden.
_________________
LG soraya
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moni-fr
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 15.02.2012
Beiträge: 361
Wohnort: Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 15.04.2017, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

ich habe heute den ersten Rhabarber auf dem Markt gekauft und es soll einen Kuchen mit Zwillingsteig geben. Was mit Deinem Rezept ja kein Problem ist. Aber... Ich backe nur für mich alleine...

Fertigen Kuchen einfrieren kann ich nicht - keine Kapazität. Aber etwas Platz für Teig pur hätte ich schon. Ich benötige Teigmengen für 1 oder 2 Minikuchen in Tartelette-Förmchen oder eine Springform 18 x 18 cm, das reicht für mich und evtl. eine Besucherin aus. So kleine Teigmengen herstellen macht keinen Sinn, deshalb würde ich gerne portionsweise einfrieren.

Soll ich dazu den Zwillingsteig komplett fertigstellen und einfrieren oder Hefe- und Mürbteig unvermischt einfrieren? Was muss ich dabei beachten? Ich habe im Hinterkopf, dass ich die Hefemenge leicht erhöhen muss, wenn ich rohen Hefeteig einfriere, ist das korrekt?

Vielen Dank für Deine Hilfe und schöne Ostertage
_________________
LG aus der sonnigsten Stadt Deutschlands
Monika
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Rezepte mit Hefeteig Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->