www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Lńndern und gesellschaftlichen
HintergrŘnden. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverstńndlich fŘr uns, dass dieses Forum v÷lkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
4.4 Die Geschenkten: Hermann, Robert und Co.

 
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> 4. Die verschiedenen Sauerteige
Vorheriges Thema anzeigen :: Nńchstes Thema anzeigen  

Diese Anleitung war f├╝r mich (nach deutschen Schulnoten)
1 - sehr gut und ausgesprochen hilfreich
61%
 61%  [ 29 ]
2 - gut und umfangreich
27%
 27%  [ 13 ]
3 - befriedigend und genug erl├Ąuternd
6%
 6%  [ 3 ]
4 - ausreichend informativ
2%
 2%  [ 1 ]
5 - mangelhaft, unvollst├Ąndig und falsch
2%
 2%  [ 1 ]
6 - ungen├╝gend und nicht lesenswert
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 47

Autor Nachricht
P├Ât
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beitrńge: 3309

BeitragVerfasst am: 05.09.2004, 20:56    Titel: 4.4 Die Geschenkten: Hermann, Robert und Co. Antworten mit Zitat

4.4 Die Geschenkten: Hermann, Robert und Co.

Mitte der 80er Jahr machten Hermann, Robert, Siegfried und Werner die Runde zwischen Freunden und Kollegen. Es waren Sauerteige, die im Gegensatz zu der sonst ├╝blichen Art nicht erst bei Bedarf angesetzt wurden, sondern dauerhaft gef├╝hrt wurden. Sie wurden von einem zum anderen weitergegeben/weitergeschenkt und erf├╝llten somit auch einen sozialen Zweck und waren deswegen sehr beliebt. Leider haben sie sich irgendwann totgelaufen, weil alle bereits einen Hermann hatten. So schliefen sie mit der Zeit wieder ein um dann Mitte der 90er und ab etwa 2002 wieder die Runde zu drehen. Teilweise mit geringf├╝gigen ├änderungen. Sie waren immer mit einem ÔÇ×Brief" ausgestattet, indem die Pflege bis ins Kleinste festgelegt war.

Die dort beschriebenen Pflegeanweisungen sind teilweise nicht ganz nachvollziehbar. So wird gesagt, dass man keinen Metalll├Âffel zum Umr├╝hren verwenden soll. Auch andere Unstimmigkeiten sind nicht immer sinnvoll, ich habe sie teils aus den Anleitungen entfernt, teils aber auch stehen lassen, wenn sie nicht gro├č st├Ârten.

Hermann, Robert und Siegfried sind Weizensauerteige, die teilweise mit erheblichen Zuckermengen gef├╝ttert werden und deswegen gerne f├╝r Kuchenteige verwendet werden, Siegfried und der Roggensauerteig Werner auch f├╝r Brote und andere herzhafte Geb├Ącke (Pizzen etc)

Prinzipiell lassen sich Hermann und Co. genauso wie die anderen Sauerteige verwenden, f├╝hren und backen. Auf genauere Rezepte gehe ich deswegen nicht ein. In der Rezeptsammlung kann man anstelle vom geforderten Sauerteig auch Hermann, Robert und Siegfried, bzw. Werner verwendet werden.

Hermann:

Zitat:
Ansatz:

Zutaten:
60 g Weizenmehl Type 550
40 g Zucker
100 g Magermilch
30 g Buttermilch

Zubereitung:

Mehl und Zucker in eine Sch├╝ssel mit Deckel geben und mit der Milch, einschlie├člich Buttermilch zu einem glatten Teig schlagen.

Diesen Ansatz lassen Sie nun so lange in der K├╝che stehen und jeden Tag einmal kr├Ąftig schlagen bis der Teig zu g├Ąren beginnt. Das dauert ca. ein bis zwei Tage je nach Temperatur. Sobald er Blasen wirft kann er in einer geschlossene Sch├╝ssel in die k├╝hle Speisekammer gestellt werden.

Anschlie├čend wird er, wie im folgenden Hermannbrief beschrieben gepflegt.


Hermannbrief:

Zitat:
Ich bin Hermann, Dein neues Familienmitglied f├╝r die Dauer von 10 Tagen, oder l├Ąnger!

Wenn du mich pfleglich behandelst und regelm├Ą├čig f├╝tterst, schenke ich dir 2 Hermannkinder, die Du weiterschenken kannst oder mit denen Du backen kannst.

Bitte bewahre mich nur in Glas- oder Plastiksch├╝sseln auf, denn ich mag kein Metall. Am wohlsten f├╝hle ich mich in der warmen K├╝che.

1. Tag:
Heute brauchst du dich nicht um mich zu k├╝mmern, wir m├╝ssen uns erst einmal an einander gew├Âhnen!

2. bis 4. Tag:
An diesen Tagen h├Ątte ich gerne etwas Bewegung. Bitte r├╝hre mich 1x am Tag mit einem Holz- oder Plastikl├Âffel kr├Ąftig um.

5. Tag:
Der Hunger zwickt, bitte f├╝ttere mich mit:
100 g Weizenmehl Type 550,
100 g Zucker und
180 ml Milch 3,5%

(Um zu verhindern, dass ich mich selbstst├Ąndig mache und das Gef├Ą├č verlasse, solltest du mich in eine gr├Â├čere Sch├╝ssel umf├╝llen, falls ich nicht gleich in einer solchen bin. Damit du nicht hinterher sagen kannst, ich h├Ątte dich nicht gewarnt!

6. bis 9. Tag:
Zur Verdauung ein Spaziergang, das hei├čt: t├Ąglich einmal kr├Ąftig umr├╝hren.

10. Tag:
F├╝ttere mich wieder mit:
100 g Weizenmehl Type 550,
100 g Zucker und
180 ml Milch 3,5%

Nun darfst du dir 2 Hermannkinder ÔÇô je 230 g wegnehmen und an 2 Freunde oder Freundinnen weitergeben (mit Hermann-Brief). Du kannst auch nur einen weggeben und den anderen weiterpflegen, um damit wieder einen Kuchen backen zu k├Ânnen!


Siegfried:

Zitat:
Ansatz:

200 ml lauwarmes Wasser oder
100 ml Buttermilch und 100 ml Wasser,
1 Teel. Zucker,
200 g Weizenmehl (Type 550 oder 1050)

Alle Zutaten verr├╝hren. 2 Tage an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen (dabei mehrmals umr├╝hren). Er mu├č leicht s├Ąuerlich riechen und kleine Bl├Ąschen bilden. Anschlie├čend 24 Stunden in den K├╝hlschrank stellen.


Weiterpflege eines Siegfrieds:

Zitat:
1. Tag: ruhen,
2. Tag: umr├╝hren,
3. Tag: umr├╝hren,
4. Tag: umr├╝hren,
5. Tag: in ein gr├Â├čeres Gef├Ą├č umf├╝llen. 200 g Mehl und 200 ml Milch oder Wasser lauwarm hinzuf├╝gen und verr├╝hren.
6. Tag: umr├╝hren,
7. Tag: umr├╝hren,
8. Tag: umr├╝hren,
9. Tag: umr├╝hren,
10. Tag: 200 g Mehl und 200 ml Milch oder Wasser lauwarm hinzuf├╝gen und verr├╝hren.

In vier gleiche Teile teilen (zwei weitergeben, eines weiterf├╝hren)
Den vierten Teil verarbeiten mit:
100 ml ├ľl,
400 Mehl,
300 ml Milch oder lauwarmes Wasser,
1 P├Ąckchen Backpulver,
10-15 g Salz (Prise Salz)

Zus├Ątzliche Zutaten je nach Geschmack:
ganze gesch├Ąlte N├╝sse, Leinsamen, Sonnenblumenkerne.
Den Teig solange kneten/r├╝hren bis er sch├Ân s├Ąmig ist.
In eine Kastenform f├╝llen.

Bei 190 Grad etwa 45-60 Minuten backen.


Robert:

Zitat:
Ansatz:

60 g Weizenmehl Type 550 oder 812
20 g Zucker
20 ml Buttermilch, Kefir oder Joghurt
100 ml Milch 3,5 %

Alle Zutaten verr├╝hren. 2 Tage an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen (dabei mehrmals umr├╝hren). Er mu├č leicht s├Ąuerlich riechen und kleine Bl├Ąschen bilden. Anschlie├čend 24 Stunden in den K├╝hlschrank stellen.


Weiterpflege eines Roberts:

Zitat:
1. Tag: ruhen,
2. Tag: umr├╝hren,
3. Tag: umr├╝hren,
4. Tag: umr├╝hren,
5. Tag: in ein gr├Â├čeres Gef├Ą├č umf├╝llen. 200 g Mehl, 20 g Zucker und 200 ml Milch 3,5% lauwarm hinzuf├╝gen und verr├╝hren.
6. Tag: umr├╝hren,
7. Tag: umr├╝hren,
8. Tag: umr├╝hren,
9. Tag: umr├╝hren,
10. Tag: 200 g Mehl, 20 g Zucker und 200 ml Milch oder Wasser lauwarm hinzuf├╝gen und verr├╝hren.

In vier gleiche Teile teilen (zwei weitergeben, eines weiterf├╝hren)

Den vierten Teil verarbeiten mit:
100 g Butter,
400 Mehl,
40 g Zucker
300 ml Milch 3,5%,
1 P├Ąckchen Backpulver,
eine Prise Salz

Zus├Ątzliche Zutaten je nach Geschmack:
ganze gesch├Ąlte N├╝sse, Mandeln und Rosinen

Den Teig solange kneten/r├╝hren bis er sch├Ân s├Ąmig ist.
In eine Kastenform f├╝llen.
Bei 190 Grad etwa 45-60 Minuten backen.


Vorpixel-1:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Beitrńge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema er÷ffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-▄bersicht -> 4. Die verschiedenen Sauerteige Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beitrńge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrńge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrńge in diesem Forum nicht l÷schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche ▄bersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->