www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Klappbare Gärbox

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14410
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 10:36    Titel: Klappbare Gärbox Antworten mit Zitat

Hallo,

im Nachbarforum wurde ich auf diese Gärbox von Brod & Taylor aufmerksam, die sich auch für die Zubereitung von Joghurt eignen soll.
Finde diese klappbare Box echt interessant und bin gespannt auf Erfahrungsberichte.
Falls jemand die Box schon haben sollte, bitte berichten, wie zufrieden ihr damit seid.
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.


Zuletzt bearbeitet von Marla21 am 02.04.2017, 15:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Schniposa
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.02.2014
Beiträge: 128
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auch gespannt. Und der Preis ist ja auch angemessen. Danke fürs Zeigen. Ich bin neugierig wie zufrieden die Nutzer sind Smilie
_________________
Liebe Grüße, Ina

*Die wichtigste Zutat für das perfekte Brot?
--> Zwei Hände voller LIEBE*

http://www.brotzeitliebe.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut60
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 97
Wohnort: NRW / BOR

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

bei 145 Euro für die Box und 200 Watt stromverbrauch, erscheint mir meine Lösung fast wie ein Witz.... : 70 Euro für eine Box die 50 x 50 x 35 cm groß ist, ein 8 Watt Heizelement für Terarien, einen Regler für die Temp.... sowie ein Paar Kleinteile. Bei Bedarf kann man die Box mit einfachen Mittel auch klappbar machen.

Wenn ich mir dann noch vorstelle, das der Teig in der Klappbox "so explodiert", wie es mir neulich passiert ist....die Hälfte von 5,5 kg lag neben der Schüssel..... frag ich mich wie man die Box dann wieder sauber bekommt... und wie lange die Box sowas klaglos mitmacht. Wenn das Heizelement der Box kaputt ist... Kostet Ersatz für meines keine 20 Euro... "die Klappbox" ist dann wohl hinüber.

Joghurt selber machen bin ich dank der Box nach 20 J. ohne auch wieder angefangen.

Smilie Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14410
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bin bisher auch gut ohne Gärbox ausgekommen, auch bei der Joghurtherstellung Winken
Finde diese Box aber trotzdem interessant Winken
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut60
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 97
Wohnort: NRW / BOR

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

ich wollte bzw. brauchte eigentlich auch keine... bis ein neuer Kühlschrank kam, der oben nicht mehr so warm wurde, und ich festgestellt hatte, was für ein Stromfresser mein Backofen im "Lampe an Modus" ist.

Wir haben hier ohne zu frieren eine Raumtemp. von 20 Grad. Dabei wird mir der Sauerteig zu sauer und braucht zu lange. Da mein altes Schüssel mit Vorteig in Schüssel mit warmen Wasser in Kühlbox bei über 3 kg Sauerteig nicht mehr paßte... war halt doch so eine Box fällig..... die im Vergleich zum Backofen sogar noch deutlich Strom spart.

Smilie Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
elisa13
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 06.03.2013
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

danke für diesen Tipp. Suche schon lange nach so einer Box, hatte jedoch immer ein Platzproblem. Habe soeben bestellt Sehr glücklich
Als Imkerin außerdem wertvoll um Honig (kleine Mengen) fachgerecht - d. h. nicht über 40°C zu verflüssigen, wenn er kristallisiert ist. Für große Mengen habe ich eine entsprechende Box im Honigraum beim Bienenstand, aber für die Wiener Wohnung find ich diese klappbare Box super. Danke!

LG
Elisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paninoteca
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 954
Wohnort: Henstedt-Ulzburg, südliches Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ehrlich gesagt fand ich den Preis auch eher heftig. Ich komme seit Jahren für alles, was Wärme braucht, mit einer selbstgebastelten Biobox aus. Die Anleitung stammt aus der Hobbythek von Jean Pütz. Aus vier Styropor-Platten, einer gesäuberten Konservendose, einer Lampenfassung mit Glühbirne und einer Untertassse kommt man zum Ziel. Die handwerkliche Herausforderung ist als gering bis sehr gering anzusehen, ein Messer zum Schneiden der Platten, etwas Holz- oder Bastelleim, einige Stecknadeln zum Fixieren und das Zusammenschrauben von Lampenfassung und Konservendose ist notwenig. Alles in allem war ich an einem Nachmittag fertig. Wenn der Deckel durch eine Glasplatte ersetzt wird, kann man darin auch gleich Pflanzen ziehen, die Licht brauchen. Ist aber nicht klappbar Weinen
_________________
Ilona

Friede gilt mehr denn alles Recht,
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,
sondern Recht ist um des Friedens willen gemacht.
Darum, wenn je eines weichen muss,
so soll das Recht dem Frieden
und nicht der Frieden dem Recht weichen.
Martin Luther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1145

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe meine Gärbox auch selber gebaut wie Helmut60
nur hab ich ein 15 Watt Heizelement für Terarien, ist aber immer noch weniger als eine Ofenlampe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ganymed
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.07.2011
Beiträge: 244

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe die box schon vor einer weile auf thefreshloaf gesehen. Damals konnte man die noch nicht in Europa kaufen. Mich beschäftigen eher die Energiekosten.

Zur Zeit benutze ich ein ein Einstichthermometer, mit dem ich die Teigtemperatur im Backofen überwache.

http://www.amazon.de/TFA-14-1503-K%C3%BCchen-Digitales-Ofenthermometer/dp/B00C0PWXZS/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1396807122&sr=8-6&keywords=thermometer+einstich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut60
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 97
Wohnort: NRW / BOR

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
ich habe meine Gärbox auch selber gebaut wie Helmut60
nur hab ich ein 15 Watt Heizelement für Terarien, ist aber immer noch weniger als eine Ofenlampe


Hallo Avensis,

das Problem an meinen Backofen ist der UMstand, das im "Modus Lampe" im Backofen immer auch ein kleiner Lüfter läuft, ( nicht der Heißluftlüfter ! ) durch den es im Backofen durch die Lampe kaum wärmer wird. Will ich Temperaturen deutlich über Raumtemp. muß ich in den Auftaumodus gehen, und das kostet dann nicht die 15 Watt der Lampe im Ofen, sondern über 200 Watt. Dafür is mir der Strom dann doch zu teuer.

Smilie Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1145

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

@Helmut
ich habe meine Gärbox so gut isoliert, das es lange dauert bis sie sich wieder einschaltet.
Noch besser als Heizelement sollen Heizkabel sein
http://www.conrad.de/ce/de/product/625815/Heizkabel-230-V-37-W-25-m-Arnold-Rak-HK-25?ref=list
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ganymed
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 18.07.2011
Beiträge: 244

BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

und für 150 Euro kann ich meine Backofenlampe sehr lange anmachen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut60
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 97
Wohnort: NRW / BOR

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Avensis hat Folgendes geschrieben:
@Helmut
ich habe meine Gärbox so gut isoliert, das es lange dauert bis sie sich wieder einschaltet.
Noch besser als Heizelement sollen Heizkabel sein
http://www.conrad.de/ce/de/product/625815/Heizkabel-230-V-37-W-25-m-Arnold-Rak-HK-25?ref=list


Wenn ich mal hochrechne, das ein 8 Watt Element eine Box auf über 30 Grad heizen kann, kann man mit 37 Watt Leistung fast schon einen Backofen bauen... Winken

Smilie Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Früher haben 2 Angeln, ein Kecher, Rucksack und ein Fahrrad ausgereicht.
Heute brauche ich schon ein Auto.

Bei meiner Räucherei ist das auch ähnlich.

Mit der Bäckerei entwickelt Das sich in die gleiche Richtung.

Man gut, dass man nichts in's Grab mit nehmen muss. So wird man den angesammelten Krempel auf anständige Weise wieder los.

Bei mir hört der Ausrüstungszuwachs auch nicht auf. Aber so lange meine Backröhre ein zuverlässiger Gärboxsersatz ist lese ich vergnüglich euer Posting. Irgend wann schlägt der Virus bestimmt zu und dann bekommt Conrad neue Bestellungen.
In der Metro habe ich schon dufte Boxen gesehen und sie freundlich angelächelt.

Die elt. Leistung wird über die Vollastbenutzungsstunden und den Wärmeverlust minimiert und die verbrauchte Arbeit optimiert!

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen! Auf den Arm nehmen Mit den Augen rollen Winken
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
einervonuns
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe diese Gärbox und kann sie empfehlen. Sie ist clever konstruiert, kann platzsparend zusammengeklappt werden und reguliert die Temperatur extrem konstant und zuverlässig. Das Gerät gibt nach dem Aufheizen alle drei, vier Sekunden einen kleine Wärmeschub ab, um Schwankungen zu vermeiden. Ein aufleuchtendes grünes Lichtlein signalisiert diese Wärmezufuhr. Die Temperaturskala reicht von ca. 16 bis 40 Grad. Den Stromverbrauch habe ich nicht gemessen, dazu kann ich nichts sagen. Aber mein Zähler fängt nicht an zu rasen, wenn das Ding angeht.
EvU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut60
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 97
Wohnort: NRW / BOR

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo EvU,

"Rasen" tut ein Stromzähler von den 200 Watt der Box sicher nicht. Nur wenn man weis, das "die gleiche Temperarur" auch mit nur 8 Watt erreicht werden kann, wirds meiner Meinung nach langsam unapetitlich. Beim Bort gären lassen ist das vielleicht nicht mal so tragisch. Wenn man damit auch Joghurt macht, und das Ding quasi ununterbrochen läuift, kann man den Unterschied auf der Stromrechnung mit Sicherheit deutlich sehen.

Smilie Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
einervonuns
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

@Helmut
Wenn ich eine Box selber konstruieren könnte, würde ich dieses Gerät wahrscheinlich auch nicht kaufen. Obwohl -die meisten selbstkonstruierten Geräte sehen nicht sehr attraktiv aus. Diese Box hingegen ist wirklich adrett und zuverlässig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Avensis
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beiträge: 1145

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Obwohl -die meisten selbstkonstruierten Geräte sehen nicht sehr attraktiv aus.

das würd ich so nicht sagen, ich habe einen Kunststoffschrank genommen damit ich ihn innen auch mal aus Waschen kann.
Und aussen hab ich ihn gut isoliert
http://www.obi.de/decom/product/Format_Kunststoffschrank_nieder/3849452?template=ADS&box=box1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
einervonuns
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht schlecht, aber Brod&Taylor kannst du viel besser zusammenlegen und verstauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut60
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 97
Wohnort: NRW / BOR

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

einervonuns hat Folgendes geschrieben:
@Helmut
Wenn ich eine Box selber konstruieren könnte, würde ich dieses Gerät wahrscheinlich auch nicht kaufen. Obwohl -die meisten selbstkonstruierten Geräte sehen nicht sehr attraktiv aus. Diese Box hingegen ist wirklich adrett und zuverlässig.


Hallo,

"selber Bauen".. in dem Sinn braucht man eigentlich nicht... je nach dem Platz den man braucht. Angefangen hab ich mit einer Kühlbox.... wie man sie im Sommer mit an den Strand nimmt. Die sind gut isoliert, halten lange Warm = man muß wenig nachheizen.. sind innen leicht auswaschbar... was will man mehr. Zum Heizen kann eine große Schüssel mit warmen Wasser, in die man die Schüssel mit dem Teig / Gärkorb stellt. Wenn das nicht reicht tut man ein kleines Heizelement für Terrarien mit rein... .

Das klappte bei mit solange ich unter 3 kg Sauerteig blieb. Jetzt brauch ich mehr, und hab mir eine größer Kühl... bzw. Warmhaltebox geholt ( Kängabox... googeln ) ... Das einizge was ich basten mußte war ein Abstandhalter... 4 Aluleisten und ein Stück Streckmetall... damit das Heizelement nicht auf dem Boden der Box liegt.. und die Schüssel nicht auf dem Heizding steht.

Regeln kann man die Tempreatur mit einer Zeitschaltuhr... und nachmessen... mit einem fertig kaufbaren Terrarienregeler...ca. 60 - 90 Euro... oder mit etwas geschick.. mit Zubehör aus dem Elektrobastelladen... 25 Euro.


Smilie Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Adri
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 24.04.2012
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Helmut60 hat Folgendes geschrieben:
Hallo EvU,

"Rasen" tut ein Stromzähler von den 200 Watt der Box sicher nicht. Nur wenn man weis, das "die gleiche Temperarur" auch mit nur 8 Watt erreicht werden kann, wirds meiner Meinung nach langsam unapetitlich.


Bei Elektrogreäten ist in der Regel die maximale Aufnahme angegeben. Im Schnitt wird das Gerät dann deutlich unter 200 Watt bleiben.
Bei 200 Watt wird das Heizelement eben die meiste Zeit aus sein; bei 8 Watt wahrscheinlich schon länger an.
Der Vorteil einer stärkeren (maximalen) Leistung ist halt, dass das System schneller auf Temperatur ist.

lg
Adrian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut60
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 97
Wohnort: NRW / BOR

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt Adri,

so ist das ... dann ist da noch der Faktor Isolation... 2 mm Plastik bei 200 Watt ... für die Klappbox... oder 3 cm Styrodings... und 8 Watt... fürf meine Warmhaltebox. Noch genauer genommen könnte man sich ausrechnen, wieviel Strom man für den Kauf / Bastelpreis.... einer Warmhaltebox.... kaufen kann... und ob man den zu Lebzeiten für den Zweck im Backofen wohl aufbrauchen kann.

Ich kam zu dem Schluß, das 200 Watt Backofenleistung bei jährlicher Abrechnung teuerer sind, als einmalig die Kosten für eine Box und Zubehör... und dann nur noch 8 Watt für den Strom... zahlen zu müssen.

Dazu kommt dann noch der Umstand, das die Box im Sommer die Wohnung nicht so zusätzlich aufheizt wie der, bzw. mein Backofen.

Smilie Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
einervonuns
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 06.11.2008
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

@Helmut
Das Besondere von B&T ist, dass man die Box total zusammenklappen kann. Der Deckel ist abnehmbar, die Box wird zusammengefaltet, der Deckel dann wieder eingesetzt. Er klickt mit sattem Klang zu, die Box ist dann nur 4 oder 5 cm hoch und passt in jedes Regal. Außerdem hat der Deckel in der Mitte ein durchsichtiges Fenster, so dass man die Schüssel oder den Teigbehälter sehen kann. Ich stelle immer eine Plastikschüssel rein und kann die Teigentwicklung mitverfolgen, was bei Hefeteigen nicht nur praktisch, sondern auch vergnüglich ist. Auch nach über 20 Jahren Brotbacken bin ich immer noch von aufgehenden Teigen fasziniert und freue mich, dass es außer interessanten Menschen auch noch Hefepilze gibt, die mein Leben bereichern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 08.04.2008
Beiträge: 182
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 15.02.2015, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe diese Box seit vorgestern. Ich bin extrem zufrieden. Sie läßt sich in 30 Sekunden aufbauen und in 30 Sekunden wieder wegpacken und nimmt viel weniger Platz ein als meine alte Styroporbox, die ich immer in die Garage geräumt habe, wenn ich fertig war.

Ich habe die Teigtemperatur mit einem Thermapen gemessen, es war der eingestellte Wert +- 1°C.

Mit dem mitgelieferten Wasserschälchen ist die Feuchtigkeit drinnen so hoch, daß ein Teigling auch nach 2h noch nicht verhautet.

Den Stromverbrauch habe ich nicht gemessen, aber für eine Gärtemperatur von 26°C braucht das Ding sicher weniger als 10 W, nachdem die Box einmal aufgeheizt ist. Die Kontrolle blitzt alle paar Sekunden für einen Sekundenbruchteil auf.

Wie gesagt, ich bin begeistert. Klar kann man das selbst billiger machen, aber ich habe keine Lust auf Bastelei.

Der einzige Nachteil ist, daß das Anschlußkabel nicht hereinpaßt und immer irgendwo anders herumfliegt.

Gernot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommes
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 11.10.2010
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 15.02.2015, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab ne Versandkiste für Garnelen, ein Heizkabel für Terrarien und einen Industrieregler mit Thermoelement. Trotz "Laboraufbau" stelle ich fest, dass die Ergebnisse wesentlich reproduzierbarer sind als irgendwelche Experimente mit Heizlampe und Wolldecke. Gerade bin ich dabei, einen Mikroprozessor zu programmieren, dass er mir auch Temperaturkurven nachfahren kann, Stichwort "fallend". Aber ich denke, das dauert noch was. Zur Zeit versuche ich, die Multiplikation mit negativen Zahlen in den Griff zu kriegen Verlegen

Gruß Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hobbykoch17
Profi im Sauerteigbacken
Profi im Sauerteigbacken


Anmeldungsdatum: 15.09.2014
Beiträge: 822
Wohnort: AT-Ost

BeitragVerfasst am: 15.02.2015, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

@ Thomas: bitte verrate etwas mehr von Deinem Projekt (vielleicht mach' ich auch mal...) ... welchen Mikroprozessor verwendest Du (und warum gerade den)?

Thx
Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlindFish
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.11.2014
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 16.02.2015, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

@thomas: Klingt interessant. Was für ein Controllerboard verwendest Du denn für das Projekt?

Ich habe seit ein paar Wochen auch meine selbstgebaute Box im Einsatz, realisiert aus einer mit Alufolie ausgekleideten Styroporbox, einem Aquarienthermostat und einer einfachen Glühbirne, die ich mit einem 1-Euro-Rollenhalter an der Box befestigt habe.

Den Heizmatten für Terrarien habe ich nicht so getraut, da ich gelesen habe, dass deren Leistungsaufnahme oft durch ein eigenes Thermostat gesteuert wird und sie daher unterschiedlich warm werden.

Die bisherigen Ergebnisse sind aber für mich schon sehr brauchbar. Mein Sauerteig vom Wochenende ist bei 26 Grad sehr schön gegangen.
Da bei mir noch ein ausrangierter RasPi rumsteht, wäre eine Lösung mit zeitlich geregelter Temperatursteuerung vielleicht auch denkbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommes
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 11.10.2010
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 16.02.2015, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal der Vorgängerthread , durch den ich überhaupt auf die Idee mit dem Mikroprozzer gekommen bin:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=2024

Und da der Support für den ATMEGA im Netz sehr gut ist, hab ich mich auch für diesen entschieden. Insbesondere das AVR-Tutorial vom mikrocontroller.net finde ich sehr gut gelungen, auch wenn das von einem etwas betagteren Controller handelt.

Zum Üben hab ich ein Olimex-Board mit ATMEGA 328P, SPI und RS232-Schnittstelle, LED, Spannungsregler und Taster. Aus alten PC-Teilen hab ich noch ein Stecker für ein LCD eingebaut. Zusätzlich hab ich noch ein Steckbrett, um Testschaltungen aufzubauen. Ich programmiere über die parallele Schnittstelle eines älteren Computers, der unter Linux läuft.

Für den Regler hab ich das Prototypen-Board von Anvilex genommen, erhältlich in der Bucht. Ansteuerung der Heizung geht über Relais, Kommunikation über LCD und RS 232, Temperatursensor ist ein DS 18S20 Das Thema digitale Regelung ist auf den Seiten von RN-Wissen gut zusammengefasst. Die Kommunikation ist soweit realisiert. Zur Zeit bin ich dabei, den Regler zu programmieren, und das ist aufwändiger, als ich vorher gedacht habe. Wie das letzten Endes aussehen wird, weis ich noch nicht, aber ein Gehäuse muss auf jedenfall drum, wegen Netzspannung.

Ach ja, zum Thema RAS-Pi: Das ist ja wie mit Kanonen auf Spatzen. Aber wenn er rumliegt...

Gruß Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlindFish
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.11.2014
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 21.02.2015, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

danke für die ausführliche beschreibung, ich werd' mich da mal einlesen, meine letzte installation in diesem bereich liegt doch schon etwas zurück, und damals wollte ich nur ein paar pumpen und lampen an- und ausknipsen ...

der raspi ist natürlich absolut überdimensioniert, aber seit dem kauf des fire tv gibt es für ihn nix zu tun, daher würde sich das halt anbieten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guaxx
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 37
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 17.03.2015, 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle suchenden zum Thema "Gärbox selbst gebaut"

Auf der Suche nach Möglichkeiten die Temperierung bei der Teigführung möglichst zeitschonend zu gestalten (die verschiedenen Öffnungsgrade der Backofentür mit zwischengeklemmten Kochlöffeln o.ä. zu finden, vom ständig laufenden Lüfter mal abgesehen waren schon sehr nervig) gab es nur die Wahl zwischen selberbasteln (kann ich nicht), teueren Profiregler kaufen und wieder basteln (will ich nicht) oder dem in vielen Varianten genannten Universalsteckdosenthermostat der Fa. Conrad (klingt vernünftig, Preis/Leistung/kein basteln) wollte ich mir heute so ein Thermostat kaufen. Also ab in den Laden.
Oben genanntes Thermostat war vorrätig, doch es gab auch noch eine andere Ausführung mit Zeitschaltuhr (10 Euros teuerer aber noch immer im Rahmen) mit Display usw. Da Man ja nie weiß für was Man so ein Teil noch verwenden könnte also das Universalthermosat tx3 der Fa. Sygonix gekauft. Zu Hause ausgepackt, Bedienungsanleitung gelesen und nix verstanden Böse . Nochmal gelesen Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich alles TipTop. Das Thermostat kann wie ein Regler programmiert werden. Ideal für z.B. Marlas 1stufige Führung über 16 Std. von 32 auf 23 fallende Temperatur. Dabei sind 7 Zwischenschritte möglich. In Kombination mit einer Kühlbox (mit Heizfunktion) gibt das die Ideale Gärbox. Steht jetzt im Keller und übernimmt meine Arbeit Sehr glücklich .
Und wenn alles klappt gibts bald wieder nen frischen "Herbstlaib -Neu"

Grüße aus dem schönen Frankenland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlindFish
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.11.2014
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 18.03.2015, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

@Gauxx: Das klingt nach einem interessanten und überschaubaren Ansatz. Kannst Du vielleicht noch was zu den Kosten schreiben? Wie viel hast du für das Thermostat und die Kühlbox (wußte nicht, dass es die auch beheizbar gibt) gezahlt?

Bei meiner Recherche zur Optimierung meiner Brauanlage bin ich auch noch auf ein interessantes Posting gestossen. Ein Brauerkollege hat eine Software zur Steuerung von Heizung, Rührwerk und Pumpe geschrieben (Rührwerk und Pumpe fallen natürlich für ST weg Smilie ). Das Ganze ist so aufgebaut, dass man (hier sind sich Brauen und ST-Führung recht ähnlich) eine bestimmte Temperatur für einen bestimmten Zeitraum hält. Die Kosten für die nötige Hardware (ohne geeignete Box) liegen bei ca. 40 €, ich nehme aber an, dass den meisten, die sich mit der optimalen Führung für ihren ST beschäftigen, der technische Anspruch zu hoch ist. Falls dennoch jemand Interesse an dem Projekt hat, darf er mir gerne schreiben, ich weiss nicht, ob Links aus anderen Foren hier gepostet werden dürfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2624
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 18.03.2015, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

BlindFish hat Folgendes geschrieben:
...für das Thermostat und die Kühlbox (wußte nicht, dass es die auch beheizbar gibt) gezahlt?


http://www.conrad.de/ce/de/product/561354/Raumthermostat-Zwischenstecker-Tagesprogramm-20-bis-70-C-sygonix?queryFromSuggest=true

Dort sind ein paar Details zu lesen.
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guaxx
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 37
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18.03.2015, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

@BlindFish - Wie schon oben geschrieben, beim Thermostat handelt es sich um das Universalthermostat tx.3, mit Display der Fa. Sygonix (EAN 4051462038823). Es liegt bei 49,99. Als "Gärbox" benutze ich unsere vom Camping bereits vorhandene Kühlbox Tropicool Classic. Innenmaße ca H33cm x B25cm x L35cm. Kosten kann ich nicht mehr sagen. Die Internetpreise vergleichbarer Boxen liegen etwa bei 150,00 Euro. Wer nicht schon eine Box hat, der könnte ja wie schon oft beschrieben eine Isolierbox mit der Thermolux Wärmeunterlage (15W 25x35cm) o.ä. ausgestattet als Gärbox verwenden.

Grüße Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlindFish
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 19.11.2014
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 18.03.2015, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

@Mikado: Danke!

@gauxx: Wenn ich das richtig sehe, orientieren sich die Schaltungen an der Tageszeit, das heißt für einen Temperaturverlauf von z. B. 30 - 20 Grad über drei Stufen würde man eine feste Startzeit (z. B. 9 Uhr) festlegen, zu der der Teig in die Box muss, das Thermostat regelt dann zu den jeweils vorgegebenen Uhrzeiten (nicht Zeitintervallen) die Temperatur nach. Das ist mehr, als meine aktuelle Lösung kann, jedoch auch unflexibler als das, woran ich gerade bastele.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guaxx
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 37
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18.03.2015, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

@BlindFish - so isses.
Das Einstellen der Zeiten/Stufen wird durch Tageszeit gesetzt.

Grüße Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mikado
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 08.04.2013
Beiträge: 2624
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern

BeitragVerfasst am: 18.03.2015, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

@BlindFish
Vielleicht geht aus der Bedienungsanleitung ja noch mehr hervor?

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/550000-574999/561354-an-01-ml-UNIVERSALTHERMOSTAT_TX_3__MI_de_en_fr_nl.pdf

Kann ich aber nicht beurteilen.
_________________
Beste Grüße
Mika

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat. -- Jaroslav Seifert
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flieger-lupo
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 04.11.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23.01.2016, 21:41    Titel: Re: Klappbare Gärbox Antworten mit Zitat

Hallo Marla,

ich habe mir diese Gärbox aus folgenden Gründen gekauft:

  • Sie ist preiswerter, als eine selbstgebaute. Das wird viele verwundern, aber hier ein paar Preise:

    • Heizmatte, wasserfest (sollte wasserfest sein, wegen hoher Luftfeuchtigkeit), Leistung 6 W, Lieferant Conrad:
      24,95 EUR,
    • Universalthermostat mit Fernfühler, Lieferant Conrad:
      59,99 EUR plus 5,95 EUR Versand für Thermosthat und Heizmatte,
    • Thermobox in geeigneter Größe, Lieferant Amazon: Kängabox
      47,90 EUR, versandkostenfrei,

    Kosten selbstgebaut, ohne Bauzeit und Kleinmaterial:
    138,79 EUR inkl. Versand,
    Kosten Gärbox gekauft:
    149 EUR inkl. Versand,
    Differenz:
    10,21 EUR, vernachlässigbar, wenn man die eigene Arbeitszeit und noch Kleinmaterial berücksichtigt.

  • Sie ist zusammenklappbar und lässt sich somit platzsparend gut verstauen. Ich habe in meiner Wohnung Platzprobleme, eine unhandliche Styroporbox irgendwo dauerhaft unterzubringen.

  • Die Stromkosten sind entgegen hier geäusserter anderer Meinung vernachlässigbar. Die angegebene Leistungsaufnahme von 200 W gibt die Leistung wider, die das Heizelement maximal erbringen kann und nicht die Dauerleistung, die erforderlich ist. Somit sind die 200 W keine Dauerleistung.

  • Gemessener Energieverbrauch mit Energieverbrauchsmessgerät im Dauerbetrieb ca. 20 W/h, das ergibt bei einem Strompreis von 28 ct/kWh Kosten in Höhe von 0,56 ct/Stunde (0,0056 EUR/h). Damit kostet mich ein Sauerteig im 3-Stufen-Verfahren mit 8/15/3 Stunden bei Temperaturen zwischen 23 °C und 30 °C je nach Stufe nur knapp 15 ct für ein Brot. Vernachlässigbar!


Bisherige Erfahrung:
Sehr gut. Am Anfang einige Handlingsprobleme, aber verursacht durch die Person vor der Tastatur, wie immer ; - ))))

Bei Fragen, einfach melden.

Gruss

Lupo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ceterum Censeo
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 24.02.2016
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 09.03.2016, 09:30    Titel: Re: Klappbare Gärbox Antworten mit Zitat

flieger-lupo hat Folgendes geschrieben:


ich habe mir diese Gärbox aus folgenden Gründen gekauft:
....

Gruss

Lupo


Danke, das hat mich nun vollends von dem Ding überzeugt.
Wurde grade bestellt.

LG Dietmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meia
Anfänger, der sich noch umschaut
Anfänger, der sich noch umschaut


Anmeldungsdatum: 05.04.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 16.04.2016, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dietmar, Du hast Dir auch so eine Gärbox bestellt, möchtest Du mir/uns Deine Erfahrung mitteilen, bin am überlegen mir auch so ein Teil zu bestellen.
Danke
meia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marla21
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 14410
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.04.2017, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Reinhard hat die Gärbox nun auch im Sortiment:
https://www.teetraeume.de/Gaerbox-Keimgeraet-Sahnekapseln/Brod--Taylor-Gaerbox-Gaerautomat?source=1&refertype=8
_________________
Liebe Backgrüße
Marla

Wenn wir an unsere Kraft glauben, werden wir jeden Tag stärker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1544

BeitragVerfasst am: 02.04.2017, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, und sogar ein neues Modell.
Info https://brodundtaylor.de/de/schongarmodus
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HotCookie
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 13.04.2017
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 08.05.2017, 10:28    Titel: Roggen-Sauerteigkultur neu züchten mit der Gärbox Antworten mit Zitat

Hallo liebe Brotbackfans,

nachdem ich mir temperaturbedingt die ersten Lernerfolge (wie es nicht geht) verschafft habe, habe ich mir, um künftigen Temperierproblemen aus dem Weg zu gehen, die Brød & Taylor Gärbox angeschafft. Da ich nun ganz von vorn beginnen möchte (einschliesslich der Neuzüchtung einer Roggensauerteigkultur) und ich die Temperatur nun aufs Grad genau steuern kann, wäre für mich wichtig zu wissen, wie ich am besten vorgehe, um möglichst ein sehr triebfreudiges, mild-säuerliches ASG zu erhalten. Zur Verfügung habe ich Roggenmehle der Typen 1150 und 1370, sowie Bio-Vollkornmehl mühlenfein, allesamt von der Adlermühle. Wie gehe ich nun am besten vor, um mein gewünschtes Ziel zu erreichen? Ich dachte mir ich füge der Schüssel täglich jeweils 50g von dem Vollkornmehl mit 50g Wasser hinzu und lasse das Ganze sich über mehrere Tage bei konstant 26 Grad entwickeln. Seht ihr das auch so oder habt ihr noch Tipps für mich?

Knusprige Grüße
Jochen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1544

BeitragVerfasst am: 08.05.2017, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jochen,
hast du diese Tipps schon gelesen?
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewforum.php?f=10

Ansonsten auch bei Lutz (plötzblog).
Gutes Gelingen.
Nun kannst du ja auch super selbst Joghurt machen. Winken
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HotCookie
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 13.04.2017
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 08.05.2017, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Birgit,

danke für deine Antwort. Ja, die allgemeine Vorgehensweise kenne ich, aber dort finden sich immer nur Temperaturbereiche, 25-30 Grad wären gut. Meine Frage war nun, da ich ja jetzt die Temperatur aufs Grad genau steuern kann, ob es eine ideale Temperatur gibt. Ich dachte an die 26 Grad, um auch die Hefen und damit die Triebfreudigkeit optimal zu entwickeln. Ist es vielleicht auch ratsam, die Temperatur während der Neuzüchtungsphase zu variieren, so wie bei der klassischen Dreistufenführung?

Dann ist da noch die Frage nach dem richtigen Mehl. Pöt sagt Vollkornmehl geht auch, ist aber nicht ideal, während Lutz Bio-Vollkornmehl empfiehlt. Daher steh ich hier etwas auf dem Schlauch...

Knusprige Grüße
Jochen

P.S.: Jahaaa und ganz langsam kochen kann ich nun auch! Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wopa
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 3226

BeitragVerfasst am: 08.05.2017, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe die klappbare Box schon lange und benutze sie gerne für Verschiedenes. Temperatur immer exact +/-1 Grad und nicht die Schwankungen wie sie im Ofen usw. mit der Glühbirne entstehen. Super für Fermentteige wo die Wärme über 12 Std. gleich bleiben muss.

Gross genug um genügend Fermentteig darin herzustellen ohne gleich meinen großen Gärschrank anwerfen zu müssen. Ich möchte die Box nicht missen und auf Hilfskrücken zurück greifen.
_________________
Gruß Wolfgang

Ich bin der mit dem Schrank voll Maßstäbe - und das ist gut so !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moeppi
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 1544

BeitragVerfasst am: 08.05.2017, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ehrlich gesagt, Jochen, nehme ich es da nicht so genau.
Mal ist es Dinkelvollkorn selbstgemahlen, mal Weizen 1050. Für Fermentteige, dann bei 28 Grad.

Für Roggensauerteig meist 1150. Bei 26 Grad.
Für Joghurt 40 Grad.

Für Langsamkochen nehm ich meinen Crockpot.
_________________
Liebe Grüße Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Küchen- und Backzubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->