www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht www.der-Sauerteig.de
Der Sauerteig - das unbekannte Wesen
 
Die Leser unseres Forums stammen aus allen Ländern und gesellschaftlichen
Hintergründen. Sie haben verschiedene Weltanschauungen und Religionen. Es ist
selbstverständlich für uns, dass dieses Forum völkerverbindend und mitmenschlich ist.
Radikale und menschenverachtende Ansichten werden wir deshalb nicht dulden.

 FAQFAQ   IMPRESSUMImpressum   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal 
isaak naturkost-Versand hat für Sie französisches Biomehl!
Bio-T45 für Feingebäck (Madeleine, Croissant, Brioche etc)
und Bio-T65 für echte Baguettes
 
www.der-Sauerteig.de auf Facebook teilen
Roggenbrötchen mit Speck & Käse RST

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brötchen und Kleinteile
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3222
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 05.02.2015, 20:56    Titel: Roggenbrötchen mit Speck & Käse RST Antworten mit Zitat

Hier hat Mature nach Roggenbrötchen mit Schinken gesucht, unter anderem hatte ich ein Brötchenrezept von Eva-Deichrunner verlinkt, in dem ich mir auch gut Schinken oder Speck vorstellen konnte.

So fing bei mir die Idee an zu reifen Auf den Arm nehmen

Roggenbrötchen mit Speck & Käse RST

Sauerteig ca 15 Std.Reifezeit bei Zimmertemperatur

8-15g ASG
145g RM 1150
145g Wasser

Vorteig mit dem Sauerteig ansetzen

90g WM 550
90g Wasser
1g Hefe

70g gewürfelter Speck anbraten, gibt ca 50g Einlage; besser wäre geräucherter Speck (war aber nicht vorrätig)

Hauptteig

Sauerteig
Vorteig
145g RM 1150
80g WM 1050
20g WM 550
2g Hefe
10g Salz
80-100g Wasser

ca 50g gebratener Speck nach Belieben kann auch 100g Speck genommen werden

Bis auf den Speck 6 min kneten, dann Speck zufügen und weitere 2 min kneten.
30 min Teigruhe
9 - 10 Teiglinge abstechen und rundschleifen, etwas plattdrücken;
mit der glatten Seite nach unten auf Leinen legen, zudecken
ca 60 - 90 min Stückgare
umdrehen und aufs Blech setzen
jungen Gouda ( ich hab mildem Beemster genommen) in Scheiben auflegen.
Bei 220°C ca 22 min backen



Guten Appetit

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 05.02.2015, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ui lecker, das ist was für meinen Sohnemann und meine Tochter. Wird gleich mal am Sonntag ausprobiert. Danke Uta. Pöt huldigen

Liebe Grüße Simone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angie11
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 21.01.2015
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 05.02.2015, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das war aber fix! Pöt huldigen Die werden bei uns auch am Wochenende ausprobiert!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Reklamation!!!

Letzte Woche Rezept gelesen. Anfang dieser Woche alle Zutaten aus der Aufzählung Sauerteig - Vorteig - Hauptteig überprüft und auf Einkaufszettel notiert, was fehlt. So weit, so gut.

Steh ich doch aber dann da so vorm Schinkenregal im Supermarkt und beäuge misstrauisch diese....diese....äh....diese "Kombination aus Schinken und Käse", die die mir da zusammengepresst und abgepackt zum Kauf anbieten wollten, da ereilt mich die Erkenntnis wie ein Blitz: Wer Roggenbrötchen mit Speck und Käse machen will, braucht dafür bestimmt auch KÄSE! Cool So ein Käse, da stand nix von Käse! Ganz hinten im Köpfchen flüsterten ein paar aufmerksame Gehirnzellen: "Doch! Da stand was von Beemster. Ziemlich unten, im Text". Puh, nochmal gut gegangen! Beemster war keiner da, hab ich halt würzigen Sylter mitgenommen. Das Wörtchen "mild" war nämlich sogar den aufmerksamen Gehirnzellen nicht mehr präsent Winken Auf den Arm nehmen Winken Auf den Arm nehmen



Dummerweise hatten die für Rezepte zuständigen, superaufmerksamen Gehirnzellen wohl schon Feierabend, als ich vorgestern Abend die Vorarbeiten für die Brötchen gemacht habe. Sonst hätten wir an den Vorteig gedacht Cool Winken Eingedenk der Worte "besser ein schneller Vorteig als gar kein Vorteig" (oder so ähnlich) habe ich gestern fix noch einen angerührt. War mehr nur so fürs Gewissen. Nächstes Mal wird´s perfekt....na ja, ich versuch´s jedenfalls Winken Die Brötchen schmeckten jedenfalls sehr lecker!
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zibiba ging mir mit dem Vorteig genauso. Hab ihn auch vergessen und dann einfach das Mehl und Wasser so mit rein gekippt, das war auch lecker. Wobei ich diese mal dann mit dem Vorteig das Ganze machen werde. Smilie aber eine Frage habe ich noch, die 50g bis 100 g Speck, sind die gewogen, als der Speck bereits angebraten waren oder vorher? Ich hab sie nämlich mit 80g ungebratenem Specht gemacht und fand das noch etwas wenig. Und diesmal mach ich alle Wecken mit Käse. 😃
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Uta ergaben 70 g Speck angebraten später ca. 50 g Einlage für den Teig. Das kommt auf den Wochentag, das Sternzeichen der Wutz und auf die Himmelsrichtung der Küche an Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen

Nein, sie schreibt ja auch

Zitat:
... ca 50g gebratener Speck nach Belieben kann auch 100g Speck genommen werden ...

Also die 50 g bis 100 g sind gemeint, nachdem der Speck angebraten ist. Wir haben 125 g angebraten, weil wir für eine Schüssel Feldsalat eh welchen brauchten und ich habe 50 g und ein paar Würfelchen Winken für diese Brötchen weggenommen. Aber ich meine auch, dass da schon an die 80 g bis 100 g gebratener Speck reinpassen würden. Wie schon im Wochenthread geschrieben, frisch aus dem Ofen mit einem Salat dazu, da braucht man gar nichts mehr sonst zum Drauflegen. Dann dürfen es auch ein paar Speckwürfelchen mehr sein Cool Ich werde das bei Gelegenheit testen und auch den Vorteig dann hoffentlich pünktlich ansetzen. Woran man aber auch immer alles denken muss ....! Mit den Augen rollen Winken Winken
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3222
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 20.02.2015, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zibiba,

warum "Reklamation"?
Etwa weil ich den Gouda erst zum Schluß aufgeschrieben habe, zu dem Zeitpunkt wo er auch gebraucht wird?

Hättest Du demnächst lieber vorab eine Einkaufsliste? Winken

Hallo Simone,


Zitat:
70g gewürfelter Speck anbraten, gibt ca 50g Einlage; besser wäre geräucherter Speck (war aber nicht vorrätig)


Ja 50 - 100 g Speck soll es nach dem Anbraten noch sein Sehr glücklich
Ich werde das nächste Mal auch mehr Speck verwenden Cool das muss man dem persönlichen Geschmack anpassen.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 21.02.2015, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, wer lesen kann ist klar im Vorteil 😀
Morgen reicht es jetzt doch nicht für die Brötchen. Vor lauter neuer Ofen hab ich die Brötchen vergessen. Obwohl sie doch nicht so vergessbar sind. Naja nächstes Wochenende sind sie wieder dran. Auf alle Fälle. Die Dinger sind soooo oberlecker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 22.02.2015, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
Hallo Zibiba,

warum "Reklamation"? Etwa weil ich den Gouda erst zum Schluß aufgeschrieben habe, zu dem Zeitpunkt wo er auch gebraucht wird? ...

Wenn ich den Gouda erst zu dem Zeitpunkt lese, wo er gebraucht wird beziehungsweise wo ich alles bereitlege, um gleich drauf schwungvoll loszulegen mit dem Backen, ist der Zeitpunkt, wo ich ihn hätte einkaufen können...... vorbei. Und das ist dann irgendwie......Käse! Auf den Arm nehmen Winken Nur gut, dass ich immer alle Rezepte zuvor sehr aufmerksam und vollständig durchlese. ~ hüstel ~ glaubt mir das jetzt jemand? Cool Und sag jetzt nicht, der Käse steht schon in der Bezeichnung mit drin. Schließlich kommt bei "Obstboden Tante Trude" ja auch keine Tante mit in den Teig!

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
... Hättest Du demnächst lieber vorab eine Einkaufsliste? Winken ...

Jaaaa-haaaa! Sehr glücklich Gips da bald ´ne Ä-hääp? Auf den Arm nehmen Winken Sehr glücklich Cool Auf den Arm nehmen Überrascht Winken

Gestern habe ich übrigens die restlichen Brötchen aufgetaut. Der Käse ist teilweise ein wenig abgeblättert, aber lecker waren sie immer noch. Gibt es vielleicht einen Trick, wie man das Abplatzen der Käsekruste nach dem Auftauen verhindern kann?
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2588
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22.02.2015, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Jau!
Vorher abpopeln und futtern ! Cool

Ich schreibe meinen Namen hier nicht hin, damit ihr nicht wisst, wer diese unqualifizierte Äusserung getätigt hat
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schinkenbrot
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge: 1974
Wohnort: 15518 Langewahl

BeitragVerfasst am: 22.02.2015, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Aus Utas Roggenbrötchenrezeptur kann man sicher auch für ein gutes Brot nutzen.

Im Mai, wenn der Katenschinken oder der Black Forest bei mir abschmeckreif ist werde ich Utas Rezept probieren. Aber nicht mit Käsescheiben sondern kleinen Würfel. Wenn es gefällt probiere ich gleich die Idee aus mit meinen triebfreudigen LM an Stelle des Hefevorteiges.



Noch hat er zu viel Gewicht. 300 g sollte der BFS noch schlanker werden.
_________________
liebe Grüsse Schinkenbrot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3222
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 22.02.2015, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Das hat man gerne Sehr glücklich erst macht frau eine unqualifizierte Aussage Cool und dann will sie auch noch inkognito bleiben Auf den Arm nehmen

@ Peter,

die Idee ist gut Cool ich komm dann zur Verkostung Winken

Hallo Zibiba,

über den Käse nach dem Frosten bin ich mir auch noch nicht im Klaren, er platzt zwar bei mir nicht ab, ist aber auch nicht mehr so schön geschmeidig, wie wenn er frisch ist. Mit den Augen rollen

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2588
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22.02.2015, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

War vielleicht gar nicht so unqualifiziert- man kann vor dem Aufbacken ja wieder ne Scheibe Käse drauflegen! Winken
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3222
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 22.02.2015, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das hab ich auch schon überlegt, allerdings kommt dieser Gedanke immer erst nach dem Aufbacken Mit den Augen rollen,
aber vielleicht ist die Aufbackzeit zu kurz, als dass Käse und Brötchen eine innige Verbindung eingehen können Cool
Versuch macht kluch Sehr glücklich

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

OK, testen wir mal Sehr glücklich Ich hatte eh überlegt, den Käse das nächste Mal erst etwas später draufzulegen, denn der war wirklich sehr trocken nach dem Backen. Geschmeidig war da nix mehr Winken Vielleicht ist er deshalb auch so arg abgeplatzt. Erst heiß gebacken, dann schlimmste Kälte - da kann man aber auch schon mal abplatzen, ne? Oder lag´s daran, dass Sylt nicht Beemster ist? Aber ich könnte jedenfalls fast wetten, WENN ich ihn dann abpopeln will, dann hält das Zeuch bombenfest Cool
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 24.02.2015, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Denke mal der Käse sollte etwas Weicher sein, dann platzt er auch nicht so ab beim Auftauen. Oder wirklich erst später drauf. Oder in den Teig mit rein...... Hmm, das könnte auch lecker sein.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 25.02.2015, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Den Käse mit in den Teig hineinzugeben habe ich auch überlegt. Dort, als ich im Supermarkt stand und kurzzeitig nicht mehr wusste, welcher Käse und wie-wo-was. Ja, doch, kleine Käsewürfel neben den Schinkenwürfeln (die Menge jeweils etwas anpassen) kämen bestimmt auch toll Smilie
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3222
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 25.02.2015, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss Euch recht geben Winken das Finden des richtigen Käses ist nicht einfach. Ich hab schon mehrere Sorten ausprobiert und momentan ist halt der "Beemster mild" der Käse, welcher am ehesten meinen Vorstellungen eines Käses für Käsebrötchen entspricht.
Er muss wirklich sehr weich sein, hoher Fettgehalt versteht sich von selbst Auf den Arm nehmen
Vielleicht ginge auch so'n einfacher Gouda am Stück, welcher eingeschweißt in den Discounter angeboten wird.

Ich werde auf jeden Fall noch wieder forschen.

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2588
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.02.2015, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Scheibletten Cool ?
Ist ja auch sone Art Käse und schmilzt gut. Verlegen
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flaqita
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 07.09.2012
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 28.02.2015, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach die morgen wieder und werd morgen mal den Billig Gouda nehmen. Jung und am Stück, aber hab ja nen Käsehobel, da sollte das gehen. Und einfrieren werd ich auch welche, dann kann ichnauch berichten, wie das war. Und vielleicht probier ich auch Käsestückchen im Teig. Mach ja die doppelte Menge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tommes
Sauerteigfachmann
Sauerteigfachmann


Anmeldungsdatum: 11.10.2010
Beiträge: 105

BeitragVerfasst am: 26.11.2017, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ja wie gut sind die denn! Mangels Hefe hatte ich die mit WASG im Weizen-Vorteig gemacht, und zwei Stunden in der Stückgare. Der Maasdamer oben wurd etwas braun, aber für ein Tupperware-Mittagessen sind die Dinger ideal! Die gibt es sicher noch mal. Hefe ist nicht nötig, aber einen frischen Gouda als Belag werde ich sicher ausprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kupferstädterin
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 3222
Wohnort: Nähe Aachen

BeitragVerfasst am: 26.11.2017, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Freut mich Tommes Pöt huldigen dass sie schmecken

Fein, dass Du sie mal wieder ans Tageslicht geholt hast
Mit WASG finde ich eine super Idee

LG Uta
_________________
Selbstgebackenes Brot ist Gold wert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mary23
Sauerteigbäcker
Sauerteigbäcker


Anmeldungsdatum: 15.10.2017
Beiträge: 63
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: 27.11.2017, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

danke für das tolle Rezept, das werde ich bestimmt mal ausprobieren und dann berichten wie es bei meinen Lieben angekommen ist. Ich liebe Speckbrötchen und auch Käsebrötchen.... mmmhhhhh.
_________________
Brotbäcker-Anfänger mit Ambitionen zu mehr. Sehr glücklich
Meine Lieblingsrezepte ---> https://marysbunterezeptewelt.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 28.11.2017, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

kupferstädterin hat Folgendes geschrieben:
...Fein, dass Du sie mal wieder ans Tageslicht geholt hast ...

Von mir auch ein Dankeschön fürs Hochschubsen. Auch weil ich wegen unseren Scherzen weiter oben gerade wieder lachen musste Sehr glücklich Das tut gut an solch einem trüben Novembertag. Grinsend bin ich dann in die Küche marschiert und habe den Rezeptausdruck herausgesucht. Demnächst gibt es die Brötchen auch hier wieder Smilie
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Förmchenbäcker
Auf Wunsch ohne Rang


Anmeldungsdatum: 20.12.2008
Beiträge: 2588
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28.11.2017, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Denk an den Käse!!!


Anonym
_________________
Always look on the bright side of life!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 29.11.2017, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Huch, da wird Käse gebraucht?
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zibiba
Absoluter Spezialist
Absoluter Spezialist


Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1750
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 01.12.2017, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Der Käse ist echt DER Problempunkt bei diesem Rezept! Winken

- Positiv: Ich habe an ihn gedacht und ihn auch verwendet.
- Negativ: Er hat seine eigenen Vorstellungen, wie es zu laufen (ha!) hat.




Bei denen, die vorne liegen, habe ich den Käse gleich draufgelegt. Bei den hinteren Brötchen kam der Käse erst 9 Minuten vor Backende drauf.

Ich vermute, beim zweiten Anlauf war es dem Käse von jetzt auf gleich so warm, dass er sich dünne gemacht hat und schnell davongelaufen ist. Ihn hinterher zusammenzukratzen und wieder draufzupacken ist jetzt nicht so der Bringer Überrascht Preisfrage: Wer weiß nun, nach welcher Zeit man den Käse idealerweise drauflegt, so dass er a) nicht zu sehr austrocknet, wenn man die Brötchen anschließend einfriert und b) beim Backen nicht davonläuft? Cool Winken Noch sind die Brötchen mitsamt dem Käse elastisch.

Und ja, eins (hinten links) kriegte testweise gar keinen Käse ab. Einen Schönheitspreis aber auch nicht Smilie

Edit: Den Hinweis im Wochenthread mit den 200°C habe ich gesehen und notiert. Probiere ich beim nächsten Versuch dann.
_________________
Viele Grüße
Zibiba
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Je besser das Brot, desto schlechter die "Haltbarkeit"! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.der-Sauerteig.de Foren-Übersicht -> Brötchen und Kleinteile Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Neue Synagoge Ulm


 Intro   Portal 
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
-PH1- -PH2-

<-ST-IT->